Wieso trödelt er nur so?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von mama291203 11.03.10 - 13:38 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

habe schon länger das Problem mit meinem Sohn, dass er wahnsinnig rumtrödelt am Essenstisch.

Mittagessen isst er eigentlich immer kalt, weil er bis zu ner stunde braucht.

Ich bekomm da bald die Krise...

Und es ist net nur so, dass er so lange braucht, weil es ihm net schmeckt, generell beim essen einfach.
Er ist auch net irgendwie abgelenkt. TV und Radio sind aus beim Essen.

Aber trotzdem....im Moment sitzt er schon wieder eine knappe dreiviertelstunde vor seinem Teller.
Ich drohe schon mit Mittagsschlaf und Süßiverbot für den heutigen tag....

Achso..er ist 6 jahre alt.

Ich weiß echt nimmer weiter...das kann doch net so weitergehen...

Er muss Hunger haben...weil er will morgens nix frühstücken...vom Kindi bringt er auch immer noch die Hälfte mit heim...

Kennt ihr das ?

Bin echt verzweifelt...

Beitrag von bambolina 11.03.10 - 13:46 Uhr

Ja ich kenn das. Ich beneide die Eltern, deren Kinder in 15 Minuten gegessen haben.
Meine Kids hole ich um 14 Uhr in der Einrichtung ab, sie essen dort zu Mittag.
Abends wird daheim gegessen.
Ne Stunde sitzen sie meist vorm Teller, wenn nicht noch länger. Aufregen tu ich mich gar nimmer. Ich plane ihre langen Essenszeiten ein.
Wir essen in der Regel um 18 Uhr - und wenn sie erst um sieben oder halb acht fertig sind, dann wird sich halt fürs Bett fertig gemacht und zum Spielen bleibt weniger Zeit.
lg bambolina

Beitrag von dominiksmami 11.03.10 - 13:48 Uhr

Huhu,

die Frage ist....warum muß er denn schnell essen?

Wenns durch sein Bummeln kalt wird...bitte schön, ist ja sein Problem.

Vielleicht braucht er die zeit einfach um abzuschalten, zur Ruhe zu kommen etc.

Mein Sohn (8) liebt es wenn wir beide Nachmittags schön lange am Tisch sitzen und quatschen.
Er isst zwar recht rasch, aber dafür steht er noch lange nicht auf *g*, denn er braucht diese Zeit mit mir zusammen einfach um mit der Schule für diesen Tag abzuschliessen.

Wichtig fände ich das er morgens doch irgendetwas zu sich nimmt und wenns nur ein Glas Milch oder ähnliches ist, damit der Stoffwechsel was zu tun hat, dann ist auch meist der Apetit danach wesentlich besser.

Drohungen und Diskussionen, werden gar nichts bringen. Einfach nicht so ein Thema darum machen.

lg

Andrea

Beitrag von anja1968bonn 11.03.10 - 14:30 Uhr

Mein Sohn (7) ist auch so ein Supertrödler beim Essen.

Morgens am Wochenende sitze ich auch gern länger mit ihm bei Frühstück, aber abends nervt mich das auch manchmal ganz schön. Wir sind dazu übergegangen, dass er nach einer gewissen Zeit einfach alleine weiterisst. Meist macht ihm das auch nicht so viel aus, in der Zeit machen mein Mann und ich dann halt was anderes.

Strafen und Druck helfen da nichts; es kommt aber schon mal vor, dass mein Sohn sich im Nachhinein selbst ärgert, wenn nur noch wenig Zeit zum Spielen nach dem Abendessen übrig bleibt ...

LG

Anja

Beitrag von connie36 11.03.10 - 18:44 Uhr

so ist meine kleine auch. die grosse ist flott, die kleine kann auch bis zu eineinhalb stunden dasitzen. vor allem wenn ich mal etwas gekocht habe, das ihr nicht so sehr schmeckt. aber ich kann nicht nur milchreis und spaghettis kochen.
weisst du was ich mache?
nix!
ist es mein problem wenn sie es kalt essen muss?
ich mache ihr keine grossen portionen auf, wenn ich weiss, das isst sie nicht gerne. aber das was auf dem teller ist, muss gegessen werden.
warum regst du dich über seine zeiten auf? wie du siehst, ändert es ja doch nix.
lg conny