3jährige malt nur schwarzt

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tamago 11.03.10 - 10:16 Uhr

Hallo zusammen, meine kleine kommt bald in den Kindergarten.
Zu Hause habe ich das Problem, dass wenn immer alle Farben zu Verfügung stehen, dass sie IMMER
Schwarz nimmt und alles (soweit das Kinder mit 3 machen) in Schwarzt komplett ausmalt.
Warum macht sie das? Sie sagt, die Farbe gefällt ihr.
Ich habe Angst, dass ich im Kindergarten direkt angesprochen werde, ob sie seelische Probleme hat.
Hat jemand ähnliches erlebt? Mache ich bei der kleinen was falsch?
Ich liebe sie so sehr und so behandele ich sie auch - sie ist arg in Watte gepackt und da wundert mich das um so sehr...
Alles Liebe und vielen Dank,
Tamago

Beitrag von unipsycho 11.03.10 - 10:18 Uhr

Wie läuft das malen bei euch so ab?
Beschreib einfach mal!

Beitrag von tamago 11.03.10 - 10:26 Uhr

Hallo,
also wir sitzen am Tisch, ich habe ein Malbuch (sogar Malbücher, wo man auf einer Seite das ganze schon coloriert sieht).
Dann sprechen wir, was man darauf sieht und beschließen es zu colorieren.
Entweder sie greift direkt zur schwarz - ich habe alle Stifte ausgebreitet vor ihr liegen - oder ich nehme die Blau z.B. für den Himmel und spreche mit ihr, dass der Himmel blau ist.
Dann nimmt sie schwarz und malt die Wiese an.
Wenn ich dann sage, oh, die Wiese ist doch normal saftig grün, oder die Sonne wunderbar gelb, widerspricht sie und sagt entweder - nein sie ist schwarz
oder sie sagt, schwarz ist mir lieber....

:-(

Beitrag von jenny133 11.03.10 - 11:06 Uhr

Hallo

neulich kam eine Sendung im Fernsehen, da war das schön erklärt wie die Entwicklung des Kindes abläuft. Und soviel ich noch weiss können die kleinen in dem Alter noch keinen Bezug zwischen Farbe und Gegenstand feststellen.

Zb. eben das das Gras grün ist. Wenn wir an Gras denken, dann kommt uns immer die Farbe Grün in den Sinn. Und das ist bei unseren eben noch gar nicht so.

Nico malt zwar mit allen Farben, aber alle übereinander, so das zum Schluss auch nur noch ein dunkler Fleck übrigbleibt. Dann sieht das Bild "schön" aus ;-)

LG
Melanie mit Nico 2 einhalb

Beitrag von tamago 11.03.10 - 15:17 Uhr

Hallo,
das klingt wirklich plausibel :-)
Na dann darf Anastasia schön weiter malen, wie sie möchte :-P

Alles Liebe und nochmals Danke an Euch

Beitrag von unipsycho 11.03.10 - 13:27 Uhr

Mein Gedanke war, dass du vielleicht der schwarzen Farbe zu viel Aufmerksamkeit gibst. Dass du schon auf sie eingehst, wenn sie den Stift aufnimmt und sie gelernt hat, wenn ich schwarz benutze, werde ich durch Aufmerksamkeit belohnt.

Was Jenny sagte, klingt auch sehr plausibel. Wenn man mit Gelb auf weißem Papier malt, dann sieht man nicht viel. Genauso hellgrün und hellblau.

Vielleicht nehmt ihr auch mal bunten Karton - ich wette, wenn ihr dunkelblaues Paier habt, wird die Kleine möglichst helle Farben verwenden. - würde die These zumindest unterstützen ;-)

Beitrag von maeuschen74 11.03.10 - 10:37 Uhr

Hallo,

ich bin Erzieherin und kann dir zur Beruhigung sagen, dass ist nur eine Phase, viele Kinder wählen in diesem Alter bevorzugt dunkle Farben. Mein Sohn hat auch eine ganze Weile nur mit Schwarz gemalt, irgendwann hat er dann von sich aus andere Farben gewählt. Deine Tochter drückt mit der Farbe noch keine Gefühle aus sie entwickelt gerade mal ihre Fähigkeit etwas zu malen, Farbe ist dabei nicht wichtig, eher die Gewissheit etwas auf das Papier gebracht zu haben und das wird für sie durch die dunkle Farbe noch deutlicher. Mach dir keinen Kopf deine Tochter ist ganz normal.

Lieben Gruß Christel

Beitrag von scrollan01 11.03.10 - 10:39 Uhr

Na und?

Meine malt NUR mit LILA!

Und zwar richtig schönes dunkles Lilia - am besten noch 2x drüber!

LG Scrollan#klee

Beitrag von tamago 11.03.10 - 10:40 Uhr

:-)
Ah - vieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeelen Dank!
Mir fällt ein Stein vom Herzen!!!!!!


Ich drück Dich ganz doll

Beitrag von scrollan01 11.03.10 - 11:12 Uhr

Gern geschehen!

Unser Kinder sind gleich motional gestört nur weil sie düstere Bilder malen!

Ich erzähle mal eine Story meiner jetzt fast 9 jährigen!
Sie war damals 2 Jahre alt und malte mit mir Wasserfarben!
Ich sollte ihr Sachen malen, also auch einen Hund!
Auf meine Frage nach der Farbe des Tieres kam braun!
So weit so gut!

Haste gedacht, Puppe ;-))

Ich fragte dann, wie der Hund denn heißen sollte - weil sie jédem Tier einen Namen geben wollte.

Antwort war: FRIEDHOF!

#schock#rofl

Ja, so kann es gehen!

Sie hat bis heute einen rabenschwarzen Humor!

#schein

Beitrag von nordengel 11.03.10 - 19:08 Uhr

Hi,

ich hab als Kind auch ne Weile nur mit schwarz gemalt, bin aber soweit ganz normal. :-)

Guck Dir doch mal die ganzen Kindersachen an: rot, gelb, grün, blau, rosa, lila, orange. Wenn dann mal eine "exotische" Farbe wie schwarz, weiß oder braun auftaucht, ist es doch klar, dass die für die Kids besonders interessant ist.

LG! Andrea

Beitrag von mel-t 11.03.10 - 19:27 Uhr

Meine hat ne Zeitlang alles grau gemalt, das gefiel ihr einfach so. Inzwischen ist der graue Filzstift hin, da nimmt sie dann auch mal was anderes.... und langsam wirds auch realistischer von der Farbgebung, aber sie ist auch über ein Jahr älter als Deine Tochter.

Ich würd sie einfach lassen... Vielleicht gefällt ihr der starke Kontrast. Vielleicht macht sie es auch besonders um dich zu ärgern, ein kleiner Machtkampf also.

Mfg
Mel-t