Gebrauchte Babysachen für Freundinnen...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von betty38 11.03.10 - 13:57 Uhr

Hallo zusammen,

ich brauche mal eine Meinung.

Wie macht ihr das, wenn ihr gebrauchte Kleidung und Gegenstände an eure Freundinnen weiter gebt.
Nehmt ihr etwas dafür ?

Ich brauche es nicht mehr, da meine Familienplanung abgeschlossen ist. Da ich es finanziell nicht so dicke habe, wollte ich einen Teil auf Basaren verkaufen, aber auch natürlich an Freundinnen weitergeben.

Jetzt habe ich zum Beispiel eine Baby Björn Balance Wippe, einen Thummy Tub + ca. 10 Teile (klamotten meist H&M), Sterntaler Einschlagdecke für zusammen 40 Euro an eine Freundin verkauft. Alles in einem top Zustand.

Diese Freundin ist schon eine meiner besten Freundinnen. jeztt hat sie gestern von mir noch eine AVENT Milchpumpe mit reichlich Zubehör bekommen und nicht mal gefragt, ob ich etwas dafür haben will....Das irritiert mich schon.

Sie hat aber noch ne ganze mehr Freundinnen, die ihr einiges geschenkt haben. allerdings gehören diese, wie auch meine Freundin zur Kategorie Ärzte, Anwälte und haben es finanziell etwas besser als wir...

Ich will aber auch nicht kleinlich sein.

Aber wenn sie jetzt noch weitere Klamotten u. a. haben möchte. Was mache ich dann ???

lg betty

Beitrag von rmwib 11.03.10 - 14:05 Uhr

HUHU

ich verschenk gar nix, außer Dinge die ich als Geschenk gekauft habe. Wir haben viel Geld für unsere Kindersachen ausgegeben und einen Teil verkaufe ich/hab ich schon verkauft und den anderen Teil heb ich für ein mögliches 2. Kind später auf. Wir haben alles neu gekauft und mir hat auch keiner was geschenkt, wollte ich auch gar nicht. Sowas ist bei uns überhaupt nicht üblich. Wenn ich was weitergebe, dann vielleicht zum Freundschaftspreis aber sicher nicht einfach so.

GLG

Beitrag von knueddel 11.03.10 - 14:09 Uhr

Hallo betty,

ich bin im Moment eher noch auf der Seite derjenigen, die Sachen brauchen und bekomme auch viel von Freunden, aber die bekommen da immer etwas für, die haben die Sachen ja schließlich auch gekauft.
Entweder sagen meine Freundinnen gleich, was sie haben möchten oder ich frage nach. Bis jetzt sind wir uns immer einig geworden.

LG Cindy

Beitrag von kaki_luna 11.03.10 - 14:09 Uhr

Wenn sie eine deiner besten Freundinnen ist dann weiß sie doch sicher dass es bei euch finanziell nicht so super ist #gruebel warum sagst du ihr nicht einfach dass du eigentlich die Sachen aus diesem Grund verkaufen wolltest, und dass sie sich ja einen Preis überlegen kann den sie sonst auch dafür auf dem Basar bezahlt hätte.

Ich denke als Freundin sollte sie dafür Verständnis haben.

Aus eigener Erfahrung kann ich nicht sprechen, unsere Sachen lagern auf dem Speicher für Nummer 2 :-)

Beitrag von lissi83 11.03.10 - 14:15 Uhr

Hallo!

Also, wenn du sagst, du hast es nicht so "dicke" und du würdest, wenn du es nicht an eine Freundin weiter geben würdest, auf nem Basar verkaufen wollen um noch ein wenig Geld dafür zu bekommen, dann würde ich ich auch ein wenig Geld von meiner Freundin haben wollen!

Klar ist es schön, wenn man Sachen einfach verschenken kann, aber ich denke, man hat ja auch Geld daür bezahlt!

Das finde ich auch absolut i.O. man muss nur vorher drüber sprechen und du musst auch sagen, dass du was dafür haben willst!

Dass du für die Milchpumpe nix mehr bekommen hast, liegt doch bestimmt daran, dass du nix gesagt hast, oder?
Klar hätte sie fragen können was du dafür haben möchtest, finde ich auch normal, dass man wenigstens fragt aber jeder denkt da eben anders! Viell. war auch sie irritiert, dass du ihr für die anderen Sachen schon 40 euro abgenommen hast....!

Entweder du bietest ihr noch mehr Sachen an und sagst direkt: wenn du es nicht haben willst, verkaufe ich es auf nem Basar, ich würde wenn dann gerne ca. x Euro dafür haben wollen

Oder du bietest nix mehr an! Wenn sie von sich aus fragt, dann sagste eben auch, du würdest gerne noch x Euro haben wollen, ob das für sie ok ist - du würdest es einfach gerne verkaufen, sie hat Vorrang sonst gehste auf nen Basar!

Finde ich so absolut ok und garnicht kleinlich!

Zu der Pumpe...naja eigentlich schon gelaufen und zu spät noch Geld dafür haben zu wollen aber du könntest noch sagen :Hey, wenn du die Pumoe nicht mehr brauchst, hätte ich sie gerne wieder, da ich versuchen möchte noch etwas Geld dafür zu bekommen! Gehen e*** ganz gut! Fertig!

lg

Beitrag von celi98 11.03.10 - 14:21 Uhr

hallo,

ich habe eine menge von freundinnen für sarah bekommen, weil deren kinder alle schon älter sind. wir haben die sachen nach gebrach mit einem dankeschöngeschenk wieder zurückgegeben.

lg sonja

Beitrag von jora1 11.03.10 - 14:40 Uhr

Genauso mach ich das auch! Ich hab viele Klamotten für meine Tochter von einer Freundin bekommen - und sie wieder zurück gegeben, wenn sie nicht mehr gepasst haben. Inklusive einem Geschenk für die Kinder!

Beitrag von kathrincat 11.03.10 - 15:48 Uhr

klar nehme ich was dafür, so wie sie auch was dafür nehmen, kostet ja alles geld

wenn sie noch mehr möchte, sag ihr was du willst, wenn sie es umsonst haben will, soll sie es sich so kaufen. man berechnet befreunden ja schon weniger weil es freund sind, aber nur absahnen geht nun mal nciht.

Beitrag von ida85 11.03.10 - 16:24 Uhr

hallo betty

ich wundere mich gerade über die antworten... ich persönlich verschenke alles.

ich habe auch nicht gerade ein dickes portemonnaie aber guten freundinnen schenke ich gerne meine gebrauchten sachen. ich selber habe auch viel bekommen...

lg ida

Beitrag von schullek 11.03.10 - 17:14 Uhr

hallo,

ich habe da auch ein gespaltenes verhältnis zu.
ich würde zumindest immer fragen, was der andere haben möchte. wenn er nichts möchte, würde ich für das kind der freundin was kaufen. entweder was kleines zum anziehen oder ein kleines spielzeug. als dankeschön. das hat bisher immer gut geklappt.

meine eigenen sachen geb ich nicht weg. einiges bekommt meine schwägerin, aber ich möchte noch ein zweites und wieso sollte ich dann bestimmte dinge, die verbaucht sind, neu kaufen müssen?
ich habe für meinen sohn einiges an gebrauchten sachen, aber auch viel neues. und das ist mir tatsächlich zu schade zum weggeben.

lg

Beitrag von mysterya 11.03.10 - 20:33 Uhr

Die Sache ist ganz einfach, wenn Du das Gefühl hast, etwas dafür haben zu wollen, dann sag ihr, dass Du eben auch aufs Geld schauen musst und die Sache nicht ganz verschenken möchtest, sondern ein bisschen Geld angemessen fändest. Das ist völlig okay in meinen Augen.


Und wenn Du eher kein Geld nehmen willst, dann lass es. Ich habe meiner Freundin viel Babykleidung geschenkt. 1. Weil sie selber wenig Geld hat. 2. Weil ich keine Kids für die nächsten 5 Jahre plane. 3. Weil sie mir versprochen hat, mir trotzdem das wieder zu geben, was dieses Kind übersteht. Wobei ich da nicht so drauf setze...

Beitrag von deifala 12.03.10 - 08:49 Uhr

Hallo Betty,

wenn sie noch weitere Klamotten haben möchte dann sag ihr von vornherein dass du das Zeug eigentlich verkaufen willst weil du das Geld auch nicht so dick hast und ihr nen Freundschaftspreis machst. Frag sie ob das für sie ok ist und wenn nicht dann muss sie es ja nicht nehmen.

Ich krieg viel von einer ehem. Arbeitskollegin und die verlangt auch immer was. Auch von einer Freundin hab ich schon was bekommen und auch da hab ich was für gezahlt. Für mich ist das selbstverständlich denn müsste ich das neu kaufen dann würd ich ja wesentlich mehr dafür zahlen müssen.

Grüße
Nicole