Was hat das zu bedeuten???

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ***** 11.03.10 - 16:35 Uhr

HI!

Ich bin seit 1nem Jahr verheiratet und mit meinem Mann schon 3 Jahr zusammern. Wir haben eine Tochter vom 19 Mon. Alles ist ziemlich schnell gegangen, aber es war okay so.

Mein Mann und ich sind im Juni 07 zusammen gekommen. Vor meinem Mann bin ich vom Oktober 05 bis April 07 mit einem anderem Mann zusammen gewesen. Wenn ich ehrlich sein soll, glaube ich, dass er meine große Liebe war. Noch nie hatte ich solche Gefühle für einen Mann. Bitte nicht falsch verstehen, ich liebe meinen jetzigen Mann, aber irgendwie ist es eine andere Liebe als zu meinem Ex, irgendwie ist es nicht so innig.

Naja, wie auch immer. Nun träume ich immer wieder, dass mein Mann und ich uns trennen und immer kommt mein Ex in diesen Träumen vor. Oft komme ich wieder mit ihm zusammen, oder sowas. Es kam auch schon vor, dass ich geträumt habe, mein Ex und ich würden uns trennen. Aber nie geht es positiv für meinen Mann aus. Er ist immer der Bumann in den Träumen.

Ich versteh es nicht und es verwirrt mich immer wahnsinnig. Wenn ich morgens wach werde und ich mich an den Träum erinnern kann, weiß ich lange nicht, wo mir der Kopf steht.

Wenn ich ehrlich sein soll, glaube ich, dass ich noch immer nicht so richtig über die Trennung hinweg bin.

Wenn mein Ex jetzt heute vor der Tür stehen würde und fragen würde, ob wir es noch einmal versuchen würden wollen, würde ich zwar ja sagen, aber vllt mehr aus der Vernunft heraus. Ich wüsste, dass ich nicht den Mann bekommen würde, von dem ich mich getrennt habe. Mein Ex hat sich tierisch verändert... aber ich glaube ich trauere immer noch meinem "alten" Ex hinterher...

Oder was meint ihr??

LG! *****

Beitrag von ****** 11.03.10 - 16:38 Uhr

>>Wenn mein Ex jetzt heute vor der Tür stehen würde und fragen würde, ob wir es noch einmal versuchen würden wollen, würde ich zwar ja sagen, aber vllt mehr aus der Vernunft heraus. Ich wüsste, dass ich nicht den Mann bekommen würde, von dem ich mich getrennt habe. Mein Ex hat sich tierisch verändert... aber ich glaube ich trauere immer noch meinem "alten" Ex hinterher...<<

Blöde formuliert...

Ich meinte damit, dass ich nach meiner Leichtsinnigkeit und Naivität, ja sagen würde. Aber ich denke ich würde eher nein sagen, da ich weiß, dass er eh nicht mehr der "alte" ist.

Beitrag von ja ja 11.03.10 - 17:21 Uhr

Soviel zum Schwarzschreiben! :-p

Beitrag von summersunny280 11.03.10 - 18:32 Uhr

ach ich kenn das auch .ich träum auch ständig solche komischen träume. wenn ich dann wach werde bin ich immer total verwirrt und das verfolgt mich den ganzen tag.
ich träume von fremden männern,von meinem ex, von meiner ersten großen grundschul liebe.....von schauspielern und auch schonmal von älteren männern#kratz........und immer geh ich mit denen fremd, erfülle mir das was ich im realen leben nicht hab.tollen sex ,begehrt zu werden und zu begehren, manchmal macht es mich traurig......und dann kommt man zur vernunft das man es doch eigentlich super gut hat und man nunmal nicht alles im leben haben kann.
mein waschbrett traumann wird ein traum bleiben ,wenn ich ihn hätte wäre ich damit auch nicht zufrieden.
an dem würd ich was zu nörgeln finden....................#augen

Beitrag von ****** 11.03.10 - 18:38 Uhr

Naja, unsere Ehe läuft momentan nicht so dolle. Henning hat verdammt viel zu tun, da er auch noch die Meisterschule schichtbegleitend macht. Ein 14 Std Tag ist hier schon fast üblich... es ist schon hart.. vllt liegt es ja auch da dran, dass ich momentan eben nicht so die Aufmerksamkeit bekommen..

Beitrag von nick71 11.03.10 - 20:00 Uhr

Es wird ja seine Gründe gehabt haben, dass du dich damals getrennt hast...vielleicht führst du dir die einfach mal ganz objektiv vor Augen und machst dir klar, dass diese Gründe nicht vom Tisch sind, nur weil du auf einmal häufig von deinem Ex träumst und vielleicht glaubst, ihn zurückhaben zu wollen.

Abgesehen davon, würde ich Träume eh nicht überbewerten. Sie werden schon irgendeine Bedeutung haben, aber sie vergehen auch wieder.

Beitrag von ****** 11.03.10 - 22:06 Uhr

Ich wollte mich schon länger von ihm trennen. Aber ich hab es nie getan, weil ich ihn so geliebt habe. Aber es war eben so, dass ich nach Liebe, Zärtlichkeit und Geborgenheit geschrieen hab und es trotzdem so an ihm vorbei ging. er höre mich einfach nicht.. das tat schon weh. So doll, dass ich ihn kurz bevor wir uns trennten, fremdgegangen bin. Ich wollte das nicht. Es war nicht geplant oder ein widerlicher Rachezug. Aber der andere Mann gab mir eben die Aufmerksamkeit, die er mir nicht gab.

Das war allerdings nicht der Grund für unsere Trennung.

Aber ich sehe eben auch (wie du eben geschrieben hast), dass es ja einen Grund gab, für das alles.

Ich glaube, dass ich momentan eben einfach nicht so glücklich bin und deswegen träume wieder so glücklich zu sein. Ich bin auch mit meinem Mann tierisch glücklich. Meine Tochter zu gebären war der schönste und beste Augenblick in meinem Leben, den ich mit meinem Mann erleben durfte. Aber mit meinem ex war es ein anderes glücklich-sein und dass wünsche ich mir manchmal einfach wieder.