Schwangerschaft möglich/wahrscheinlich?

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von melissa1106 11.03.10 - 14:12 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich habe mal ne Frage an die Erfahrenen unter Euch. Der erste Tag meiner letzten Regel war der 24.02. und meist habe ich einen Zyklus von 29/30 Tagen. Am letzten Samstag (06.03.) hatten mein Mann und ich GV ohne zu verhüten. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, daß ich schwanger bin???
Ich muß dazu sagen - ich habe schon einen sehr großen Kinderwunsch, aber mein Mann nicht. Er glaubt das wir uns zu sehr einschränken müßten. Wir haben eine 3 3/4 Jahre alte Tochter und ein Häuschen. Und trotz dem wir beide arbeiten (ich verdiene mehr als mein Mann - eine seiner Sorgen, wenn es weg fallen würde) schwimmen wir nicht gerade im Geld. Er wäre schon ziemlich getroffen, wenn es so sein sollte und ich würde mich freuen - nicht gerade die perfekte Konstelation.

Ich hoffe ein paar von Euch geben mir eine Antwort - bin im Moment zwischen Hoffen und Angst

LG

Beitrag von timpaula 11.03.10 - 14:26 Uhr

laut eisprung kalender hoch!

Beitrag von *** 11.03.10 - 14:28 Uhr

Ja, das ist nicht gerade unwahrscheinlich. Du warst an Zyklustag 10 und bei einem Zyklus von 29/30 Tagen, hast du vermutlich um Tag 15/16 herum deinen ES. Da die #schwimmer unter optimalen Bedingungen auch 7 Tage überleben können, besteht durchaus die Möglichkeit.

Aber du solltest unbedingt mal mit deinem Mann über Eure Familienplanung reden...Und warum hat er ungeschützten Sex mit dir, wenn er kein Kind will und weiß, dass du nicht verhütest (oder weiß er das gar nicht?)

Beitrag von melissa1106 11.03.10 - 14:46 Uhr

Hm ja - was soll ich sagen.

Also erstmal mein Mann weiß, das ich keine Pille nehme - ich weigere mich etwas zu verhüten, was ich eigentlich möchte. ABER ich habe einen absolut zuverlässigen Zyklus - schon seid jahren - und ich habe halt immer so 8 Tage vor erechnetem ES und 2 Tage danach gesagt "es wäre gefählich" und mein Mann hat dann ein Kondom benutzt. Das geht auch schon seid fast 3 Jhren gut. Diesmal habe ich mich einfach verrechnet und erst drei Tage später gesehen, daß es knapp sein könnte. Mein Mann vertraut mir und ich wollte ihn nie hintergehen, weil ich der festen Überzeugung bin, daß zu einem Kind beide Partner "ja" sagen müssen.

Ich hab ihm auch schon gesagt, daß es vielleicht zur SS kommen könnte. Er war nicht wirklich glücklich. Auch wenn ich weiß, daß er immer zu mir halten würde und das Kind auch lieben würde, wenn es erst mal da wäre, hätte ich mir natürlich gewünscht, wenn wir uns beide von Anfang an freuen würden - daher meine Angst.

Na jetzt heißt es abwarten und Tee trinken - ich weiß nur nicht was ich mir wünschen soll????