Bin grad auf 180! 3 Jahre und schreit alles zusammen...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von 4mausi 11.03.10 - 16:09 Uhr

Man,

hab das Gefühl, daß es jetzt im Kindergartenalter viel schlimmer ist, als wie es mit 2 war.

Jetzt bin ich grad echt wütend, hat er bei mir grad einen schlechten Moment erwischt....

Bin mit ihm zum Baumarkt gefahren, er durfte selbstverständlich erst mal die ganzen Haustiere erkunden, und als es Zeit war mal weiter zu gehen gings schief.
Ich stand schon an der Ecke er schrie wie am Spieß (als wenn ich ihm was tue oder so) los, meinte er könnte nicht laufen und tat den Sterbenden usw.
Ich hab auf jeden Fall Fassung gewahrt und ihn raus geschoben, und nun bin ich wieder zu Hause ohne selbst irgendwas geguckt zu haben.
Im Auto war ich dann wütend und hab geschimpft.

Sorry, ich hatte schon heute morgen was sehr unangenehmes, und jetzt auch noch das schreiende Kind (was in letzter Zeit sehr häufig vor kommt #aerger).
Ich musste das jetzt einfach mal raus quatschen und wollt mal hören wie Eure 3 jährigen so drauf sind.
Habt ihr auch so viel Geschrei? Das macht mich immer wütend :-(

LG + Danke für Aufmunterungen!

Beitrag von mamavonyannick 11.03.10 - 16:15 Uhr

Hallo,

hast du mal probiert, ihn andersweitig zum Laufen zu motivieren.
Wir machen zum Bsp. mal kleine Wettläufe (wer ist zu erst beim nächsten Regal?) oder ich tue so, als ob ich etwas nicht finde. (Weißt du wo ... ist, ich finds nicht, du musst mir helfen).
Das nimmt die Spannung und den Druck, jetzt unbedingt irgenwohin laufen zu müssen. Und helfen wollen die meisten Kinder.

vg, m.

Beitrag von 4mausi 11.03.10 - 16:31 Uhr

Danke das sind gute Ideen.
Aber es ist ja nicht immer nur das Laufen bei uns....
Gestern war es das Lätzchen das auf dem Boden lag und er angeblich nicht fähig war das aufzuheben #heul, vor lauter Schreierei.
Heute Mittag konnte er angeblich Jacke Schal und Mütze nicht ausziehen und heulte Rotz und Wasser, weil ich das nicht tat.
Ich kann ihm doch nicht alles hinterher tragen, er geht in den Kiga und soll schließlich selbständig werden.
Wenn ich wüßte das er das nicht kann, aber er KANN es. #heul

Und dann kommt natürlich hinzu das diese dumme Schreierei mich wütend macht....:-[

Beitrag von mamavonyannick 11.03.10 - 16:40 Uhr

Also ich unterscheide da schon:


Schmeißt er mit Absicht den Latz runter, dann muss er es aufheben. Zur Not auch nach dem Schreien. Lass ihn sich einfach ausbocken. Und wnen er dann fertig ist, dann lass es ihn aufheben.
Zur Jacke: Ich ziehe meinen Sohn, wenn er es denn möchte, die Jacke an. Ich putze ihm z.B auch mal komplett die Zähne. Vllt solltest du von - er muss das allein können - abkommen und dich und ihn nicht so unter Druck setzen. Manchmal ist es schön, wenn Mama hilft. Was wir machen: Er muss z.B. schon mal eine Sache beginnen (Zähne putzen), wenn nicht, kann ich nicht helfen. Das funtkioniert sehr gut. Oder ihr wechselt euch ab: Erst zieht er einen Schuh an, dann du. Oder ihr macht einen kleinen wettkampf: Wer ist als erstes mit dem Anziehen fertig.

Nimm den Druck raus. Er kann das sicher. Lass dich auf ihn ein;-)

Und was das Schreien betrifft: Flüstere ihm zu: Wenn du so schreist, versteh ich dich nicht.;-)

Beitrag von 4mausi 11.03.10 - 17:08 Uhr

Danke für die netten Antworten #blume.
Im Moment habe ich mich auch erst mal wieder eingekriegt, und ihn im Arm gehabt, mit ihm geredet.
Aber um das zu können, muß ich erst mal meine Wut verraucht haben.....
Ablenken ist sicher gut, und vielleicht hast du recht, daß ich ein bisschen lockerer bleiben muß.

LG

Beitrag von krumel-hummel 11.03.10 - 17:38 Uhr

Hallo

Du hast ja schon ganz tolle Tipps bekommen.

Für den Baumarkt hätte ich noch was:

Ihr geht gemeinsam zuerst nach dem schauen, was du möchtest, dann hat er immernoch genügend Zeit, die Tiere anzusehen.

Geh nicht immer nur nach deinem Kind, sonst wirst du irgendwann platzen, du bist auch noch da!

Gruß
Hummel

Beitrag von engelchen28 11.03.10 - 18:40 Uhr

ich finde, du hast gut reagiert. du hast den laden verlassen mit einem schreienden kind. nächstes mal würde ich es so machen, dass ihr ERST das notwendige guckt (was du brauchst) und dann, WENN junior sich gut benommen hat, könnt ihr noch einen stopp bei den tieren einlegen.

ansonsten: keep cool! alles normal #:-)

lg
julia

Beitrag von bine3002 11.03.10 - 21:03 Uhr

Ich würde auch erst nach dem schauen, was Du brauchst und ihn dabei beschäftigen, indem er beim Suchen helfen darf. Tu so als ob Du es ohne ihn niemals finden würdest und lass dich dann von ihm beraten.

Wenn alles gut geklappt hat, könnt Ihr dann nach den Tiere schauen.

Besprecht vorher den genauen Ablauf. Geh dazu vor dem Laden nochmal in dei Hocke und erkläre, was Ihr vor habt. Lass dir ein Versprechen geben (in die Hand) und erinnere ihn ggf. daran. Und bevor Ihr zu den Tiere geht, besprecht Ihr auch nochmal, dass Ihr Euch alle Tiere einmal anseht und dann wieder nach Hause geht (also nur EINE Runde).

Beitrag von courtney13 11.03.10 - 21:27 Uhr

Oh wie ich das kenne - ich nenne es "Grenzen austesten!!!"

Das macht sie zur Zeit täglich, gerade weil sie letzte Woche krank war und vom Papa bis zum geht nicht mehr verwöhnt wurde. Nun bin ich endlich im Muschu und freu mich so endlich zuhause zu sein und hab so ein "biest" zuhause sitzen.

So wie vorhin, wir haben gespielt und sie hat als ihren Finger im Mund. ich hab sie gefragt, ob sie was hat, ja ein AUA am Finger. Ich ok willst du ein Pflaster - ja ein Micky ich ok lauf los - sie nein, eins mit Pferde - ich ok nehm ich halt die ist ja egal welches.

Dann geht es weiter - ein gelbes, ich ok ein gelbes und dann gehts los: NEIN ein GELBES!!! ich wieder, das ist gelb - nein das ist Orange ein gelbes, zur Info es gibt nur Gelb und grün! Also zum schluss war ein rießen geschrei wegen einem blöden Pflaster das beim nächsten Händewaschen sowieso im Müll landet!

Ich hab sie dann ignoriert bis sie sich wieder gefasst hat!
Irgendwann hat sie gemerkt das ihr geschrei nicht gewirkt hat.

Aber morgen kommt sicher die nächste herausforderung!!!

Beitrag von niedliche1982 12.03.10 - 08:35 Uhr

Hallo

für mich liest sich das, als ob er sagt, wo es wann, wie wo "lang geht" ... sei konsequenter!!!! er testet dich aus ... auch wir haben ab und an das prob. das meine tochter sich nicht allein ausziehen will, was sie kann!!!! Ich helfe ihr nur, wenn sie mich vernünftigt fragt .. merke ich aber, sie hat nur kein bock oder zickt gerade rum, helf ich ihr nicht u. sie kann so lange theater machen wie sie will ... bekommt sie dann einen bock (was erst einmal vor kam) geht sie in ihr zimmer, vorher ziehe ihr nur vorher die schuhe aus .. nach 5 min. kam sie raus, ausgezogen und entschuldigte sich ...

sei konsequenter!!!!

LG Niedliche