Wie würdet ihr euch verhalten?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von wunschkind8802 11.03.10 - 10:43 Uhr

Hallo an alle,

es geht um meine "Freundin", sie ist die Mama von dem besten Freund meines Sohnes.
Wir haben uns im Kiga, durch unsere Jungs (gingen in die gleiche Gruppe, sein Freun ist schon in der Vorschulgruppe, meiner rückt im Sommer nach), kennen gelernt und uns von Anfang an super verstanden.
Wir haben viel unternommen zusammen, die Kinder (sie hat 3, ich hab 2) verstehen sich super und spielen gern zusammen.
Nun hat sich meine Vermutung aber leider bestätigt...
Wenn ich mich nicht melde, herrscht Funkstille. Mittlerweile seit 3 Wochen #schmoll

Ich weiss, das sie durch die Schichtarbeit nicht viel Zeit hat - aber sonst haben wir immer zwischendurch telefoniert oder Sms geschrieben.
Aber wie gesagt, die meisten Treffen gingen von uns aus.

Letztens sagte sie, das ihr Sohn immer so aufgedreht, frech und wild ist - nachdem er mit meinem zusammen gespielt hat.
Aber hatte ich ihre Kinder bei mir nachmittags, kann ich auch nichts anderes sagen - sie sind auch frch und aufgedreht... habe mich darüber aber nie beschwert - das sind nun mal kleine Kinder!

Ihre Jungs fragten die letzte Zeit ganz oft, wenn wir uns im Kiga sehen, ob wir uns treffen und spielen können.
Ich sage immer, das müssen wir mit Mama mal besprechen...
Mittlerweile grüßen sie uns nicht mehr freudestrahlend und fragen auch nicht mehr!
Mein Sohn ist total traurig, aber ich mag ihn auch nicht anlügen.
Auch meine Kleine fragt immer nach ihrer Kleinen (sind beide gleich alt).

Habe meinem Sohn gestern gesagt, das C. sich nicht meldet und ich davon ausgehe, das sie keine Lust oder keine Zeit hat.

Ich bin ganz schön traurig... wir haben uns immer so gut verstanden, bis eben auf die letzten 2 Male - wo sie sagte, wie ihr Sohn nach den Treffen mit meinem immer drauf ist!

Wenn wir uns im Kiga sehen, ist sie eigentlich wie immer - vielleicht etwas kurz angebunden.
Ich sage aber auch nichts weiter...

Wie würdet ihr euch verhalten?

Liebe Grüße Wenke & Kids #verliebt

Beitrag von espirino 11.03.10 - 10:48 Uhr

Hallo,

warum sprichst du sie nicht einfach darauf an? Vielleicht kannst du ihr auch Hilfe anbieten? Sie zu euch zum Kaffee einladen?

Alle Vermutungen nutzen nichts, solange du und dein Sohn nicht wissen wie ihr dran seit. Vielleicht hat sich unter den Kindern etwas ereignet, von dem sie weiß du aber nicht?

Vielleicht hat sie aufgrund der Schichtarbeit wirklich keinen Nerv für so viele kleine Kinder. Ich hab selbst Schicht gearbeitet und werde es nach der Elternzeit auch wieder und weiß, wie anstrengend Nachmittage mit kleinen Kindern nach einer Früh- oder Nachtschicht sein können. Man möchte dann halt teilweise wirklich nur seine Ruhe, versucht zuhause das nötigste zuschaffen und macht 3 Kreuze, wenn man endlich ins Bett kann.

Frag sie einfach mal.

LG Jana

Beitrag von wunschkind8802 11.03.10 - 10:57 Uhr

Hallo,

ja, das verstehe ich auch.
Ich bin aus der Altenpflege, ich weiss wie anstrengend Schichtarbeit ist.
Hab ihr auch schon öfter die Kinder abgenommen und sie alle 3 nach dem Kiga mit zu uns genommen...

Wenn unter den Kindern etwas wäre, hätte mein Sohn mir davon erzählt.

LG Wenke

Beitrag von andrea87 11.03.10 - 10:57 Uhr

Hallo Wenke,

das kommt mir sehr bekannt vor. Nur das es bei mir zusätzlich noch meine Trauzeugin ist:-(

Habe mich auch nicht mehr gemeldet um zu sehen ob von Ihrer Seite was kommt, kam aber nie. Mein Sohn hat immer nach ihrem gefragt und ob wir hingehen können zum spielen. Er versteht das mit seinen 2,5 Jahren ja nicht. Nunja nachdem sie nicht mehr ans Telefon ging wenn ich versucht hab sie zu erreichen und auch auf Mails nix kam, hab ichs gelassen. Wer nicht will der hat schon. Allerdings wars bei uns wahrscheinlich, weil ich mal was zu ihr gesagt habe als sie ihrem Sohn paar auf den Po gegeben hab und mich "beschwert" habe das ihr SOhn meinen schlägt und schubst usw.

So schade wies immoment noch für dich ist, aber meld dich einfach nicht mehr. Das ist sie wahrscheinlich nicht wert.

LG Andrea

Beitrag von wunschkind8802 11.03.10 - 11:01 Uhr

Hallo Andrea,

ja - so ist es bei uns auch.
Mein Sohn ist zwar schon älter als dein Kleiner, aber er versteht es trotzdem nicht... es gab ja nie einen Streit o.ä.

Wahrscheinlich haben wir sie genervt und meine Kinder sind ihr zu laut und zu wild.
Aber das kann man doch sagen!

Verstehe ich nicht...
Ich hätte es so hin genommen und gut wäre.
Aber einfach nicht mehr melden, find ich scheisse.

LG Wenke

Beitrag von andrea87 11.03.10 - 11:25 Uhr

Ja man kann reden, aber für manche scheint es einfacher zu sein, lieber nix mehr zu sagen. Wenn sie sagen würde wieso und warum, wüsstest du wenigstens woran du bist.

Es ist schon doof aber ich mach mir mittlerweile keine Gedanken mehr drüber. Hat aber auch ne Weile gedauert eh es mir am allerwertesten vorbeigegangen ist. Für mich ist das Thema mittlerweile erledigt. Auch wenn`s schade ist.

LG Andrea

Beitrag von yamie 11.03.10 - 11:24 Uhr

hallo,

blöde situation. auch wenns dir vielleicht schwerfällt, ich würde sie direkt darauf ansprechen. denn nur so hast du gewissheit. alles andere ist reine spekulation.



lg
yamie




_________________________

dies ist KEINE signatur!

Beitrag von agostea 11.03.10 - 11:38 Uhr

Ich würde gar nichts machen und es dabei belassen. Vielleicht hat sie gemerkt, das ihr keine Wellenlänge habt. Um das herauszufinden braucht es eine Zeit.
Ausserdem ist sie sehr eingespannt. Schichtarbeit und DREI! Kinder - Respekt! Da bleibt wenig Raum um Freundschaften zu pflegen. Gehst du arbeiten?

Gruss
agostea

Beitrag von janamausi 11.03.10 - 20:17 Uhr

Hallo!

<<Habe meinem Sohn gestern gesagt, das C. sich nicht meldet und ich davon ausgehe, das sie keine Lust oder keine Zeit hat. <<

Ich finde es nicht gut, dass Du deinen Sohn damit belastest, obwohl du gar nicht weißt, was los ist.

Schichtarbeit und 3 Kinder ist sicherlich nicht einfach und da bleibt nicht viel Zeit (man will ja auch mal alleine Zeit mit seinen Kindern verbringen). Vielleicht meint sie es gar nicht böse, sondern hat wirklich nur keine/wenige Zeit und sieht es nicht so eng wie Du.

Sprech sie einfach mal darauf an und redet offen darüber. Dann weißt Du was los ist und kannst dementsprechend handeln.

LG janamausi

Beitrag von wunschkind8802 11.03.10 - 21:18 Uhr

Hallo,

erstmal danke für eure Antworten!

Schichtarbeit klingt vielleicht etwas übertrieben, wenn sie Frühschicht hat arbeitet sie von halb 8 bis halb 4 und wenn sie Spätschicht hat, fängt sie halb 12 an und arbeitet bis 18 Uhr.

Ich selber bin Altenpflegerin, hab bis vor kurzem in der Hauskrankenpflege gearbeitet (auch in Schichten, meine Spätschicht ging bis 22 Uhr) - ich bin mit meinen Kindern allein und weiss wie hart das ist.
Nun bin ich leider, krankheitsbedingt, zu Hause.

Heute, als ich mit meinen beiden aus dem Kiga ging, hat mich ihr Sohn (der Zwillingsbruder des besten Freundes meines Sohnes) gefragt, ob er heut zu uns kommen kann.
Wir waren schon verabredet, ich meinte zu ihm "ein anderes Mal".
Sie hat komisch geguckt und gar nichts gesagt, so als hätte es ihr nicht gepasst, das er gefragt hat.

Werde sie nächste Woche mal fragen, was Sache ist.

Liebe Grüße Wenke