Schmerzen nach AS?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von kassiopeia1979 11.03.10 - 10:32 Uhr

Hallo ihr.
Hatte am Dienstag eine AS nach Fg ind er 9. ssw.
Letztes Jahr hatte ich auch schon eine in der 11.ssw. und da hatte ich überhaupt keine Beschwerden anschließend.
Dieses mal habe ich total Schmerzen.
Gestern hatte ich richtige Nachwehen und heute tut mir bei jedem Schritt vor allem die linke Unterleibshälfte weh. Es zieht richtig doll. Muss dazu sagen, dass ich starken husten habe und der gestern auch immer schon im Bauch gezogen hat. Ist das jetzt so ne Art Muskelkater vom Dauerhusten oder was sonst? Kenne das gar nicht... tut so weh!#schmoll
Kennt ihr das auch?
LG,
Kassi

Beitrag von 959707 11.03.10 - 11:36 Uhr

hallo kassi!ich hatte nach dieser fehlgeburt jetzt am 3.3
auch mehr schmerzen als nach der im dezember!hab mit meiner hebamme gesprochen und die hat mir erst mal arnica C30 5 kügelchen pro tag verordnet!hat gesagt soll mich noch ausruhen der körper braucht das!vielleicht hat es auch etwas mit dem husten zu tun!meine as ist jetzt 1 woche her und die schmerzen haben jetzt nachgelassen!schon dich und wenn nicht geh einfach nochmal zum arzt!
lg und gute besserung:-D
bianca mit #stern#stern im #herzlich

Beitrag von julk 11.03.10 - 12:50 Uhr

Also ich würde es schon kontrollieren lassen. Ich hatte ca. 2 Wochen nach der Ausschabung auch totale Schmerzen und es hat sich dann rausgestellt, dass ich an beiden Eierstöcken je zwei total große Zysten hatte.. Die waren so groß, dass die Ärztin einen Schwangerschaftstest gemacht hat (obwohl ich das natürlich 100% ausschließen konnte.) und war natürlich auch negativ. Sie meinte, wahrscheinlich wäre eine noch von der Fehlgeburtsschwangerschaft, die anderen durch die extreme Hormonumstellung. Waren an der Grenze zur OP, ging dann aber zum Glück ohne.
Kiee Grüße