Magen-Darm- Infekt und stillen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von raeuber-tochter 11.03.10 - 11:23 Uhr

Hallo,

hier ist wieder mal ein Magen-Darm-Infekt im Umlauf und so hat es letzte Nacht auch meine große Tochter erwischt.

Wer weiß, wie sich das mit dem Stillen verhält, wenn ich mich jetzt anstecke?
Bekommt meine kleine Tochter dann direkt meine Abwehrkräfte und ist geschützt, oder muss ich das Stillen für diese Zeit unterbrechen?

Anstecken kann sie sich ja durch den Kontakt trotzdem oder sehe ich das falsch?

lg

Beitrag von qrupa 11.03.10 - 11:33 Uhr

hallo

ja, deine Tochter bekommt die Antikörper durch die MIlch. Stillen ist also das beste was du tun kannst, auch wenn du selbst krank bist. Das ist zwar kein 100%iger Schutz, aber meist verlaufen die Krankheiten dann milder. Und gerade bei MD Infekten ist mumi das beste was man geben kann, weil es so leicht zu verdauen ist

LG
qrupa

Beitrag von onlyboys 11.03.10 - 11:56 Uhr

UNBEDINGT WEITERSTILLEN.

Also das Baby bekommt die antikoerper durch die Milch.
solltet du das Virus haben, ganz ganz viel trinken und witer stillen. Hatte das auch, bin dann einfach 2 Tage samt baby im Bett geblieben. Du steckst es nicht an ,sondern eben durch die Milch ist es geschuetzt.
solle es das Virus dann doch bekommen, unbedingt stillen, denn die Milch ist das beste was es denn vertraegt und auch viel anlegen auch wenns nur ein paar schlucke sind, di Fluessigkeit ist sehr wichtig. Gib ihm keinen Tee, aber was sehr hilfreich ist, ist wenn du den Tee trinkst, die Wirkstoffe sind dann in der ilch. Ach ja, Fencheltee, oder Stilltee, aber um Himmelswillen keinen Pfefferminztee, denn der hemmt die Milch.

Naomi