Selbstbehalt

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von mausi2309 11.03.10 - 12:24 Uhr

hallo, mein freund hat leider eine pfändung wegen nicht bezahlten unterhaltsschulden seines ersten kindes.(8jahre)
jetzt erwarten wir ein kind,steigt sein selbstunterhalt dadurch,dass er ein kind hat,welches bei ihm lebt,oder sinkt es?

ich selbst beziehe leider alg2 ,bis mein kind da ist,weil mein freund in elternzeit geht...

danke euch..

Beitrag von zwiebelchen1977 11.03.10 - 12:27 Uhr

Hallo

Zuerst kommt einmal der Unterhalt, der nach seinem Einkommen dann auf 2 Kinder verteilt wird.

Wenn er in Elternzeit geht, muss er aber dennoch weiter Unterhalt zahlen, das weist du schon, oder?

Arbeitest du nach den 8 Wochen Mutterschutz wieder?

Bianca

Beitrag von mausi2309 11.03.10 - 12:35 Uhr

naja aber wovon?er bezieht doch dann alg2

Beitrag von zwiebelchen1977 11.03.10 - 12:36 Uhr

Hallo

Na toll. Und das Kind muss darunter leiden. Hat er keine Arbeit?

Bianca

Beitrag von zwiebelchen1977 11.03.10 - 12:37 Uhr

Hallo

Dann muss er es davo zahlen. Er darf niht in Elternzeit gehen und den Unterhalt nicht ahlen.

BIanca

Beitrag von mirabelle 11.03.10 - 12:38 Uhr

Das ist dann ganz allein Euer Problem! Wer sein Einkommen mutwillig veringert hat dennoch den KU in voller Höhe zu leisten.

Also entweder Du leistest den KU aus Deinem Erwerbseinkommen oder Dein Freund such sich einen Minijob um den Unterhalt zu gewährleisten


M.

Beitrag von windsbraut69 11.03.10 - 12:40 Uhr

Wie, "dann ALGII"?
Hat er JETZT einen Job?
Dann wäre es nicht nur dumm, sondern auch verantwortungslos, in Elternzeit zu gehen.

Wie sieht es denn bei Dir aus, hast Du einen Job, willst Du nach dem Mutterschutz gleich wieder arbeiten oder wie?

Beitrag von mausi2309 11.03.10 - 12:47 Uhr

ich habe jetzt eine 5monate alte tochter, bin sebst noch in elternzeit.

nein er und ich beziehen jetzt alg2

ich möchte wieder arbeiten gehen, wenn mein 1. kind 2 und das 2.1 jahr alt wird..

Beitrag von windsbraut69 11.03.10 - 12:50 Uhr

Und so lange schlägt das andere Kind die Zähne in die Wand?

Sorry, ich krieg zuviel, wenn ich sowas lese - Ihr lebt schon von ALGII, er kann/will sein vorhandenes Kind nicht ernähren und Du bekommst gleich wieder ein Kind?

Beitrag von mausi2309 11.03.10 - 12:54 Uhr

soll ich es deiner meinung jetzt abtreiben oder was??? kann ich was dafür,dass er nicht zahlen konnte?? sein 1. kind ist 8

Beitrag von windsbraut69 11.03.10 - 12:58 Uhr

Vielleicht gar nicht erst schwanger werden???
Du hast ein 5 Monate altes Kind von seinem Vorgänger, bist von ihm schwanger und er hat PFÄNDUNGEN, weil er seinem Kind keinen Unterhalt zahlt.

Sorry, da würde ich sowas von verhüten, das kannst Du Dir wahrscheinlich gar nicht vorstellen!

Denkst Du, ICH möchte für anderer Leute Kinder Unterhalt zahlen, wenn Du Dich sogar sträubst, für das Kind Deines Mannes indirekt mit aufkommen zu müssen?

Beitrag von zwiebelchen1977 11.03.10 - 13:00 Uhr

Hall

Mit so einem Mannwürde ich erst gar keine Beziehung eingehen sorry.

Er hat NULL ´Verantwortung. Für solche Leute müsse andere hart arbeiten gehen. Ihr könnt euch selbst nicht ernähren und habt insg 3 Kinder!!!!!! Super

Bianca

Beitrag von silbermond65 11.03.10 - 13:50 Uhr

Dann wollt ihr also beide in Elternzeit zu Hause sitzen oder wie darf man das verstehen?
Wenn du eh in Elternzeit bist,kann er doch wohl arbeiten gehen.

Beitrag von cocoskatze 11.03.10 - 14:24 Uhr

Na das ist ja mal eine tolle Rechnung!

Wenn dein Partner ein weiteres Unterhaltspflichtiges Kind hat, dann muß er selbstverständlich ALLES dafür tun, um diesen Unterhalt aufzubringen!

Es kann ja nicht sein, dass das "andere" Kind solange finanziell auf Eis gelegt wird, bis der Vater seine Finanzen geregelt hat...................

Beitrag von windsbraut69 11.03.10 - 12:30 Uhr

Ist das Kind in der VK nicht Eures?

Beitrag von mausi2309 11.03.10 - 12:34 Uhr

nein...

Beitrag von zwiebelchen1977 11.03.10 - 12:35 Uhr

Hallo

Aha. Also wie gesagt, der Unterhalt wird nach seinem Netto berrechnet für beide kInder dann.

Aber er muss den VOLLEN Unterhalt auch in der Elternzeit zahlen.

BIanca

Beitrag von windsbraut69 11.03.10 - 12:38 Uhr

Deins?

Beitrag von mirabelle 11.03.10 - 12:35 Uhr

Wenn Dein Freund bei Eurem gemeinsammen Kind in Elternzeit geht ist der Unterhalt in voller Höhe weiterzuzahlen.

M.

Beitrag von mausi2309 11.03.10 - 12:45 Uhr

wenn ich zb. nach einem jahr arbeiten gehe , er die kinder übernimmt, dann hat er doch kein einkommen o.ä weil ich arbeiten gehe und ich den lebensunterhalt erwirtschafte...

wovon soll er dann unterhaltbezahlen??muss ich dann ran...???

Beitrag von mirabelle 11.03.10 - 12:46 Uhr

wovon soll er dann unterhaltbezahlen??muss ich dann ran...???

JA















M.

Beitrag von mausi2309 11.03.10 - 12:49 Uhr

für sein 1. kind, mit dem ich nichts zutun habe???!!

Beitrag von zwiebelchen1977 11.03.10 - 12:51 Uhr

Hallo

Eis verstehe ich ncht. Wieso hatte er eine Pfändung wegen dem Unterhalt??


Bianca

Beitrag von mirabelle 11.03.10 - 12:55 Uhr

Ja für sein erstes Kind mit dem Du nichts zu tun hast - oder aber Du möchtest das der Vater Deiner beiden Kinder im Knast ist - dann nicht!

M.

Beitrag von windsbraut69 11.03.10 - 12:56 Uhr

Nicht "beiden Kinder" nur des Kommenden!

LG

  • 1
  • 2