Darf ich Schafskäse essen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tinna81 11.03.10 - 12:57 Uhr

Hi,

weiss jemand ob ich Schafskäse (Weichkäse in Salzlake)
essen darf?

lg Tina

Beitrag von sarah05 11.03.10 - 12:59 Uhr

Also ich habe den gestern Abend gegessen,ob man das darf wiess ich nicht,aber ich esse sowieso fast alles,ausser rohes natürlich.
Liebe Grüsse

Beitrag von qrupa 11.03.10 - 12:59 Uhr

hallo

wenn du den abgepackten aus dem Supermarkt nimmst kannst du den essen. Nur den offenen aus der Kühlteke oder vom Griechen/Türken besser nicht, weil man da nie sicher sein kann wie sauber der gelagert ist

LG
qrupa

Beitrag von tinna81 11.03.10 - 13:02 Uhr

Hi,

es ist die 1 kg Dose von Sofka vom Lidl.
Meinst du den darf ich dann?
Ist ja auch eingepackt, wurde immer nur mal kurz geöffnet
um ein Stück zu entnehmen.

lg Tina

Beitrag von qrupa 11.03.10 - 13:15 Uhr

Hallo

klar, das ist kein Problem. nur wenn es wirklich Käse wäre der Tagelang offen in irgendwelchen Behältern liegt KÖNNTE es sein, das sich da Erreger ansammeln.
Alles was du abgepackt kaufst ist gar kein Thema

LG
qrupa

Beitrag von 25karin 11.03.10 - 13:06 Uhr

Hi tina,

sollte man zur sicherheit nicht - es sei du hattest schon mal eine toxoplasmose infektion - hab allerdings auch schon mal einen gegessen. ich denk ab und zu wenn es dich wirklich voll gustet ist das schon ok.

lg
karin

Beitrag von viofemme 11.03.10 - 13:20 Uhr

Schafskäse und Toxoplasmose haben rein gar nichts miteinander zu tun...
Rohmilchprodukte, von Schaf oder Kuh, können aber Listerien übertragen. Dagegen hilft es auch nicht, dass man auf Toxoplasmoseantikörper positiv getestet wurde! Gefährliches Halbwissen!!!

Bei Milchprodukten aus pasteurisierter Milch besteht diese Gefahr nicht und dabei ist es völlig wurscht, ob es sich um Kuh-, Schafs- oder sogar Stutenmilch handelt.

Der Hinweis, dass sowas "ab und zu" schon nicht schlimm sei, ist schlichtweg falsch: Schon sehr wenig eines infizierten Lebensmittels reicht aus, um eine Listeriose zu verursachen mit den hoffentlich bekannten Folgen fürs Kind!

Aber wie jemand schon schrieb: die günstigen Supermarktprodukte sind in der Regel aus pasteurisierter Milch und daher absolut unbedenklich! Die müssen auch nicht "zur Sicherheit" gemieden werden! Und Rohmilchprodukte sind zudem kennzeichnungspflichtig!

Am besten googelst du noch mal zu den Themen Toxoplasmose, Listerien und Rohmilch ;-)