Unser Haus wird zum Bauernhof...

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von chaos-queen80 11.03.10 - 11:00 Uhr

Hallo!

Wohnen seit 2 Jahren in einem 3-Familien-Haus zur Miete:
Das Haus liegt am Berg, deshalb hat das UG den Garten/Terasse (dort wohnt die Tochter des Vermieters mit Mann und Kind-13J.). Im EG wohnen wir und im OG wohnt ein junges Paar ohne Kinder.

Im Herbst 2008 haben sich die Mieter von unten 4 Hühner angeschafft. Sie sollten in einen Bereich neben dem Haus kommen (unter unserer Küche/Esszimmer). Ich dachte und sagte auch: "Ok, solange ihr kein Gockel anschafft, der die ganze Zeit kräht...;-)"

Im Herbst 2009 folgten noch weitere Hühner, mittlerweile sind es 14 Stück! #schock Dann stellte sich heraus, dass 2 davon doch Gockel sind!

Die krähen den ganzen Tag und die Hühner gackern wie wild. Das Problem ist, dass die Hühner überall herumlaufen und überwiegend an der Terassentür auf sich aufmerksam machen (alle im Chor! :-[).

Das ist genau unter Johanna´s Kinderzimmer!!! Sie wacht seit Tagen deshalb Nachmittags früher aus ihrem Schlaf auf. Den braucht sie, weil sie Vormittags in den KiGa geht. Dann ist sie knatschig!!!

Uns sagte man auf der Stadtverwaltung, dass es Kleintiere sind und das ist ok so! "Super":-(

Momentan ist winter, die Fenster geschlossen, aber was ist wenn´s wärmer wird...?

Hab ich da eine Chance, dagegen vorzugehen? Hab schon was gesagt, aber es interessiert sie einen Scheiß!!!

Die Tochter macht auch abends immer die Musik laut, tanzt, turnt und schreit herum, egal, ob sich jemand im haus gestört fühlt oder nicht....

Danke für euere Tipps!

LG
Tina

Beitrag von risala 11.03.10 - 11:26 Uhr

Hi,

wo wohnst Du? Stadt? Land? Dorf mit evtl. noch Landwirtschaft?

Hühnerhaltung inc. Hahn in Wohngebieten ist nicht grundsätzlich verboten - kann jedoch auf einen Hahn pro Grundstück begrenzt werden. Das kommt halt auf die Gemeinde an.

Vielleicht könnt ihr euch darauf einigen, dass die Hähne/Hühner nachts eingesperrt werden und nur tagsüber rauskommen? Ändert zwar nichts am Mittagsschlaf, aber ich glaube auch nicht, dass das ein Argument für ein Haltungsverbot liefert.

Gegen die laute Musik etc am Abend kannst Du Dich zunächst beim Vermieter schriftlich beschweren - wobei es natürlich sein kann, dass er gegen seine Tochter nichts tun will/wird.

Je nach Uhrzeit kannst du halt auch die Polzei wg Ruhestörung anrufen - ob das allerdings fürs Mietverhältnis zuträglich ist?

Gruß
Kim

Beitrag von melina2003 11.03.10 - 11:40 Uhr

Also wir wohnen hier auf einem Geflügelhof.
Ganz pauschal haben wir hier knapp 2500 Gänse und Hühner.
Und jetzt zu Ostern kommen nochmal 2000 kleine Küken dazu. ( die sitzen direkt bei uns an der Terrasse )
Die Hühner laufen überall frei rum.
Und ja sie stehen auch vorm Kinderzimmer fenster und laufen auch auf unserer Terrasse rum.

Und ganz zu schweigen , wenn hier der Fuchs unterwegs ist , dann ist hier richtig radau.

Ja und wie alle Hühner und Gänse , krähen sie auch.
Jedoch haben sich unsere Kinder daran gewöhnt.
Der Hahn kann morgens um 4 Uhr krähen und meine kinder schlafen weiter , auch wenn er direkt unter deren Zimmer steht.

Es ist alles reine Gewöhnungssache.
Und meiner meinung nach nichts worüber man sich streiten müsste.
Zumal ihr eingewilligt habt !!!!!
Das darfst du auch nicht vergessen.

Wenn es euch weiter stört , wird euch nichts anderes übrig bleiben wie auszuziehen.


LG Carina

Beitrag von chaos-queen80 11.03.10 - 11:54 Uhr

Die Einwilligung war unter dem Aspekt, dass es 4 Hühner sind UND sie in das besprochene Gehege kommen.

Als wir hierher gezogen sind, war nie die Rede von Hühner und Co. Sonst hätten wir hier niemals den Mietvertrag unterschrieben!

Naja, vielleicht gewöhnt sie sich daran. Das baby wird´s vielleicht, weil es nix anderes Kennt.

Wir schauen uns jedenfalls woanders um, es ist nicht gut, wenn Hauseigentümer (oder wie hier die Familie des Vermieters) im haus wohnen. Die verhalten sich halt, als wären sie alleine hier.

Beitrag von melina2003 11.03.10 - 11:59 Uhr

Habt ihr denn irgendwas schriftliches Festgehalten ?
Also das es nur 4 Hühner sind ?? und auch nur 4 Hühner bleiben ??
Ansonsten habt ihr wirklich schlechte Karten.
Bei uns war das Hühner-Schlaf-Theater nach 4 wochen gegessen und die kinder haben noch nie so gut geschlafen.

LG

Beitrag von nsd 11.03.10 - 12:36 Uhr

Bei meiner Mutter ist es ähnlich, aber gegen die Hühner kann man da nichts machen, da es kein reines Wohngebiet ist.

Ich finde, wenn man Hühner nicht extrem ärgert (Fuchs etc.) dann hört man sie fast nicht, ich glaube kaum, dass deine Tochter im Hühnerstall schläft. Den einzigen, den man hört ist der Hahn.

In der Regel krähen, die auch nicht ununterbrochen. OK bei meiner Mutter der Hahn (2 Gärten weiter) kräht sehr lang (mein Opa hat mal gezählt und bei 30 aufgehört zu zählen). Die müssten mal nachts das Licht im Stall/Gehege ausmachen...glaube ich.

Du hast geschrieben, dass sie schon seit Herbst 2009 die 14 Hühner inkl Gockel haben, aber deine Tochter wacht doch erst seit ein paar Tagen früher auf! Also ich sehe da nicht unbedingt einen zusammenhang. Vielleicht ist sie früher ausgeschlafen.

Bei dem Hühner-Thema übertreibst du meiner Meinung.

Das mit der Musik ist ein anderes Thema, aber dazu hat die Vorposterin ja schon was gesagt...

Beitrag von chaos-queen80 11.03.10 - 17:21 Uhr

Nochmals:

Die Hühner laufen überall herum!

Die Terrasse unserer "Untermieter" ist genau ünter Johannas Zimmer. Dort sitzen diese Tiere und Gackern lauthals und der Hahn kräht dazu! Glaub mir, das ist laut... Vor allem, wenn es über 10 Hühner sind!!!

Beitrag von kathrincat 11.03.10 - 12:37 Uhr

wenns die vermieder erlauben. dann hast du pech gehabt. kannst ja umziehen.

Beitrag von andrea87 11.03.10 - 12:47 Uhr

Wir wohnen auf dem Land und hinter unserem Haus sind Gänse und Hühner und auch 1 Gockel. Die hört man Tags wie nachts. Anfangs wars etwas störend aber mittlerweile haben wir uns dran gewöhnt, auch das der Gockel mitten in der Nacht kräht.

Mika stört das beim Schlafen nicht, und hat es auch nicht gestört als er noch in Richtung Gockel geschlafen hat.

Vorgehen dagegen? JAAA AUSZIEHEN!:-p

LG Andrea, die nix gegen die lauten Nachbarn hat:-D

Beitrag von windsbraut69 11.03.10 - 13:49 Uhr

Also Kinder auf echten Bauernhöfen gewöhnen sich recht schnell und unkompliziert an die Geräusche....

Natürlich sollten die Hühner dort gehalten werden, wo es abgesprochen ist aber die Geräusche sind m. E. nicht unzumutbar.

LG

Beitrag von blahblah 11.03.10 - 16:57 Uhr

Ich würde den Hühnern + Gockel gelassen endgegen sehen.

Wart mal ab in einem Jahr könnt ihr ohne Gockel und Hühnerschar gar nicht mehr schlafen weil euch was fehlt.

LG

die#bla

die auch die Hühner hört und das herrlich findet

Beitrag von chaos-queen80 11.03.10 - 17:19 Uhr

#pro#pro#pro

Super Antwort! Und bis sich dann meine Tochter draran gewöhnt hat, haben wir quengelnde Nachmittage und meine Nerven werden belastet!

Ich bin selbst auf einem Bauernhof aufgewachsen, aber herrlich finde ich das Gegackere nicht, wenn ich meine Ruhe haben will...

Beitrag von chaos-queen80 11.03.10 - 17:25 Uhr

Danke für euere teilweise sehr "mitfühlenden" Antworten!


Ich bin selbst ein Landei. Meine Großeltern haben lange Jahre einen Bauernhof bewirtschaftet!

Ich finde, sie gehören in einen Stall oder ein Gehege, schließlich stinkt die Kacke unheimlich und sieht bäh aus!

Auf einer bewohnbaren Terasse und Garten haben die nix verloren! Dass die Hühner genau unter Johanna´s KiZi ihr"Konzert" halten, ist wohl pech für uns. das ist mir auch klar!

Beitrag von 444444444444444 11.03.10 - 17:41 Uhr

Warum tut ihr dann euch nicht mit euren Nachbarn zusammen und baut gemeinsam einen Auslauf und einen Stall. Wir wohnen hier auch neben einem Bauernhof ich wäre froh wenn die Hühner hätten. Gibt nämlich immer frische Eier.
Ich mag Hühner und finde es schade das ich selbst keine zwei habe.

Ich weiss noch wie ich früher unsere 6 Hühner spazieren geführt habe damit sie auf der Wiese fressen konnten und immer wenn Habicht Alarm war ging es ans Hühner einfangen.

Beitrag von rosaundblau 11.03.10 - 20:20 Uhr

12 Hühner und 2 Gockel machen noch keinen Bauernhof!

Beitrag von maischnuppe 12.03.10 - 12:06 Uhr

Mach öfters mal Hühnerfrikassee und die Federn für die Kopfkissen bekommst du gratis dazu#schein