ständig "Streß" mit der Vermieterin. Sorry etwas länger geworden

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von sternenengel2000 11.03.10 - 13:14 Uhr

Hallo

Wir sind Ende August in eine große Wohnung gezogen.
125qm, 5,5 Zimmer und bezahlbar ;-)
Mit drei Kindern heut zu Tage nicht selbstverständlich...

Nun ja... die Vermieterin ist nicht so ganz... weiß nicht wie ich es beschreiben soll...

Irgendwann die letzten Monate hingen zwei Zettel an der Haustüre: der Hausflur würde aussehen...
Ja! Bei Schnee und Matsch... Wir (mit 5 Personen), über uns noch zwei Parteien...und TEPPICH im Hausflur...(außer unten der kleine Eingangbereich und die drei Stufen)
Sie verlangte, das man, wenns sein muß sozusagen: stündlich durchzuwischen #schock sollten einen Wischmopp unten stehen lassen...
Habe drei weitere Fußabtreter gekauft, damit der meiste Schneematsch daran bleibt...
Hat einen Plan aufgehängt, wer wann was macht...und wenns nicht klappt...bestellt sie auf unsere Kosten eine Putzfrau...
Nur gut,das eine Mietpartei manchmal Wochenlang nicht da ist...

Meine Nachbarin und ich guckten uns nur dumm an! Als ob wir Kleinkinder wären...wir hatten es bis dahin gut im Griff! Dreckig? Wird geputzt!!

So, jetzt grade hatte ich wieder einen Brief vor der Tür liegen:

bla bla Waschküche müßte regelmäßig gefegt usw werden...Falls was verstopft...würde sie nicht für die Kosten aufkommen! Ich weiß !!!!Diese benutze nur ich alleine und ist Durchgang zum Hof, wo u.a. die Mülltonnen stehen...
Ich mache sie alle zwei Wochen...mein Mann ist Torwart und da sieht der Boden nach einer Wäsche nun mal "rot" aus (wegen der Asche)...Nur kann ich hier nicht großartig bei den Temperaturen mit einem Wasserschlauch daran, weil noch zu viel Feuchtigkeit in den Wänden steckt...hatten wohl vor unserem Einzug den ganzen Keller unter Wasser stehen...
Dann sollte sie mal den Abfluss ändern#kratz meine Maschine und Trockner stehen auf einem Podest und das Wasser läuft dadurch...runter auf den Boden...in den Abfluß!!! Eine "richtige Großreinigung" habe ich vor, wenn es endlich mal wärmer wird!!!

Jetzt soll ICH auch klären, ob der Strom dafür auch über unseren Zähler läuft oder auf Hausstrom #kratz
Bei Einzug wurde zu uns gesagt: da kann ich waschen und trocknen! Würde über unseren Zähler laufen!!!
Habe ja auch Sicherungen dafür!!!
Falls sie nicht darüber laufen würden, sollte ich auf MEINE Kosten jemanden beauftragen, das ein seperater Zähler dorthin kommt#klatsch

Ständig kommt sie an mit Kleinigkeiten... hier was da was...
aber selber tut sich fast nichts hier!!
Im Dezember ist ein Geschäft (von zweien unter uns) ausgezogen...seitdem renovieren die mal hier mal da...meistens am We...und nach 20Uhr!!!
Briefkästen wollte sie schon vor Wochen aufhängen...
Eine Wand im Hof bräuchte dringend eine "Beschneidung", dort wuchert der Efeu!!
Bin auf die erste NK Abrechnung gespannt!!! Diese hat sie schon vor Wochen angekündigt, aber bis jetzt ist noch nichts hier...

Am liebsten würde ich wieder ausziehen, aber da spielt mein Mann nicht mit #bla wollten solange hier bleiben, bis die Kinder soweit aus dem Haus sind...und eine bezahlbare Whg in der Größe wieder finden??? Wieder Umzugsstreß mit drei Kinder...

Mußte ich mal loswerden!
Sorry für`s #bla

Sollen wir uns denn alles gefallen lassen?

lg Tanja mit Jana (13J.), Julian (8J.) und Timo (2,5J.)

Beitrag von danny0903 11.03.10 - 16:10 Uhr

Hallo,

eines wüsste ich:

Ich wäre scheißfreundlich zu der Dame und würde ihr stets versichern, dass alles erledigt wird.
Wenn im Flur Teppich liegt, zieht euch Mülltüten über die schuhe, dann kommt auch nix drauf.

Wenn die Sprache nochmal auf die separaten sicherungen kommt, würde ich ihr anbieten, dass sie gerne einen zähler anbringen kann.
Ihr könntet dafür ja die Briefkästen anbringen und das Efeu stutzen.

Die Renovierungszeiten sind meines Wissens nach zulässig, solange nichts mehr nach 22h läuft.

Gute Nerven!

danny0903

Beitrag von werner1 11.03.10 - 16:18 Uhr

Hallo,

#Die Renovierungszeiten sind meines Wissens nach zulässig, solange nichts mehr nach 22h läuft. #

Ich habe noch nie einen Mietvertrag ohne Hausordnung gesehen, und normalerweise steht da etwas von 18.30 oder 19.00 Uhr drin.
Aber ansonsten hast du recht, mit Freundlichkeit erreichts man mehr.

freundliche Grüsse Werner

Beitrag von drachenengel 11.03.10 - 20:15 Uhr

Hallo Tanja,

auf JEDEN FALL ruhig und freundlich bleiben!!

Schnee/Matsch bei Teppich: entweder Mülltüten über die Schuhe oder Schuhe unten direkt aus!! Wir leben in einem Haus, aber hier ziehen ALLE ihre Schuhe an der Haustüre aus, ich bin ja nicht kirre...
Selbst der Hund bleibt VOR der Tür sitzen, bis ich ihn halbwegs trocken /sauber gerubbelt hab, mit dem Hundehandtuch..

Und ja, hier steht bei Matschwetter ein Wischer direkt parat, sollte sich doch mal das Tausalz mit reinschleichen, damit es die Fliesen nicht zernagt..

Waschkeller: Dein Mann soll die Sachen in einen Korb tun, vorher seine Sachen DRAUSSEN ausschütteln, so kommt wenig Asche rein..
Ich bin wahrhaft kein Putzmonster, doch geht es mir hier mit den Klamotten von Junior nicht anders. Und ja, ich wische auch im Winter den ungeheizten Keller, nicht triefnass aber feucht...

Sicherungen: es muss die Vermieterin doch sagen können, auf welchem Zähler der Strom läuft.. sonst soll sie einen installieren lassen.

Efeu: gehört die Gartenpflege mit zum Mietvertrag? Selbst wenn nicht, vielleicht könnte Dein Mann das Efeu mal schneiden?? Er würde sich evtl weniger nen Zacken rausbrechen und würde sogar guten Willen zeigen!

Briefkästen: es gibt doch schon günstige, holt notfalls selber einen... da gibt es schlimmere Dinge in meinen Augen.

ich würde da die stoische Freundlichkeit sein, mir meine Sachen denken aber auch wie erwähnt anders handeln, was den Schneematsch oder die Aschekleidung angeht..

LG
Mone

Beitrag von sternenengel2000 11.03.10 - 21:37 Uhr

Hi Mone

Das ist kein "richtiger" Waschkeller. Richtig putzen kann man dort nicht. Es ist purer Beton. Also richtig rauh!!

Zum Efeu: die ersten 2-3 Meter gehen vielleicht noch, aber die Wand ist ca. ja wie hoch sind denn 3 Etagen??? Darunter direkt ein Teich!!! Also nicht wirklich so einfach. Es sei denn, mein Mann möchte sich den Hals brechen #gruebel

Die Briefkästen wurden schon vor Wochen gekauft und liegen unten in dem leeren Geschäft rum! Habe sie schon drauf angesprochen, aber nein...Madame möchte es selber machen...

lg

Beitrag von gisele 12.03.10 - 22:33 Uhr

hallo.
einiges finde ich merkwürdig z.b. mit dem hausflur#schock
ich würde nicht in socken nach oben gehen#schwitz
wg dem waschkeller,wenn du ihn nutzt,musst du ihn auch sauberhalten,wäsche vorher ausschütteln wenn sie zu schmutzig ist...
wir werden auch auf unsere kosten einen briefkasten setzen,haben auch zaun und gartenpflanzen gezahlt...dafür ist unser haus supergünstig.
wenn dich dort wohl fühlst und der rest stimmt musst du kompromisse eingehen;-)
l.g.