Wie kann ich ihn nach dem KIGA wieder "runter " kriegen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von knuellermueller 11.03.10 - 14:07 Uhr

Hallo,

Jonas ist zwei Wochen im Kindergarten. Alles läuft super. Ab morgen soll er dort auch seinen Mittagsschlaf halten. Wenn ich ihn abhole ist er immer soooo aufgedreht, dass ich ihn fast nicht runterkriege. Er rennt durch die Wohnung, schreit rum, schlägt und beisst und ist nicht mehr zu bremsen. Echt anstrengend...

Ändert sich das wenn er länger dort ist bzw. wenn er auch dort geschlaften hat? Wie sind Eure Erfahrungen und was macht Ihr mit Euren Kindern in dem Falle.

Danke für Eure Antworten.

Kerstin & Co.

Beitrag von muffin357 11.03.10 - 14:35 Uhr

also vielleicht hilft der schlaf dort wirklich ...

hört er hörspielkassetten an? - -das war eigentlich immer eine super möglichkeit, die kids runterzukriegen -- also gemeinsam aufs bett legen und bissi hören? (irgendwann klappts auch alleine)

lg
tanja

Beitrag von twins 11.03.10 - 19:04 Uhr

TV!

Unsere Kids brauchen dann einfach mal 10 min TV, wo sie richtig runter kommen können.
Das haben sie wohl von mir *lach* ich habs nach einem anstrengenden Arbeitstag auch immer gemacht.

Grüße
Lisa

Beitrag von schillerfri 11.03.10 - 20:05 Uhr

Hallo,

das hat sich bei uns nicht geändert, aber es ist auch normal so.

Wir malen, basteln, lesen, hören Musik ... Das allerdings nicht nur 10 Minuten, sondern fast 1 Stunde lang. Ich darf in dieser zeit nichts anderes planen, weil ihn das überfordern würde. Und er geht nur von 9-12 in den KiGa.

Ela!

Beitrag von maren04 11.03.10 - 21:15 Uhr

Hallo!
Bei meiner Tochter hat damals am besten eine Hörspielkassette geholfen. Wir hatten eine feste Zeit dafür und sie hat sich ziemlich schnell an diese "Ruhezeit" gewöhnt. Schnell hatte sie von alleine im Zimmer die Kassette raus gesucht und wollte sie hören.
Mein Sohn braucht eine Spielphase - Allein! Er nimmt sich die Auszeit ganz von selbst. Klappt das mal nicht, dann hilft es ihm eine Geschichte vorzulesen. Da sitzt er ganz still und hört zu. Anschließend ist er viel entspannter.
Aber mit der Zeit gewöhnen sich die Kinder an den anstrengenden Kigatag und kommen besser mit dem Stress zurecht.
Alles Gute
Maren