Welche Arbeitsplatte für Küche?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von klabauterfrau 11.03.10 - 12:31 Uhr

Hallo,

wir sind grad in der heißen Phase unseres Hausbaus.
Aktuell suchen wir die Küche aus.
Wir haben jetzt ein Angebot für eine total schicke Schüller-Küche, einmal mit einer Holzdekor-Arbeitsplatte für 8.800 Euro und einmal mit einer hellen Granit-Arbeitsplatte für 10.500 Euro.

Eigentlich tendieren wir zu Granit. Ich kenne aber keinen, der so eine Arbeitsplatte hat, alle anderen haben Dekor.
Deshalb an euch die Frage:
Gibt es irgendwelche Nachteile bei Granit die mir jetzt nicht einfallen? Oder besondere Vorteile bei Dekorarbeitsplatten?

Wäre toll wenn ihr mir eure Erfahrungen berichten würdet!

LG,
Klabauterfrau

Beitrag von summersunny280 11.03.10 - 13:12 Uhr

ich empfehle ganz klar granit.........meine schwiegermutter hat so eine ....einfach schick und super pflegeleicht.
wir bestellen unsere heute,nachträglich. meine schwägerin hat auch eine für ihre neue küche bestellt.
ist zwar teurer aber es zahlt sich ja aus.
wir zahlen fast 2000 € nur für eine arbeitsplatte ,gut wir brauchen auch fast 8,50 m.

Beitrag von rpfl 11.03.10 - 14:04 Uhr

Hallo!

Ich würde auch die Granitarbeitsplatte nehmen.
Ich habe auch eine (allerdings in schwarz) und würde sie immer wieder nehmen, da sie total unempfindlich und pflegeleicht ist.
Das einzige woran ich mich am anfang gewöhnen musste war, dass ich Teller und Gläser vorsichtiger abstelle.

Lg rpfl

Beitrag von taurusbluec 11.03.10 - 14:31 Uhr

hallo!

ganz klar: granit! hat keine nachteile :-p

super pflegeleicht und unempfindlich, sieht klasse aus. wir haben schwarzes granit als arbeitsplatte, an der wand hinter dem herd, also sockel über der arbeitsplatte und zwei abdeckplatten über halbhohen schränken mit backofen und spülmaschine.

lg

Beitrag von kloos 11.03.10 - 15:35 Uhr

Meine neue Küche, wird auf jedenfall eine Granit Arbeitsfläche haben.#pro

Man sollte nur beim Gläser abstellen etwas vorsichtig sein.;-)

Gruß

kloos

Beitrag von klabauterfrau 11.03.10 - 15:38 Uhr

Hallo,

das hört sich ja alles ganz gut an!
Ich denke auch dass wir dann die Granitarbeitspatte nehmen werden, so ein Naturstein macht doch einfach mehr her!

Danke schön für eure Antworten!

LG,
Klabauterfrau