durch donogene insemination ss?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von tessorino 11.03.10 - 14:54 Uhr

Hallo ihr lieben , hat jemand Erfahrung mit donogener Insemination ? Würd mich gerne austauschen . Wir habem Mitte März ein Beratungsgespräch. Lieben Gruß an alle

Beitrag von connie36 11.03.10 - 15:05 Uhr

mh....mal blöde nachfrag:was ist eine donogene iui?
bin zwar seit jede menge jahren in der kiwu, habe davon aber noch nix gehört.
lg conny

Beitrag von tessorino 11.03.10 - 15:11 Uhr

Donogene insemination = Fremdsperma . Leide haben wir keine andere möglichkeit:-( LG

Beitrag von connie36 11.03.10 - 15:15 Uhr

ah, ok, danke. habe erst heute oder war es gestern? gelesen hier bei urbia, das auch eine mit fremdsperma iui oder icsi hatte. es hatte bei ihr erfolg, allerdings hat sie es in der 8. woche glaube ich, verloren.
wobei das ja nicht mit dem fremdsperma zusammenhängt.
drücke dir die daumen.
lg conny

Beitrag von tessorino 11.03.10 - 15:29 Uhr

Danke lieb von dir!!! Dir auch alles liebe und das ihr bald euer wunschbaby habt!!!

Beitrag von connie36 11.03.10 - 15:47 Uhr

danke schön.
alles gute

Beitrag von vicki77 11.03.10 - 16:27 Uhr

hi,

wir haben nun diesen weg auch ins auge gefasst. wir sind aus Ö daher wurden uns 4 icsis vom uvf fond unterstützd, die sind jetzt mal geschichte. haben noch einen 4 embryo für eine kryo über. falls das nciht klappt, würden wir wahrscheinlich nochmal eine icsi auf eigenen kosten versuchen und danach dann auch auf fremdsamen zurückgreifen, falls immer alles negativ bleibt...
hatten schon unzählige untersuchungen, immunologie, spegelungen, alles mögliche und bei mir sei immer alles in bester ordnung, trotzdem klappt bei uns nichts. bis jetzt. icsi machen wir wegen der spermienqualität. das natürlich, aber darüber hinaus gibt es keine erklärung. nun hab ich schon öfter mal gelesen, dass es nach vielen erfolglosen versuchen dann mit fremdsamen häufig schnell klappt. scheibar gibt es einfach wirklich auch mehnschen, die einfach genetisch nciht zusammen passen.
hatte mit meinem mann diesbezüglich diese woche ein langes gepräch und für uns steht nun glaub ich schon fest, dass wir es mit fremdsamen versuchen, bevor wir uns überhaupt an eine adoption machen würden. aber es ist ein doch sehr komplizierte thema, finde ich...

würde mcih freuen, wenn wir uns da ein wenig austauschen könnten

alles liebe
vicki

Beitrag von rabenmutti1 11.03.10 - 20:46 Uhr

Hallo tessorino

Ich hab eine HI und eine HCSI hinter mir - leider erfolglos, was aber an mir lag. Was für Fragen hast Du?

Liebe Grüße
Rabenmutti

Beitrag von dolly197 12.03.10 - 16:22 Uhr

Hallo!

Ich habe drei IUI´s mit Fremdsperma hinter mir und bin zweimal schwanger geworden! Was für Fragen hast Du denn?

Gruß Dolly