Medikamente in Österreich?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von rothe 11.03.10 - 12:42 Uhr

Hallo
Frage an alle Österreicherfahrenen: Habe gehört dort würde man bei ner ICSI neben der Stimu-Medikamenten auch noch etwas zusätzliches zum Schleimhautaufbau gegeben wird - was denn?
Danke

Beitrag von mardani 11.03.10 - 12:48 Uhr

Hi

Ich weiß ja nicht was meine Landsleute so machen, aber in D gibt es dafür Progynova.

LG

Beitrag von rothe 11.03.10 - 14:25 Uhr

Progynova nimmt man aber bei Kryos oder so - unter andere, um eine Follikelreifung zu unterbinden - also nein, das meine ich nicht

Ich meine ZUSÄTZLICH, PARALLEL zur Stimulation bei IVF oder ICSI - die GSH soll damit viel dicker werden, aber das Medikament ist wohl in D nicht zugelassen!?!

Danke

Beitrag von mardani 11.03.10 - 14:44 Uhr

Stimmt, hast recht. Progynova unterbindet den ES.

Grübel....ich habe da schon mal von nem Medikament gelesen....Ich gucke mal, ob ich das noch finde.

VLG

Beitrag von pedas 11.03.10 - 15:43 Uhr

Das ist unterschiedlich, so viel ich weiß wird das nur gemacht wenn es nötig ist, aber ganz sicher auch in Deutschland. Da das bei mir nicht nötig war, weiß ich keinen Medikamentennahmen, würde aber ein Mail an die KIWK in Wels schreiben, die beantworten Fragen per Mail.

http://www.kinderwunschklinik.at/

lg, P