Sozialverhalten

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sterni84 11.03.10 - 13:06 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich bin momentan echt verzweifelt.

Leonie wird in 2 Monaten 3 Jahre alt und ich mach mir wirklich Gedanken um ihr Sozialverhalten.

Sie geht seit August 2 Mal die Woche in eine betreute Spielgruppe für je 3 Stunden - ohne mich. Das klappt problemlos - die Erzieherinnen sagen, sie macht überall mit und will bei allem dabei sein. Leonie selbst erzählt mir, dass sie immer alleine spielt und nicht mit den anderen Kindern. 3 der Kinder dort kennt sie seit sie 5 Monate alt ist.

Wir treffen uns mit diesen 3 Kindern auch privat. Letzte Woche mit einem Jungen und seiner Mutter, bei ihnen zuhause. Leonie wollte nicht mal in die Tür rein und hat 45 min geheult, geschrien, gebockt und um sich gehauen, bis wir nach Hause gefahren sind. Sie konnte mir nicht sagen, warum sie so reagiert.

Heute waren wir dann bei einem anderen Jungen, der Kleine von letzter Woche war auch da - wieder hat Leonie nur geheult, gebockt, geschrien und gehauen. Sie wollte partout nicht mit den Jungs spielen.

Generell ist sie sehr schüchtern und zurückhaltend - allerdings schmust sie mit den anderen Kindern, gibt ihnen Küßchen und "unterhält" sich auch mal mit ihnen, aber ein richtiges Spiel kommt da nicht zustande. Was ich bei den anderen Kindern sehr wohl beobachten kann.

Wie ist das mit euren Frühchen? Ist das ne Frühchengeschichte oder sollte ich da mal den KiA drauf ansprechen? Mach mir da echt Gedanken!

Wie verhalte ich mich da richtig? Soll ich sie einpacken und nach Hause fahren oder muss sie da "durch"?

LG Lena + Leonie *11.05.07

Beitrag von gille112 11.03.10 - 13:39 Uhr

Hallo Lena,
Hm schwer zu sagen, meine sind ja noch so klein.Aber zu deiner Farge am Schluß:Ich denke zwingen kannst du sie nicht.Ich glaube das würde nur dazu führen, das sie das Vertrauen verliert.Sie scheint sich ja irgendwie da absolut unwohl zu fühlen.
Sprich doch nochmal mit den Erziehrinnen.Vielleicht liegt es an den Jungs?
Mh, keine Ahnung.Ob das Frühchentypisch ist, würd ich auch net so pauschal sagen.Vielleicht solltest du echt mal den KIa um Rat fragen?

Wünsch euch alles Gute, LG Gille

Beitrag von sterni84 11.03.10 - 13:41 Uhr

Hallo!

Das Problem an der Sache ist, dass wir uns schon hunderte Male privat mit beiden Jungs getroffen haben und es gab noch nie Probleme. Sie mag die Beiden ja eigentlich - ich weiß nicht, was jetzt los ist.

LG Lena

Beitrag von gille112 11.03.10 - 13:47 Uhr

Vielleicht ist es ja nur eine Phase.eine Fremdelphase, wo sie einfach net mag.
Gib ihr etwas Zeit, vielleicht steht sie in 2 Wochen wieder total auf die beiden Jungs.

LG Gille

Beitrag von belala 11.03.10 - 14:44 Uhr

Hallo Lena,

ich find an deiner Tochter nichts beunruhigendes.
Und etwas Frühchentypisches ist es schon mal gar nicht.

Sie will mit einem Jungen nicht spielen und kann sich nicht anders artikulieren.
Es scheint so als ob du dich gern mit den Müttern triffst und es ist dabei ganz praktisch, dass auch Kinder zum Spielen da sind?
Oder triffst du dich nur mit den Müttern, weil sich die kinder bis dahin so gut verstanden?

Generell gibt es übrigens Kinder die eher Einzelgänger sind als in der "Herde" sich zu integrieren.
Meine Frühchentochter (24+3 SSW geboren und auch 3 Jahre) ) hat von Beidem etwas.
Mal spielt sie ganz angeregt mit ein zwei Kindern oder spielt alleine in einer Ecke.
Gleiches passiert sogar mit ihrer 5jährigen Schwester. Sie spielen gemeinsam oder sitzen nebeneinander und jede macht etwas anderes.

Ich finde, dein Kind tickt normal und ein Gang zum KIA wäre m.E. überflüssig.

LG belala

Beitrag von sterni84 11.03.10 - 15:21 Uhr

Hallo!

Danke für deine Antwort.

Es geht mir nicht darum, dass sie mit dem Jungen nicht spielen möchte, sondern das sie plötzlich schreit, heult, bockt und um sich haut. Wir haben uns schon hunderte Male mit diesen Kindern getroffen und es ist noch nie etwas vorgefallen.

Wir haben uns durch den Geburtsvorbereitungskurs kennengelernt und die Kinder sind seit der Babymassage in einer Gruppe und haben sich bisher immer gut verstanden. Sie spielen ja auch in der Spielgruppe zusammen - aber warum sie so abweisend ist, versteh ich nicht.

Also wir treffen uns, weil wir als Mütter befreundet sind und unsere Kinder sich gut verstehen.

LG Lena

Beitrag von belala 11.03.10 - 17:26 Uhr

Hallo Lena,

natürlich verstanden sie sich bisher bestens, denn bisher waren Kinder eben nur Babies und kleine Kinder.
Das Kinder andere Kinder aber nicht mögen und/oder mit ihnen spielen möchten kommt früher oder später.

Nimm es einfach hin und übergehe deine Tochter nicht dabei.
Später wird sie sagen können, warum sie mit diesem Jungen nicht mehr spielen möchte.

LG belala

Beitrag von knutschkugel4 11.03.10 - 21:00 Uhr

hallo lena



finde das verhalten nicht irgendwie besorgnisserregend#liebdrueck
ich schätze es jetzt -nach deiner beschreibung- einfach mal als ne phase ein;-)


probiert mal wie es ist -wenn endlich mal das wetter besser wird-euch auf ne spielplatz zu treffen



liebe grüße dany

Beitrag von sterni84 11.03.10 - 22:16 Uhr

Hallo Dany,

danke für deine Antwort.

Aber sie reagiert wirklich heftig, sie schreit sich richtig in Rage und lässt sich nicht mehr beruhigen. Das war schon echt extrem.

Ich hoffe auch auf besseres Wetter - es wird so langsam wirklich Zeit!

LG Lena

Beitrag von yvschen 12.03.10 - 19:38 Uhr

Hallo Lena

das alter ist eh schwierig.
Erstmal ist es normal das sie zuhause was anderes erzählen als sie tatsächlich gemacht haben. Meine sagen zum Beispiel oft sie waren allein und Erzieher waren weg und sie haben geputzt und gekocht. Und jeden Tag gibt es Pizza oder Nudeln angeblich. Hab mal die Erzieher gefragt ob es normal ist das sie Unwahrheiten erzählen. Ja in dem alter.

Zu zweites ich würde leonie vor dem treffen fragen ob sie zu dem junge will. Und fragen ob sie sich freut. Wenn ihr dort seit würde ich bleiben und wenn sie erstmal nur auf deinem Schoß bleibt.

Spätestens bei der u7a kannst ja nochmal Nachfragen

lg Yvonne