PVZ! Achtung Abzocke! Ich bin raus...

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von leoniem 11.03.10 - 11:53 Uhr

Hallo zusammen.

Heute will ich euch mal berichten wie ich aus den Fängen dieser Firma rauskam. Vll. kennt das jemand eines Tages klingelt das Telefon und es wird einen mitgeteilt man habe gewonnen und soll die bankdaten für die Auszahlung des Gewinns hinterlassen.Ich weis ganz schön blauäugig aber ich bin durch das Gesülze des Mitarbeiters drauf reingefallen und bin sicher nicht die einzige.
Darauf hin bekam ich paar Tage später ein Schreiben dass mich zu einen Zeitschriftenabo beglückwünschte.
Ich hatte weder ein Vertrag noch sonstiges mit denen abgeschlossen und schon gar nicht eine Einzungsermächtigung erteilt. Denn eine WOche später wurde von meinen Konto Geld für dieses Abo abgebucht.

Ich habe zwar Einspruch eingelgt kam aber nicht raus. Vor kurzem hab ich einen Jurastudenten kennengelernt der mir ein Musterschreiben verfasste, was ich dann per Einschreiben einschickte. Und heute kam tatsächlich die Bestätigung dass sie den Vertag stornieren und alles zuviel gezahlte zurück überweisen. Sie werden alle Daten von mir löschen....
Also geht es doch!

Wer evtl. auch auf diese Firma reingefallen ist und vll. eine Kopie des Musters haben möchte, der möge sich bitte melden.

LG

Beitrag von honolulumieze 11.03.10 - 14:28 Uhr

PVZ Stockelsdorf? Meine Großeltern sind leider auch darauf reingefallen. Per Vertreter an der Tür. Widerspruchsfrist war leider schon abgelaufen. Habe aber nun immerhin die Kündigungsbestätigung. Die schicken ja auch diese Leute los, die angeblich so arm sind und sich damit was dazu verdienen. Die typische Oma-Masche halt.

Beitrag von orchidee12 11.03.10 - 16:07 Uhr

Leider bin ich auch darauf rein gefallen furchtbare Leute die an der Tür klingeln und ich war so genervt das ich einfach unterschrieb.
Meinen Widerspruch haben sie nicht mehr akzeptiert und mir wurde versichert das, das Abo nach dem ersten Jahr nun gekündigt ist. So was kam nun die neue Rechnung mit dem Satz wir freuen uns, dass Sie auch für den nächsten Bezugszeitraum unser Abonennt sind.

Nun wollte ich mich mit denen wieder in Verbindung setzen, aber keine Telefonnr keine Email nix auf dem Schreiben.

Ich könnte echt an die Decke gehen.

Lg Orchidee

Beitrag von leoniem 11.03.10 - 18:33 Uhr

Hallo!

Wenn ihr nix unterschrieben habt und vorsicht auch das Schrieben nicht unterschreiben, sont fälschen die noch die Unterschirft...
Und automatisch gekündigt wird da leider nix. Der Vertrag verlängert sich um ein weiteres JAhr wenn man nicht 3 mon. vorher kündigt....
Also ist vorischt geboten.
Da ich ja nix unterschrieben habe und keinen Vertrag mit denen eingeganen bin, musst es storniert werden.
Und wenn ihr kündigt mit Kundennummer etc, bekennt ihr euch quasi dazu einen Vertag mit denen eingegangen zu sein. Daher nicht Kündigen sondern stornieren!!!
Da muss man echt aufpassen.

Beitrag von jacky 11.03.10 - 18:40 Uhr

Hatte auch schon das Vergnügen mit denen. Wenn du noch die Adresse etc. brauchst, schreib mich über PN an. Suche es dir dann raus. Glaube, es ist in Hamburg.

Beitrag von connykati 11.03.10 - 16:12 Uhr

Hallo,

wir sind auch auf diese Vertreter rein gefallen und haben zu spät (nach der Wiederspruchsfrist) gemerkt, dass wir ein Jahresabo zu laufen hatten #aerger #schock

Nach einigem Schriftwechsel mit PZV und irgendwelchen Anwälten, die das Geld eintreiben wollten (wir hatten es einfach nach Einzug wieder zurückbuchen lassen) sind wir dann zur Verbraucherzentrale. Dort kennt man PVZ seit Jahren. Die nette Anwältin dort hat uns einfach ein Schreiben gleich dort aufgesetzt und wir haben es dann nur noch unterschrieben und abgeschickt. Und erst dann haben die endlich Ruhe gegeben.

Wer Interesse an diesem Musterschreiben hat, kann sich gern bei mir über Visitenkarte melden.

Viele liebe Grüße,
Conny