Geschenk fürs eigene Kind zur Konfirmation???

Archiv des urbia-Forums Jugendliche.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Jugendliche

Viele Eltern sehen der Pubertät ihrer Kinder mit Schrecken entgegen. Welche Probleme tauchen wirklich im Zusammenleben mit einem Teenager auf? Was, wenn AlkoholDrogen und Verhütung zum Thema werden? Tauscht hier eure Erfahrungen mit anderen Teenie-Eltern aus.

Beitrag von happy0429 11.03.10 - 11:50 Uhr

Hallo zusammen,

unser Sohn wurd nun bald Konfirmiert,mich würde es mal interessieren was ihr Euren eigenen Kinder dazu geschenkt habt ? Auch Geld oder ein persönliches Geschenk,wie Armband o.ä. ?

Liebe Grüße
Tanja

Beitrag von risala 11.03.10 - 12:12 Uhr

Hi,

ich habe zu meiner Konfirmation überwiegend Geld bekommen.

Von meiner Patentante gab es einen gewünschten, supergeilen selbstgestrickten Pulli - den meine Mutter 4 Wochen später zu heiß gewaschen hat #heul

Von meinem Vater ein Pferd - welches ich aber nicht behalten durfte #heul (mittlerweile aber für mich verständlich - habe 2 Pferde! Meine Mutter hätte dafür nie aufkommen können und mein vater war alles, aber nicht zuverlässig zahlungsfähig).

Meine Mutter hat halt die ganze Feier bezahlt und mir noch eine Kleinigkeit geschenkt, aber was weiß ich heute nicht mehr. Mir hat sich halt die Konfirmation als sch... Tag eingebrannt, weil ich das Pferd nicht behalten durfte - wie man als 14jährige halt so ist...#schmoll

Hat euer Sohn denn einen besonderen Wunsch, den ihr erfüllen könntet?

LG
Kim

Beitrag von happy0429 11.03.10 - 12:31 Uhr

Er wünscht sich natürlich auch Geld und meint er wird ja sowieso nicht soviel bekommen,wie seine Freunde.Wir haben nicht viel Geld und auch keine große Familie.

Leider geht es bei der Konfirmation heute ja meinst um..."wieviel Geld hast Du bekommen ??? "

Wir wollten ihm ein Armband mit Gravur und etwas Geld dazu schenken.

Ich selber habe auch Geld bekommen und von meinem Vater ein Gravierset,was ich heute noch benutzte und mich immernoch darüber freue !

LG Tanja

Beitrag von risala 11.03.10 - 14:00 Uhr

Hi,

ich habe damals auch wenig Geld (615 DM)bekommen im Vergleich zu anderen (bis zu 4000 DM#schock), weil es eben auch nicht so rosig bei uns aussah. Außerdem haben wir nur eine kleine Familie. Damals waren außer mir nur meine Mutter + Lebensgefährte, meine 2 Großeltern, meine Oma Bunjes und meine eine Patentante + Mann da. Mein Vater durfte nicht mitfeiern.

Auch damals (1986!), war "wieviel hast Du bekommen" schon Thema. Mir wars egal, weil 600DM für MICH verdammt viel Geld war! Und das Pferd durfte ich ja eh nicht behalten - und das wäre mir wichtiger gewesen wie alles andere.

ABER: ein Armband für einen Jungen? Wünscht er sich das? Meiner ist erst 6, aber er würde niemals ein Armband tragen. Soll es Schmuck sein, dann würde ich lieber eine schöne und gute Uhr kaufen und gravieren - die kann er lange tragen!

LG
Kim

Beitrag von wind_sonne_wellen 11.03.10 - 13:53 Uhr

Hallo!

Unsere Kinder haben kein Geschenk zu ihrer Konfirmation von uns bekommen.

Dafür haben wir bei beiden eine schöne Feier (die mehrere hundert Euro gekostet hat) und die Konfirmationskleidung bezahlt. Ich finde auch heute noch, dass das genug ist.

Geld und Geschenke gab es von der restlichen Familie, Freunden und Bekannten noch genug, unsere Kinder sind jeder auf über 2000 Euro gekommen.

LG Petra

Beitrag von bambolina 11.03.10 - 19:59 Uhr

Hallo petra,

finde ich gut, machen wir genauso - allerdings bei der Kommunion.

lg bambolina

Beitrag von rosabuntstift 11.03.10 - 14:09 Uhr

Hallo

also damals, vor langer langer Zeit, hab ich nichts von meinen Eltern bekommen.
Sie haben damals das Fest ausgerichtet (Mittagessen, Kaffee+Abendessen, die Klamotten bezahlt und und und)
Soweit ich mich erinnern kann hab ich nichts bekommen , meine Geschwister danach auch nicht.

Uhr hab ich damals von der Oma bekommen, Kette mit Kreuz von der Patin, Gesangbuch auch von der Patin.
Geld und sonstige Aussteuergeschenke von der restlichen Verwandtschaft, Freunden, Bekannten.

Unsere ist nächstes Jahr dran und im Moment denken wir auch so, das sie nichts von uns bekommt.
(außer eben das Fest+was dazu gehört)

Wir haben in den letzten Jahren an die Nichten und Neffen Geld verschenkt.
außerdem:

1x ein Swiss Victorinox Tool Multi-Funktions-Taschenmesser
(haben selbst eins und das ist super, hält ewig , super Qualität, allerdings nicht billig)
http://www.victorinox.com/category/1/100/1008/1112

und unserem Patenkind haben wir vor ein paar Jahren Gold geschenkt.
(Goldbarren und keine Münzen!)
Wir haben uns bei der Sparkasse einen kl. Goldbarren (damals im Wert von 200,-) besorgt und ihn verschenkt, das Geld wäre bei ihm damals ruck-zuck untergebuttert und weg gewesen, das Goldstück hat er noch!
(kann es aber ohne weiteres bei der Bank zurückgeben und Bares dafür haben) heute würde er sogar einen Gewinn machen denn damals war der Goldkurs sehr sehr niedrig.

Gruß
:-)

Beitrag von krokolady 11.03.10 - 15:03 Uhr

Mein Sohn bekommt nen Gutschein für den Mofa-Führerschein.

Beitrag von diewildehilde 11.03.10 - 17:36 Uhr

Die Eltern zahlen die Feier.

Beitrag von arienne41 11.03.10 - 18:03 Uhr

Hallo
Ich bekam eine Goldmünze :-)

Beitrag von dani001234 12.03.10 - 09:00 Uhr

habe selber keine kinder, kann mich aber daran erinnern, dass ich damals eine kette (mit kreuzanhänger) bekommen habe von meinen eltern und die haben dann natürlich auch die feier bezahlt. von den anderen (verwandtschaft, bekannte, nachbarn) gabs geld.

da du aber einen sohn hast, kommt eine kette wohl nicht so gut ;-)
armbandkette hört sich doch gut an mit gravur oder vielleicht eine uhr? #kratz

gruß

Beitrag von kristinhms 12.03.10 - 17:30 Uhr

Hmm...
also bei einem Jungen, weiß ich nicht so genau, aber unsere Tochter hat von uns einen Kurztrip mit mir nach Rom bekommen. Fand Sie total toll...
wobei wir auch nicht viele verwandte haben, so dass es für sie nicht tausende euro gab, daher auch das größere Geschenk

Liebe grüße
Kristin

Beitrag von marta100 13.03.10 - 12:11 Uhr

Hallo Tanja,

genau vor dieser Frage stehen wir auch gerade.;-)

Irgendwie ist es für einen Jungen eben doch schwieriger das Richtige zu finden. Mit Kette etc. kommt man bei ihm nicht wirklich an....#rofl

Aber irgendwas Besonderes ausser der Feier mögen wir ihm als Eltern auch gerne schenken. (Halt nicht einfach Geld.)

Im Moment gucke ich gerade nach einem"besonderen Tag", wie Tandemsprung, Quad fahren etc.
Die Idee mit dem Goldbarren finde ich aber auch super!!

Liebe Grüße!

Beitrag von samonira 13.03.10 - 16:20 Uhr

Hallo Tanja!

Ich habe die Klamotten gekauft und die Feier ausgerichtet/bezahlt.

Mein Großer hat damals dann noch eine Kette mit Anhänger bekommen, mein Kleiner eine Uhr.

Ich finde schon, dass es schön ist, eine Kleinigkeit als Erinnerung zusätzlich zu schenken.

Von ihrem Vater haben beide Geld bekommen, ebenso von den meisten anderen Gästen.

Mein Großer hat zusätzlich von seinem Paten eine Eintrittskarte für ein Bundesligaspiel seines Lieblingsvereins bekommen, inkl. Tag mit seinem Paten (sind erst Essen gegangen, dann zu dem Spiel).
Fand ich auch eine tolle Idee!

Liebe Grüße,

samonira

Beitrag von yamyam74 26.03.10 - 08:07 Uhr

Unsere Großen haben Geld von uns bekommen und eine kleines persönliches Geschenk. Das war so ein kleines Kästchen, da steht meine Konfirmation drauf und drin war ein Glücksteinchen, eine Rolle mit einem schönen Spruch drauf und ein Geldsäckchen, worin wir das Geld gegeben haben.