Idee gesucht - Hilfe zum Aufstützen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von muedie 11.03.10 - 16:15 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

mein Kleiner liebt es, sich an unserer Fernsehbank hochzuziehen und sich dann abzustützen. Leider reicht seine Kraft nicht lange, so dass er dann immer runterkracht und sich weh tut.
Jetzt suche ich etwas, wo er sich gefahrloser aufstützen kann. Dachte zuerst an Kartons, aber die, die stabil genug sind, tun ihm wieder weh, ausserdem rutschen sie zu leicht weg. Habt ihr eine Idee, was ich nehmen könnte?? Es sollte halt schon stabil sein. Früher gab es Matratzen, die aus 3 Einzelteilen bestanden, so etwas wäre ideal, aber ich hab keine Ahnung, wo ich so ein Teil herbekommen kann.

Danke für Eure Hilfe,
muedie

Beitrag von yvy1981 11.03.10 - 16:23 Uhr

Hallo
Was ist denn mit dem Sofa?
Das hat bei Sina die ideale Höhe.
LG
Yvonne

Beitrag von muedie 11.03.10 - 16:38 Uhr

Nee, ist leider zu hoch ...

Beitrag von sweetwpt 11.03.10 - 17:04 Uhr

Hi,

es gibt so Holz Kisten (Poco oder OBI) die dienen zum einen als spielkiste (sind schon Bunt) und er kann sich abstüzen drauf weil die eine super hohe haben.


LG Kerstin

Beitrag von nightwitch 11.03.10 - 17:10 Uhr

Hallo,

also bei uns ging irgendwie alles:

Klappkisten (offen) mit Spielzeug drin (war gaanz am Anfang die Auffangstation für Spielzeuge im Wohnzimmer ;-) ), Pamperskartons (befüllt oder leer), normale Pappkartons und und und.

Wenn sie weggerutscht sind, ja dann ist man eben auf den Knien hinterher (später dann stehend hinterher gelaufen).

Wir haben irgendwann so ein Teil geschenkt bekommen:

http://www.babyartikel.de/medias/sys_master/media/babyspielzeug/2in1-lauflernwagen_fisherprice.jpg

Das Ding kann man so einstellen, dass die Bremsen fest sind und es nicht mehr so leicht rutschen kann (man kann aber immer noch damit voran kommen, wenn man feste schiebt ;-) ).
Leider muss man die erste Zeit ständig daneben stehen (vorallem, wenn sie damit loslaufen), da die Dinger auch mal gerne umfallen, wenn sie irgendwo gegen ein Hindernis geschoben werden (und die Kinder die Dinger eher nicht rechtzeitig loslassen ;-) )

Ansonsten: wahrscheinlich dauert es nicht mehr lang, bis dein Sohnemann genug Kraft hat bzw auch die Couch hoch kommt.

Meine Kleine konnte das sogar schon zur U5 #schock. Beim Arzt zog sie sich mal locker flockig an der glatten Wand hoch und stand.
Da hat der Arzt auch nicht schlecht geschaut :-D

Jetzt, gute 5 Monate später läuft sie schon astrein...

Die Zeit ist viel zu schnell vorbei gegangen #schmoll

Lieben Gruß
Sandra