Hilfe Kaffeejunkies - was tut Ihr gegen die Sucht??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nele27 11.03.10 - 15:43 Uhr

Moin Ihr Lieben,

für mich gilt ab gestern wieder die Drei-Tassen-Regelung #schwitz Hab positiv getestet und muss nur ohne die Berge von Koffein auskommen, die ich sonst in mich reinschütte.

Ach, das ist aber schwer #schmoll In der letzten Schwangerschaft fand ich es schon so ätzend...

Was trinkt Ihr als Kaffee-Ersatz?

Ich muss zugeben, ich bin echt süchtig - trinke 2 Kannen am Tag #schein

Und entcoffeinierten will ich nicht, da hat mich letztes Mal die Hebamme gewanrt und meinte, die Entkoffeinierungsverfahren hinterlassen schädliche Stoffe.

So, was tun??

Bin auf Entzug ... Tee ist doof. Wasser auch.

LG, Nele
5. SSW

Beitrag von pepperlotta 11.03.10 - 15:49 Uhr

Ich war auch ein Kaffeefreak. Hab einfach von einem Tag auf den anderen ganz aufgehört fand das einfacher als nur ein bischen, da hätt ich mich selbst beschummelt mit größeren Bechern oder weiß der Geier was. Seit der 13. SSW trink ich wieder zu besonderen "Anlässen" also halt bei Besuch etc. ein Tässchen und gemieße das dann auch richtig.

Als Ersatz hab ich richtig dunklen Früchtetee (aromatisiert von ALDI :-)) für mich entdeckt oder einfach Wasser.

Du schaffst das schon!!

Beitrag von nele27 11.03.10 - 15:55 Uhr

Iiiieh Früchtetee #putz

Tja, ich weiß gar nicht, wie ich das damals geschafft hab.
Ich denke den ganzen Tag an nichts anderes als an Kaffee #schein

Na, dann muss ich wohl einfach da durch :-)

Beitrag von pallasathena 11.03.10 - 17:20 Uhr

Hallo,

also liebe auch Kaffee ... es muss ja nicht immer blue mountain sein, aber ich habe immer gerne mal ein paar Tassen starken Espresso getrunken oder mal einen Cappu ....

Allerdings bin ich seit dem 5.1. tutto completto kaffeelos.

Ich hab im Studium gelernt, dass man´s besser sein lassen soll, also lass ich´s. Leider. Ab und an stecke ich meine Nase an die Tasse Kaffee meines Partner - und schnüffel ...

Nach 4 Wochen coffee-"cold turkey" geht es langsam und ich denke, ich werde tapfer bleiben.

Euch weiterhin auch starke Nerven.... mit oder ohne

Viele Grüße
Pallas

Beitrag von nele27 11.03.10 - 17:25 Uhr

**Ich hab im Studium gelernt, dass man´s besser sein lassen soll,**

Kannst Du das näher erläutern?
Ich habe gerade ein schwedische Studie gelesen, die 3 Tassen als problemlos einstuft #kratz

#danke

Beitrag von pallasathena 11.03.10 - 17:48 Uhr

Hi Nele,

Du, mein Human Nutrition Kurs bei Prof Saunders am Kings ist auch schon ein paar Jahre her-(und er hatte immer mit sonorer Stimme gesagt "no caffeine during pregnancy....." ) mag sein, dass die Studien mittlerweile etwas anderes sagen.

(...)

Ich hab eben ein paar aktuelle (auch medizinische) Papers gegoggelt... ein gewisser Kaffee Konsum scheint ok zu sein, aber wie Studien so sind, finden sich auch Gegenstudien seufz.....

Nun bin ich "schon" 37, wir haben 2 Jahre auf die Schwangerschaft "hingezittert" und es ist die erste Schwangerschaft (da ist man eh´ etwas neurotischer), ich glaub, ich bin nur übervorsichtig .... mach Dir keinen Kopf- sorry,wenn ich Unsicherheiten geschürt haben sollte...

Viele Grüße

Pallas

Hier nur mal die Links, die mir auch noch im Kopf rumspukten:

http://www.bmj.com/cgi/content/full/337/nov03_2/a2332


http://www.focus.de/gesundheit/baby/news/schwangerschaft_aid_234294.html

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,588571,00.html

Beitrag von nele27 11.03.10 - 18:20 Uhr

Kein Problem!

Lieben Dank, dass Du die Seiten rausgeucht hast ... werd mich da mal durchwühlen.

Kaffee ist mein letztes verbliebenes Laster, daher interessiert mich das.

Nach 2 Jahren wäre ich auch überkorrekt, das verstehe ich voll! #liebdrueck

Eine gute weitere Schwangerschaft wünsche ich!

Beitrag von siena2005 11.03.10 - 15:50 Uhr

Hallo Nele,
habe am Montag positiv getestet und bin erstaunt das ich Kaffee noch leiden mag. Normalerweise trinke ich 3 Tassen morgens. Ich habe es jetzt auf 1 Tasse reduziert. Geht gut, derzeit moechte ich auch nicht mehr. Wie waere es mit Saft? Ich stehe derzeit total auf Grapefruitsaft. Mehr Moeglichkeiten gibt es nicht wenn du Tee und Wasser ausschliesst.
Warst du schon beim Arzt?

LG
Claudia

Beitrag von nele27 11.03.10 - 15:56 Uhr

Hi, ja war ich, der sieht aber noch nix. Hat nur einen Test gemacht und schon mal Blut abgenommen etc.

Ich stehe halt auf den typischen muffigen Kaffeegeschmack :-D Vll probiere ich mich einfach mal durchs Saftregal. Oder ich hoffe, dass mein Geschmack sich ändert ...

Beitrag von maikiki31 11.03.10 - 15:53 Uhr

hey,

also ich bin einfach auf koffeinfreien umgestiegen...finde ich schmeckt genauso....und 1 Tasse normalen manchmal...aber mir war eh viel zu übel für Kaffee....


Ich mach mir sonst auch gerne einen Karokaffee mit viel Milchschaum#mampf


LG Maike

Beitrag von nele27 11.03.10 - 15:57 Uhr

Von Entkoffeiniertem hatte meine Hebamme letztes Mal abgeraten...

Aber Karokaffee wäre mal ne Idee :-)

Beitrag von jula77 11.03.10 - 15:55 Uhr

Wie die Entkoffeinierungsverfahren hinterlassen schädliche Stoffe???
Wollte dir gerade einen tollen Tip zwecks einem super Espresso geben, mit dem ich mir immer einen Riesen-lecker Milchkaffee mache, aber nun ja.

Malzkaffee ist ja auch nicht wirklich eine Alternative.

LG Jule

Beitrag von nele27 11.03.10 - 15:59 Uhr

Das meinte meine Hebamme vor 3 Jahren - ich kann Dir aber nicht sagen wieso und wo sie das her hatte...

Bin trotzdem neugierig auf das Rezept. Wer weiß, vll hab ich diesmal eine Hebamme, die die Theorie widerlegt #schein

Beitrag von jula77 11.03.10 - 21:06 Uhr

Sehr spät, aber besser als nie. Also der Espresso ist ein Bio-Espresso und heißt LaSelva (kostet um die 5/6 Euro. Der schmeckt echt super für einen Entkoffeinierten. Mache mir gerade immer einen Riesentopf aufgeschäumte Milch, den Espresso eines ganzen kleinen Kännchens (Diese Espressokannen für den Herd) und noch einen Schuss Sirup für Kaffee (Vanille oder Schoko sind super) und schlürfe das ganze durch ´nen Strohhalm. Reicht auf jeden Fall für ne gewisse Zeit und ist echt lecker

Bin auch so ein Kaffee-Fan;-)

Liebe Grüße, Jule

Beitrag von nani-78 11.03.10 - 16:01 Uhr

Also ne richtige Lösung hab ich auch nicht parrat für dich,wie
war es denn in der anderen SS,hattest du durchgehend weiter auch Apetit auf Kaffee?
Ich trinke unschwanger sehr gern Kaffee,aber eh nur so 2-3 Becher am Tag,mehr geht mir dann auf den Kreislauf.
Seit der 7.Woche mag ich nun leider gar keinen Kaffee mehr,er schmeckt mir einfach nicht mehr.
Wobei ich es vermisse,abends zumindest meinen Genuß-Becher zu trinken:-(,den hätte ich mir auch weiter gegönnt.
Hab bei meiner Schwägerin sogar einfach mal getestet,obs gehen würde.Aber ne,er schmeckt mir schlicht nicht.
Ich hoffe,auf irgendwann Beruhigung...
Für mich ist es auch schiwerig mit "Ersatz",denn ich kann nichts mit Früchten zu mir nehmen so richtig,also auch keinen Früchtetee,keinen Saft.Eine Zeit ging noch Fencheltee,dann irgendwann auch der nicht mehr.
Ich kann verrückter weise nur Wasser schön kalt mit Kohlensäure und lacht nicht,Karottensaft verdünnt trinken,wenn ich mal Geschmack haben möchte...
ALso ich wär froh,wenn ich irgendwas richtig gut wieder trinken könnte!

Beitrag von nele27 11.03.10 - 16:09 Uhr

Ich beneide Dich - hatte gehofft, dass mir die Lust auf Kaffee vergeht. Aber es ist eher schlimmer geworden #schock

Letztes Mal war es auch hart, aber erträglich. Vll vergehts mir ja noch ;-)

Beim letzten Mal hatte ich ab der 30. Woche dann plötzlich auch noch Lust auf Bier #schock Das hab ich mir aber streng verkniffen ....

Kann ich nicht Lust auf Gemüse haben? :-)

Beitrag von m_sam 11.03.10 - 16:20 Uhr

Bei meiner 2. Tochter war ich auch süchtig nach Kaffee, obwohl ich davor eigentlich eher nur meinen obligatorischen Frühstückskaffee getrunken habe. War einfach schwangerschaftsbedingt.
Ich habe dann angefangen, immer etwas mehr Milch in den Kaffee zu machen, damit die Tasse einfach mit weniger Kaffee auch voll ist und ich 2 trinken kann;-)
Nachmittags gab es auch Kaffee mit Milch und wenn es zwischendrin gar nicht mehr ging, habe ich Caro-Kaffee getrunken. Der schmeckt mit Milch relativ "echt".

Entkoffeinierter Kaffee hat schon immer bei mir Sodbrennen verursacht, deshalb habe ich darauf gar keine Lust gehabt.

Ab und an gab es aber trotzdem mehr als 3 Tassen Kaffee und es hat meiner Maus (jetzt 21 Monate) nicht geschadet....nur ihren Geschmackssinn beeinflusst, denn wenn ich meinen Kaffee heute auch nur 1 Minute aus den Augen lasse, trinkt sie mir die Tasse einfach leer!!!

LG Samy

Beitrag von nele27 11.03.10 - 16:48 Uhr

Ja, stimmt vom Latte dürfte ich das Doppelte trinken :-)

Beitrag von miezekatze1 11.03.10 - 16:31 Uhr

<<Und entcoffeinierten will ich nicht, da hat mich letztes Mal die Hebamme gewanrt und meinte, die Entkoffeinierungsverfahren hinterlassen schädliche Stoffe. <<


????

Mich wundert, das meine Kinder, 3 an der Zahl noch leben.
Ich habe in allen 3 Schwangerschaften entkoffeeinierten getrunken zusätzlich zum normalem Kaffee.
Ich habe bis auf rohes Fleisch, Mett, Alkohol und Zigaretten alles gegessen.
Meine Kinder sind gesund.
Was hast Du denn beim 1. Kind gemacht?
Vorsicht kann nicht schaden, aber das die Massenhysterie, die von den Schwangeren wegen des Essen betreiben wird, treibt mittlerweile sehr sonderbare Blüten.

Beitrag von nele27 11.03.10 - 16:47 Uhr

Naja, zwischen "noch leben" und "gesund leben" gibt es ja viele Zwischenstufen.

Ich kenne auch mehrere Kinder von Kettenraucherinnen, die noch leben und keine Schäden haben. Trotzdem würde ich nicht rauchen.
Und "noch leben" ist nicht mein Ziel.

Leider weiß ich die Begründung von damals nicht mehr - aber ohne Koffein ists ja eh nur halb so schön.

Und: Wenn ich zu den übervorsichtigen Supermüttern gehören würde, hätte ich nicht so einen Thread aufgemacht, sondern Kaffee gegen Gänseblümchentee getauscht.

Nele

Beitrag von hej-da 11.03.10 - 16:56 Uhr

Es gibt Lupinenkaffee. Gibt im Reformhaus. Einfach mal nachfragen...

LG

Beitrag von nele27 11.03.10 - 17:08 Uhr

?

Ist das ohne Koffein?

Darf ich davon 2 Kannen trinken?? #freu

LG

Beitrag von hej-da 12.03.10 - 17:31 Uhr

Hallo!

Soweit ich weiß, ist der ohne Koffein- ist nämlich aus Getreide bzw. Blumen. Wüßte nicht, was gegen 2 Kannen spricht.....

LG