Kindergeldantrag und Antrag auf Elterngeld

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von katrinchen-p 11.03.10 - 12:47 Uhr

Ich muss nochmal stören.


Ich zerbreche mir grad den Kopf, wann und wie ich einen Antrag auf Kindergeld stelle und ob ich schon jetzt einen Antrag auf Elterngeld stellen muss, oder ob das erst nach der Geburt meines Sohnes passiert.


Zudem muss ich leider gestehen, dass ich arbeitslos bin.....schön ist das natürlich nicht und gerne drüber reden tue ich auch nicht #schmoll aber so ist es nunmal


Wie wird denn das alles angerechnet. Ich werde doch sicher nicht Arbeitslosengeld bekommen und Erziehungsgeld.

Wie ihr seht, habe ich gar keine Ahung momentan #augen

Beitrag von sarah05 11.03.10 - 12:52 Uhr

Hallo.
Also soweit ich weiss muss man das Kindergeld und das Elterngeld nach der geburt beantragen,du brauchst dazu die Geburtsurkunde.
Mit dem Arbeitslosengeld kenne ich mich leider nicht aus,sorry.
Gruss sarah

Beitrag von leboat 11.03.10 - 12:56 Uhr

anträge erst nach geburt,da geburtsurkunden benötigt werden.elterngeld müsstest du die 300 eur mindestsatz erhalten...mehr weiss ich leider auch nicht...

Beitrag von mami08-08 11.03.10 - 12:59 Uhr

Hallo

Ich bin auch arbeitslos.
Die Anträge stellst du erst nach der Geburt. Wenn du deinen Sohn anmeldest bekommst du neben der Geburtsurkunde welche du selber bezahlen musst ein paar Geburtsbescheinigungen (musst du nicht für zahlen). Da steht oben drauf wofür die sind z.B. Beantragung vonKindergeld, Elterngeld usw.

Kindergeld gibt es ja 184 Euro fürs Kind davon werden bei mir 20 Euro vom Jobcenter angerechnet. Elterngeld bekomme ich das Minimum was 300 Euro monatlich sind. Das wird nicht angerechnet.
Bei dir ist es dann wahrscheinlich auch so.

Lg

Beitrag von xnikitax 11.03.10 - 13:01 Uhr

Hey,

also die Anträge kannst du nach der Geburt erst stellen.

Mit dem Elterngeld ist es so (zumindest bei AlgII), dass du den Mindestsatz von 300€ bekommst und die werden NICHT angerechnet!

Lg
Nikita

Beitrag von leseratte.0232 11.03.10 - 13:03 Uhr

Hallo!
Du kannst aber auch online schon einen Antrag auf Kindergeld und auf Erziehungsgeld ausfüllen mit allem was Du schon weißt!Einfach Kindergeldantrag und Erziehungsgeldantrag googlen, dann bekommst Du die richtigen Seiten angezeigt!
Den Rest läßt Du frei und druckst Dir die Anträge schon mal aus!Dann brauchst Du den Rest nur noch nachtragen, wenn die Maus da ist und kannst das Ganze dann mit den nötigen Kopien gleich losschicken (Einschreiben!).
Ich habe alles schon mal vorbereitet!

LG
leseratte


P.S.:Mit dem Eltergeldrechner kannst Du Dir schon mal ausrechnen lassen wieviel Dir trotz Arbeitslosengeld zusteht!