heben/tragen??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dany2410 11.03.10 - 12:33 Uhr

Hallo Mädels,..

als wie ist das jetzt? ich bin in der 30 SSW wieviel darf ich denn noch heben?

Mein Großer hat 14 Kilo und irgendwie gehts halt nicht ganz ohne tragen... er versteht wohl, dass ich ihn nicht immer tragen kann wenn er das will und versuche mich zusetzen wenn er getröstet werden will... aber ganz ohne hochheben gehts ja doch nicht?!

wie ist das bei Euch?

lg Dany

Beitrag von stern.herz.luna 11.03.10 - 12:40 Uhr

Hallo...

also bei mir ist es dasselbe. Bin 29. SSW und hebe meinen Sohn auch fast 14 Kg auch noch oft genug hoch.

Bekomme aber ständig von meinem Umfeld geschimpft, daß ich nicht mehr so schwer heben soll.
Aber andererseits auch die Einkäufe tragen sich nicht von selbst und wenn Mann arbeiten ist... #schein

Jetzt habe ich heute FA und will den mal fragen, da ich seit einigen Tagen so einen dollen Druck nach unten und kurze krämpfe habe. Allerdings habe ich den Druck auch, wenn ich den ganzen Tag wie heute im Büro bin.

Sehr merkwürdig!!!

Lg Silke

Beitrag von pantherd 11.03.10 - 12:43 Uhr

Hallo!

Ich kenne das - und mehr als kurz mal 10kg sollte man ja nicht heben. Habe mit meiner Hebi darüber gesprochen - habe ja auch noch eine Tochter mit noch nicht ganz 3 Jahren und 13 kg. Sie versteht es zwar schon, dass ich sie nicht rumtragen kann, aber trösten, oder ins Auto in Kindersitz heben lässt sich nun mal nicht vermeiden. Meine Hebi meinte, dass das nun mal so ist und ich das schon machen kann. Beim Hochheben aber immer in die Knie gehen! Sie meinte auch, dass mein Körper ans Heben ja gewohnt ist, da die Große ja schon vor der SS da war. Ich sollte aber halt das Heben auf das Nötigste begrenzen und auf meinen Körper hören. Bis jetzt ist noch alles i.O.

VG
pantherd (28+6)

Beitrag von amazing1976 11.03.10 - 12:45 Uhr

Ich bin jetzt in der 41. SSW, hab also das allermeiste schon hinter mir. Mein Großer ist 3,5 Jahre und grundsätzlich sehr verständnisvoll. Aber ganz ohne Tragen ging es bei uns auch nicht; insbesondere wenn Fabian krank war. Ich denke, man merkt selber am besten, wieviel man sich zumuten kann. Wir haben auch Fabians Papa viel eingespannt, gerade beim Toben oder Hochheben. Hör einfach auf deinen Bauch. Und wenn du sonst keine Probleme in der SS hast, wird schon alles gut gehen; auch wenn man hin und wieder mehr hebt als man sollte.

Beitrag von lunasxx 11.03.10 - 12:55 Uhr

Hallo Dany,

bin grade erst schwanger geworden, mach mir da aber auch so die Gedanken. Ich denke wenn noch ein oder mehrere Zwerge da sind, gehts halt ohne Heben nicht. Klar werde ich auch versuchen Renée möglichst wenig umher zu tragen, aber so ganz ohne das ist denk ich Illusion.

Ich bringe Ihr grade schon bei wie sie auf die Wickelkommode klettern kann #schein (natürlich unter Mamas Aufsicht).

Viele Grüsse

Kerstin

Beitrag von dubsie 11.03.10 - 13:00 Uhr

Wie's die Vorschreiberinnen schon gesagt haben: ganz vermeiden lässt es sich nicht, du bist es aber gewohnt und rückengerecht (in die Knie gehen etc) heben und auf den Körper hören ist schon ok.
Was viel, viel wichtiger ist, als das Heben vor der Entbindung, ist das nach der Geburt, denn da kann man wohl (laut meiner Hebamme) viel mehr bleibenden Schaden anrichten, wenn man zu früh (also im Wochenbett) anfängt zu heben (auch wenn man's gewohnt ist). Deshalb lohnt es sich in der Zeit vor'm ET das 2. Kind drauf vorzubereiten und sich auch selber ein wenig zu schonen, damit man nicht gleich nach der Geburt sich den Beckenboden komplett versaut...
LG