baby wurde gestern zum 1.mal geimpft.worauf muss ich achten

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von meinbaby86 11.03.10 - 10:29 Uhr

hallo ihr lieben,mein kleiner hat seine este impfung hinter sich.gestern hatte er kurz 38,3 Grad Tempertaur,hab ihm dann ein benuron zäpfchen gegeben weil er auch so geschrien hat,war dann besser.vorhin war die Temp. bei 37,4 er schläft gerade,aber ziemlich unruhig.wie lange muss ich denn die Temperatur im Auge behalten?Und worauf sonst noch achtgeben?Liebe Grüsse
#sonne

Beitrag von swety.k 11.03.10 - 10:59 Uhr

Hallo,

das Zäpfchen hätte nicht sein müssen, dazu war das Fieber noch nicht hoch genug. Fieber an sich tut nicht weh, also kam das Schreien sicherlich von was anderem. Sei mal demnächst etwas zurückhaltender mit Medikamenten. Dein Kleiner wird in seinem Leben noch genug Medizin nehmen müssen, da ist wegen 38,3 noch kein Zäpfchen nötig.

Ansonsten achte halt drauf, wie sich seine Temperatur entwickelt, ob er gut drauf ist, ob er ißt und trinkt. Aber das wird schon, mach Dir mal keine Sorgen. Soviel kann nicht passieren.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von yorks 11.03.10 - 11:00 Uhr

Hey,

Louis hat auch seine erste Impfung hinter sich. Er hat einfach nur viel geschlafen und war sehr warm. Aber kein Fieber. Ihm taten die Beinchen sehr weh, 2 Tage. Am Tag der Impfung hab ich ihm abends auch ein Zäpfchen gegeben da er nur geweint hat. Ansonsten schaue einfach ob er sich verhält wie immer. Temperatur kannst du öfters am Tag erfühlen oder auch mal messen wenn du unsicher bist aber ansonsten ganz entspannt sein. Baby meldet sich schon wenn was ist. ;-)

Bei Louis war am 3 Tag schon gar nichts mehr von der Impfung zu merken.

LG yorks mit Louis (12 Wochen alt)

Beitrag von tragemama 11.03.10 - 11:04 Uhr

Zäpfchen gebe ich nur bei offensichtlichen Schmerzen oder ab 39 Grad Körpertemperatur. Abgesehen davon würde ich Nurofen (Ibuprofen) bevorzugen, weil Paracetamol (also Ben-u-ron) Leberschäden hervorrufen kann. Deshalb ist Paracetamol ab einer definierten Packungsgröße auch verschreibungspflichtig geworden.

VG Andrea

Beitrag von baffy69 11.03.10 - 13:05 Uhr

Hallo Andrea,

Du hast recht, dass man Schmerzmittel wirklich nur bei wirklichem Bedarf geben soll, aber hast Du Dir mal die Nebenwirkungen von Nurofen durchgelesen? Die finde ich bei weitem viel stärker und schädlicher als bei Paracetamol! Aber das soll jeder für sich entscheiden! Ich würde es meinen Kindern jedenfalls nicht geben und im Notfall Paracetamol bevorzugen! Abgesehen davon beinhalten fast alle chemisch hergestellten Medikamente eine leber- und nierenschädigende Gefahr in sich, egal ob es sich um Schmerzmittel, Antibiotika o.a. Medikamente handelt!

Andrea

Beitrag von tragemama 11.03.10 - 13:58 Uhr

Ich hab jede Menge Fachlit. dazu genossen - Paracetamol gibts in unserem Haushalt nicht (sonst so ziemlich alles).

Andrea

Beitrag von baffy69 11.03.10 - 15:00 Uhr

Wo gibt es die Fachinformation denn? Wäre bestimmt auch für die anderen Mütter interessant, denn die Herstellerinformation von Paracetamol ist im Vergleich zu Nurofen ja sehr harmlos! Bei uns gibt es so ziemlich nichts an Medikamenten im Haushalt! An chemischen Medikamenten haben wir nur Paracetamol, Nurofen hab ich mir mal für den Notfall besorgt, aber als ich den Beipackzettel las, wurde es sofort vernichtet!

Andrea

Beitrag von tragemama 11.03.10 - 16:24 Uhr

http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/259872.html

Nur ein Beispiel einer Publikation über das Thema. Wir haben auch nur "sonst alles", weil mein Mann vom Fach ist.

Andrea

Beitrag von baffy69 11.03.10 - 16:38 Uhr

Liebe Andrea,

sei mir bitte nicht böse, dass ich das hinterfrage (ist halt mein Naturell;-)!), aber folgenden Artikel habe ich auf der selben webside gefunden! Was stimmt denn jetzt?

http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/213682.html

Andrea

Beitrag von tragemama 11.03.10 - 16:56 Uhr

Was haben jetzt Schmerzen und Fieber beim Baby mit höhenkranken Bergsteigern zu tun?

Beitrag von baffy69 11.03.10 - 18:01 Uhr

Was ist das denn jetzt für eine Frage? Willst Du damit behaupten, dass die Nebenwirkungen von ein und dem selben Medikament beim Erwachsenen anders ausfallen als beim Säulgling oder Kleinkind? Naja, ich gebe meinem Kind jedenfalls kein Nurofen!