Es kann doch nicht sein

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von daugerl 11.03.10 - 14:09 Uhr

dass es Menschen gibt (meine Mutter, Oma) die alles besser wissen.
Ich hab momentan echt genug mit mir zu kämpfen, doch dann kommen diese "gutgemeinten" Kommentare:
"Ich hab dir doch gleich gesagt du sollst dich krankschreiben lassen. " "Hättest du dich halt mehr ausgeruht" usw.....
MUSS DASS SEIN?????

Beitrag von schnecke150472 11.03.10 - 14:30 Uhr

*Das war ja auch viel zu früh*
*Ihr habt ja wohl auch schon genug*
*Das hatte bestimmt sein Gutes*
*Das klappt bald wieder*

noch Fragen?#aerger

versuche dir das nicht zu Herzen zu nehmen...denn sie wissen es nicht besser....es gibt so wenige die genau das tun was man braucht in der Situation...ich hatte ein paar Engel um mich rum die mich gerettet haben mit Ihrer Reaktion. U.a. die Arythelferinnen in der Praxis...die haben einfach mitgeheult und mich den Arm genommen....oder die Op. schwester die mich so liebevoll in den Schlaf begleitet hat*hatte selber erste eine FG*.....mir war ein sattes Sch...e echt lieber wie alles andere....aber sie wissen es eben nicht besser, die Mensche sind so....die meisten....nur nicht ansprechen was tiefer geht....das ist ja genauso wenn einer Krebs hat....da redet man auch lieber uebers Wetter anstatt ueber die letzte Chemo....

Das muss Dir re. rein, li. raus gehen....

LG Marion

Beitrag von hannah.25 11.03.10 - 14:55 Uhr

lass dichmal fest drücken. #liebdrueck

solche gutgemeinten ratschläge kenn ich auch nur allzu gut.
"sei froh, dass das baby (sarahs name wird NIE genannt) nicht mehr da ist, es wäre ein pflegefall (kann auch keiner sagen)"
"Es wird seine gründe haben, warum das baby nicht überlebt habt."
"Es wäre sowieso behindert gewesen."
"Du musst mit deinen toten Kindern abschließen und nach vorn schauen."
"Du bist ja so jung, da kannst du noch viele Kinder bekommen."

Ja diese Sprüche kenne ich auch und acuh von meiner Mama. Meine Oma ist da zum Glück anders. Sie vermisst ihren Mann, also meinen Opa, wir reden viel über Trauer und den Schmerz, den wir empfinden und geben uns so gegenseitig Halt und Kraft und auch Verständnis.

Ich denke, dass eben deine Mama und deine Oma nicht wissen, was sie dir damit antun, wie weh es dir tut, dass dein Kind nicht bei dir sein kann. Sie können den schmerz und die trauer nicht nachempfinden.
Sag ihnen, wie sehr dich diese sprüche verletzen, damit sie es verstehen.

Ich wünsch dir, dass du bald nach vorn schauen kannst. und ich wünsch dir alles gute und viel kraft.

liebe grüße
hannah mit #stern niklas und #stern sarah im herzen

Beitrag von mausi6375 11.03.10 - 15:01 Uhr

jaaa, die blöden sprüche!!!!

*ihr seid noch jung genug*
*hättest du es denn mit 3 kindern überhaupt geschafft*
* sei froh, stell dir vor es wäre schwerstbehindert geworden*
*mach dir keinen kopf, andere haben auch fehlgeburten*
*werd schnell wieder schwanger, dann denkst du an die fehlgeburt nicht mehr*

am liebsten würdest du die leute packen und mit dem kopf gegen die wand hauen!
ich bin auf der arbeit einmal richtig explodiert und hab alle angeschrieen: haltet den mund, haltet einfach den mund, wenn ihr nicht wißt, was eine fehlgeburt heißt und wie man danach jemanden tröstet, dann sagt besser gar nix!

danach war gottseidank ruhe

Beitrag von syldine 11.03.10 - 15:58 Uhr

"schön" ist auch:
"Ich hab mir von Anfang an Sorgen gemacht - du warst ja immer so gestresst, das konnte nicht gut gehn." (doch, denn ein gesundes Kind hätte das bissl Stress schon aushalten können - wobei ich mich selbst gar nicht gestresst gefühlt habe)

Beitrag von kleines-84 11.03.10 - 16:48 Uhr

"Deine Tante hat das auch schon durch gemacht und wurde danach gleich wieder SS"
"Hör schon auf zu weinen"
"Besser so denn es währe sonst bestimmt krank auf die Welt gekommen"
Mein liebster Spruch:"Ihr hättet vorher doch Heiraten sollen"

Ich konnte es auch nicht mehr hören vor allem als meine Mutter mit im Krankenhaus war und mich ständig gefragt hat ob ich traurig bin und das ich doch aufhören soll zu weinen weil das ja nicht so schlimm ist.

Aber ich habe meine Schwiegermama und meine Arbeitskollegen die mich noch immer schonen und fragen wie es mir geht und ob es neue Ergebnisse von der Blutuntersuchung gibt.
Es ist schön zu wissen das es menschen gibt die Anteil nehmen.

Kopf hoch mehr kann ich leider nicht sagen fühl dich gedrückt und trauer so wie du es für dich richtig hältst!

lg

Sylvi mit #stern (6. Woche) und #stern (12. Woche)