Wie soll ich mit ihr umgehen?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von lieber anonym 11.03.10 - 15:09 Uhr

Hallo Ihr,

tja, ich könnte Rat gebrauchen (lieber anonym, meine Frau liest mit).

Ich bin mit meiner Frau seit über 10 Jahren verheiratet, wir haben zwei prächtige Töchter.
Die große spielt Tennis, richtig gut. So gut, dass wir immer wieder mit ihr in Trainings ins Ausland gehen. In den Winterferien im Februar waren wir in Griechenland, alle vier. Meine Frau war hauptsächlich auf dem Platz, ich habe dafür gesorgt, dass unsere jüngere Tochter auch einen schönen Urlaub hatte und sich nicht zurückgesetzt fühlt - sie spielt kein Tennis.
Das Training war prima, ein Privat-Trainer aus Berlin, vor vielen Jahren mal weit oben in der Weltrangliste, meine Tochter hat viel mitgenommen.
Meine Frau aber leider auch. In der Woche nach dem Training war sie extrem launisch und abweisend, und am Wochenende dann machte sie einen kleinen Fehler, indem sie eigentlich über den PC die Musik auf ihrem Handy aufräumen wollte. Ich sollte ihr dabei helfen, klar, kein Problem. Doch da meine Tochter ihr gelegentlich über Bluetooth Musik schickt, forderte ich sie auf, die im Menu angezeigten 7 Mitteilungen zu öffnen - ups, sie weigerte sich und sah aus wie das Kaninchen vor der Schlange. Seit dem versteckte sie ihr Telefon.

Nein, ich habe ihr Telefon nicht kontrolliert, würde ich nicht machen. Aber ich habe auch so herausgefunden, dass sie mit dem Trainer einige SMS hin- und hergewechselt hat und sich wohl in der Woche nach dem Training auch noch getroffen hat (zum Glück ist Berlin weit weg).

Sie hat mir allerdings ziemlich glaubhaft versichert, dass sie mich weiterhin liebe und mit mir zusammen bleiben wollte. Ich glaube ihr das auch, seit einigen Tagen liegt sogar ihr Handy wieder offen rum. Also, wenn es denn so sein soll, sie sagt, sie habe sich nichts vorzuwerfen und würde mit diesem Mann nichts anfangen wollen, dann ist es so, und vielleicht wird doch noch eine gute Zukunft daraus, und ein bisschen Schwärmerei darf ja auch mal sein.

Aber jetzt kommt der Punkt, bei dem ich Hilfe brauche: An Ostern ist das nächste Training, in Ägypten. Wir hatten schon im Winter ausgemacht, dass meine Frau die Große zu diesem Training begleitet. Trainer ist natürlich wieder *er*. Ich habe sie jetzt darum gebeten, dass wir tauschen, Sie nimmt einen anderen Trainingstermin, sie soll ja ihren Urlaub haben, und ich gehe dort hin.
Ich kann es nicht ertragen, mir vorzustellen, dass sie eine Woche lang mit *ihm* verbringt, auch wenn sie sagt, da wird nichts sein.
Sie dagegen sagt, dass ich sie einsperren wolle, dass ich ihr vertrauen müsse, dass sie sich nicht frei fühlen könne, wenn sie meinem Wunsch entspräche usw.
Natürlich kann ich nicht verhindern, dass sie mit anderen zusammenkommt. Aber wenn doch da nichts ist - wieso kann sie dann nicht mal auf meine Gefühle Rücksicht nehmen? Bin ich so egoistisch oder ist sie es? Was würdet Ihr in einer solchen Situation machen?

Vielen Dank für Eure Antworten / Erfahrungen / Ratschläge.

Beitrag von similia.similibus 11.03.10 - 15:25 Uhr

Ich würde es genau so wie du haben wollen. Aus Rücksicht auf deine Gefühle sollte sie mit dir tauschen.

Beitrag von lesch 11.03.10 - 15:48 Uhr

1. Ich würde es ebenso handhaben wie du und sie bitten nicht dorthin zu fahren.

2. Ähhh...du schreibst anonym weil du nicht willst dass deine Frau was davon weiß?? Meinst du nicht dass sie sich sofort in deinem Beitrag wiedererkennt, egal ob anonym oder nicht??

Beitrag von lieber anonym 11.03.10 - 16:24 Uhr

jep, ist mir auch aufgefallen. Aber erst nach dem Absenden.

Einige Dinge sind verändert, sodass sie sich wahrscheinlich nicht sofort erkennen würde - und eine ganze Reihe von unseren Bekannten wird sie auf jeden Fall gar nicht erkennen - außer die ein oder zwei Freundinnen, denen sie maximal von der Geschichte erzählt hat.

Und definitiv taucht das nicht bei der Suche nach meinem Nickname und nicht bei der Google-Suche auf.

Sie ist meist bei den Familien-Foren unterwegs und nicht bei den "Problemen" - naja, und vielleicht ist es gar nicht so schlimm, wenn sie auch noch liest, was mich bewegt.
Wie schlecht es mir geht, habe ich ihr gesagt. Leider war ihr Haupt-Kommentar (so habe ich es jedenfalls empfunden) dazu, dass ich sie damit unter Druck setzen würde. Jetzt kann ich also nicht mal mehr richtig reden. Sorry, wollte nicht jammern, das wird hoffentlich wieder.

Vielen Dank für Deine Antwort!

Beitrag von lesch 11.03.10 - 17:13 Uhr

Sie flirtet fremd, du möchtest das sie einer erneuten Gelegenheit aus dem Weg geht und SIE fühlt sich unter Druck gesetzt?? An ihrer Stelle würde ich mal die Füße still halten, schließlich hat sie Mist gebaut und nicht du.

Kann es sein dass sie generell unglücklich ist in eurer Beziehung? Dass sie sich vielleicht nach etwas Aufregendem sehnt, weil eure Ehe mit der Zeit eingeschlafen ist? Klingt so als wäre der Tennislehrer nur der Auslöser, aber nicht die Ursache des Problems.

Beitrag von noch anonym. 11.03.10 - 22:09 Uhr

Ja, den Gedanken mit generell unglücklich hatte ich natürlich auch schon, auch in Beziehung auf eingeschlafen usw.
Bisher war sie eigentlich auch immer ehrlich, sodass ich davon ausgehen konnte, wenn ich sie nach Wünschen, Vorstellungen oder ähnlichem frage, nach Möglichkeiten, die Ehe zu beleben und spannend zu machen und immer nur hörte, es wäre alles in Ordnung, dass dem dann auch so ist. (was für ein Satz!)
Jetzt bin ich natürlich nicht mehr sicher, was ich ihr noch glauben kann.
Was ich aber weiß: mir geht es absolut nicht gut *seufz* Aber wenn ich ihr das sage - ich habe es versucht - wird sie wütend und sagt, ich wolle sie beherrschen. Und sie sagt, sie wolle sich nie von jemandem bestimmen lassen.
Danke fürs Zuhören. Vielleicht finde ich ja noch einen Weg, einen Kompromiss auszuhandeln.

Beitrag von thyme 11.03.10 - 16:27 Uhr

Ich würde sie auch drum bitten, zu tauschen. Möglich, dass nur ein Flirt dahinter steckt, ab und zu tut es auch gut, den "Marktwert" auszutesten. Für mich persönlich wäre aber dort Schluss, wo die Beziehung gefährdet wird. Sollte sie deinem Wunsch nicht entsprechen, hast du ehrlich Grund zur Sorge.

LG thyme

Beitrag von sussisorglos 11.03.10 - 16:46 Uhr

Bei einer Woche mit IHM, du, da kann jede Frau schwach werden... JEDE! Vorallem hat sie auch Gefallen daran gezeigt, dass sie begehrt oder was auch immer wurde. Da standhaft zu bleiben über eine Woche, ich weiss nicht... Wer jetzt behauptet, kann einem nicht passieren, behaupte ich einfach, jeder Mensch kann schwach werden, wenn er zur richtigen Zeit am richtigen Ort mit dem richtigenn Partner ist.

Allerdings, den Urlaub zu tauschen bringt eigentlich nur einen Aufschub des Problems. Warum fahrt ihr nicht gemeinsam und du siehst die beiden mal zusammen, wie sie reagieren?

Das Problem so kenne ich nicht, allerdings hatte mein Mann am Anfang unserer Beziehung und zuletzt eine hartnäckige Verehrerin, die hab ich zu uns nach Hause eingeladen, hat bisher immer gewirkt.

Interessiert mich, wie diese Geschichte bei euch weitergeht.

LG

Beitrag von Anziehungskraft? 11.03.10 - 19:51 Uhr

Da scheint die Anziehungskraft dieses Trainers wohl doch recht gross zu sein, wenn sie unbedingt dorthin moechte... Ich unterstelle nicht, dass sie was mit dem Trainer anfangen will, aber auf jeden Fall geht sie fuer meine Begriffe *zu nah ans Feuer*

Ich finde, sie sollte mit Dir tauschen!

Alles Gute!

Beitrag von nick71 11.03.10 - 20:15 Uhr

Vom Grundsatz her hat deine Frau mit dem Vertrauen nicht Unrecht.

Auf der anderen Seite macht sie es dir diesbezüglich nicht gerade einfach, wenn sie den SMS-Kontakt sowie ein Treffen mit dem Trainer verheimlicht und partout darauf beharrt, eure Tochter zu diesem Training zu begleiten.

Da sollte sie m.M.n. schon auf deine Befindlichkeiten Rücksicht nehmen...

Beitrag von sehr schlau 11.03.10 - 20:44 Uhr

wenn deine frau mit liest dann weiß sie jetzt das sie gemeint ist ,hast ja sehr ausfürhlich berichtet #augen

Beitrag von weiter ohne 11.03.10 - 22:11 Uhr

Naja, zur Zeit ist sie nicht im Netz unterwegs, und bis sie das hier liest, habe ich wahrscheinlich nochmal mit ihr gesprochen. Hab nur ein bisschen Angst vor dem Gespräch.

Beitrag von hezna 12.03.10 - 07:07 Uhr

Das ist eine sehr schwierige Situation für dich, aus der du so oder so nur als Verlierer herausgehen kannst.

Deine Frau hat da nun einen Virus in sich. Im Gegensatz zu so manchen anderen glaube ich, daß dieser auch durchaus zufriedene Menschen befallen kann.
In einer Ehe herrscht nunmal Alltag, ganz gleich, wieviel Anstrengung man unternimmt, die Ehe zu beleben.

Da kann ein anderer Mann, der Avancen macht und sein Interesse deutlich zeigt, schonmal zu Verwirrung führen.

Ihr Verhalten dir gegenüber zeigt ja schon, das sie sich in die Ecke gedrängt fühlt, und nicht richtig ausleben kann, was sie im Innern vielleicht bereit ist, zu tun. Vielleicht genießt sie aber auch nur das Gefühl, anderweitig begehrt zu werden, ohne die Absicht, es auch real werden zu lassen.
Evtl. möchte sie das Gefühl beim nächsten Urlaub nur ein wenig auskosten. Aber das kann niemand wissen.

Meiner Erfahrung nach kannst du ihr die Pistole auf die Brust setzen, damit sie nicht fährt. Doch sie wird dir das übel nehmen...einmal ganz sicher, weil du ihr nicht vertraust und zum anderen evtl., weil du ihr die Möglichkeit nimmst, etwas zu erleben.

Du kannst sie ziehen lassen, wirst zwei Wochen zu Hause mit Bauchweh sitzen und nicht wissen, ob nun was passiert oder nicht.

Einen rechten Rat habe ich nicht zur Hand. Wie du dich momentan drehst, du stehst irgendwie immer hinten.

Was ich aus meiner unbedrängten Situation heraus empfehlen würde (ob du es kannst...ich bin nicht sicher): mach dich nicht klein, bettel nicht darum, das sie NICHT fährt.
Sprich das Thema nicht mehr an, versuch zu sein wie immer und laß sie fahren.
GIb ihr das Vertrauen, das sie für sich fordert.

Wenn sie wiederkommt, wirst du sofort spüren, ob alles okay ist, oder ob sie evtl. doch schwach geworden ist.

Handeln kannst du dann immer noch.

Alles Gute !

Hezna #klee

Beitrag von ttr 12.03.10 - 07:50 Uhr

hi,
also wenn sich 2 liebhaben,dann hindert sie nichts und niemand daran, ihr vorhaben umzusetzen.
du kannst sie einsperren, aber sie wird dann durch ne geschlossene scheibe gehen.
was ich damit sagen will: je mehr du versuchst, das zu verhindern, je größer wird der reiz werden, sich doch mit ihm zu treffen.
da kannst du gar nichts machen.
du kannst höchstens versuchen, dich mit der situation zu arrangieren und sie machen lassen.
mit eifersucht schadest du dir nur selbst.
wenn sie mit ihm ins bett will, wird sie es eh machen...vielleicht waren sie ja auch bereits gemeinsam in der kiste...
du musst nur für dich klar kriegen, ob du ihre affäre dulden kannst und mit ihr zusammenbleiben willst, oder ob du deine familie aufgeben möchtest.
meist sind sowas strohfeuer...

sei weise in deiner entscheidung...sie wird eh mit ihm was zum laufen bringen.sorry, aber so klingt deine schilderung...für mich...klingts so, als hat sie ihn schon geschmeckt.