IKEA Dresden - Frechheit !!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sust1982 11.03.10 - 12:39 Uhr

Hallo,

wollte nur kurz meinen Ärger über IKEA loswerden.
zumindestens bei uns in Dresden.
Dort haben sie jetzt die Kinderspielecke im Restaurant in eine Kinderfernsehecke umgewandelt weil es zu laut war. und Fernsehen die Kinder ja so schön ruhig stellt.
Da fragt man sich welche Zielgruppe IKEA hat - junge Familien oder alte Rentner die 10 Kaffee trinken und sich über Kinderlärm beschweren. Sollen sie doch lieber einen extra bereich für Familien machen, der vielleicht sogar abgegrenzt ist damit die Kinder auch ja nicht "stören". Denke damit wären sie besser gefahren - vergraulen sich durch solch schlechte Unternehmsentscheidungen sicher eine Menge Kunden.
Ist dies in eurem IKEA auch so?
Ich finde dies Kindern gegenüber eine Riesenfrechheit.
Musste ich mal loswerden.

Danke, schönen Tag euch

Beitrag von erdwuermchen 11.03.10 - 12:54 Uhr

Also hier ist es nicht so!!! Hamburg Schnelsen ist immer noch Kinder freundlich.


Aber du solltest eins machen, nimm deinen Ärger und geh zu Ikea. Sonst wird es die Fernsehecke leider immer geben.

LG
Jay

Beitrag von blume82 11.03.10 - 12:58 Uhr

Hallo,

das wollen viele eltern, weil sieso weniger aufpassen müssen

Beitrag von wunschmama83 11.03.10 - 13:09 Uhr

Hallo!

Also im Restaurant ist mir jetzt noch nicht aufgefallen dass da eine Fernsehecke wäre #kratz Aber ich achte da auch nicht drauf, da ich meistens ohne Kinder bei IKEA bin.

Aber ich weiß dass es bei uns alle Nase lang diese kleinen Fernseher gibt, überall im IKEA verteilt. Mit den kleinen Stühlen.

Mich stören "laute" Kinder nicht, aber zu Ikea nehm ich unsere nicht mit. Wir müssen zu beiden IKEA-filialen ca. 45 Minuten fahren... Außerdem geb ich zu dass ich gemütlich durchgehen will... Und mit Kindern (Louis ist ja erst 21 Monate und Elias 10 Tage alt) wäre das sicher nicht entspannend und für die Kinder ein wenig viel.


An Deiner Stelle würd ich das bei IKEA mal durchsickern lassen. Du wirst nicht die Einzige sein, denk ich.


lg

Beitrag von khat 11.03.10 - 13:33 Uhr

Hallo...

Riesenfrechheit ist ein bisschen übertrieben oder? Der Laden ist ja auch eigentlich ein Einrichtungshaus und keine Indoorspielplatz oder ?
Klar ist es netter mit einer Spielecke, als einem Fernsehraum, aber gut, so ist es jetzt nunmal.

Ich glaube auch nicht, dass sie dadurch Kunden vergraulen, die Leute werden trotzdem dort einkaufen/suchen wenn sie etwas brauchen.


Grüße Khat

Beitrag von blume82 11.03.10 - 13:52 Uhr

Hallo,

und wenn sie älter als 3 sind dürfen sie ja auch ins Kinderland.

Beitrag von freyjasmami 11.03.10 - 13:56 Uhr

Naja, also ich geh in unseren Ikea, schau mich um (gibt ja öfter was neues zu entdecken) und kaufe dann evtl. was ein.
Selten esse ich dort mal was.

Aber wie schon TV-Sender berichteten, scheint es für manche Menschen ja ein regelrechtes Hobby zu sein bei Ikea zu speisen. Und dann dort noch ewig sitzen zu bleiben.#rofl
Das ist doch kein Vergnügungsland da. Man soll da Möbel und Zubehör kaufen und nicht nen Tagesausflug ;-)

Meiner Meinung nach gehören die Kinder zum Essen an den Tisch. Und wenn wir fertig sind, gehen wir weiter.
Ikea ist eben ein Einrichtungshaus mit der Möglichkeit etwas zu essen. Und erfreulicherweise sogar noch mit der Möglichkeit seine Kinder während des Einkaufs betreuen zu lassen.
Und wenn ich ehrlich bin, ginge es auch mir als zweifacher Mutter (19 Monate und knapp 8 Jahre) gewaltig auf den Zeiger beim essen nur Kindergeschrei um mich rum zu haben.
Unsere Kinder sind es gewohnt, das beim essen eine ruhige, gemütliche Atmosphäre herrscht in der der nur Unterhaltungen in normaler Lautstärke geführt werden.

Beitrag von alischa06 11.03.10 - 14:24 Uhr

Hallo,

bei uns in Augsburg ist es genau umgekehrt. Es gab bisher zwei so runde Spielbereiche. In dem einen sind so Lenkräder etc. an den Wänden und im anderen war oben im Dach ein Fernseher, so dass die Kinder liegend schauen konnten.

Vor ein paar Wochen haben sie umgebaut. Jetzt gibt es eine tolle Lounge-Ecke mit Sofas (leider ja schlecht mit Kindern nutzbar) und dafür ist der Bereich mit dem Fernseher weggekommen.

Ilija ist ja erst 22 Monate und hat eh dort nicht ferngesehen, aber er ist gerne zwischen den zwei Bereichen hin- und hergelaufen (da waren jeweils zwei Stufen) und vor allem waren die größeren Kinder immer TV-gucken und die Kleinen alleine spielen. Jetzt ist der eine Bereich viel zu voll und mit den Größeren zu grob.

Bin froh, wenn es bald wieder schöner Wetter ist und man sich wieder mit den anderen Müttern im Zoo oder auf dem Spielplatz treffen kann statt zuhause oder bei Ikea.

LG

Andrea mit Ilija (05.05.08)

Beitrag von kathrincat 11.03.10 - 14:43 Uhr

bei uns ist es nicht so, ist mir auch egal, wenn wir essen sitzt unser kind mit am tisch. klar es gibt eltern wo die kinder spielen dürfen, warum auch immer denn ins restauran gehen wir zum essen und nicht damit unser kind spielen kann. wer sein kind spielen lassen will, kann es ja im spieleland abgeben.

Beitrag von ili_luis 11.03.10 - 21:23 Uhr

Hallo, da gebe ich dir absolut Recht! Ich finds auch total daneben, schon die blöden Kissen auf dem Boden, wo sich 100 Kinder am Tag mit ab und zu verlausten Köpfen rein legen und oben an die Decke auf den TV starren. Mal abgesehen davon, dass die dazu kommenden Kids erstmal über die Kleineren auf dem Boden liegenden stolpern! Also mir machts dort nun auch keinen Spaß mehr mit den Kleinen. Vielleicht will IKEA auch die Mutter-Kind-Treffen vergraulen. Durchdacht ist auf jeden Fall was anderes...

LG Ilona