Mein Sohn bekommt rote Fleckchen...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von eselyn 11.03.10 - 16:48 Uhr

Hallo,
mein Sohn Artie (bald 3 Jahre alt) brütet seit 2 Tagen einen Infekt aus. Er ist heiser, klagt über Halsweh, hustet und hatte anfangs Fieber (jetzt ist er aber fieberfrei). Gestern waren wir beim Kinderarzt und er meinte, er wäre verschleimt und der Hals gerötet. Er bekommt nun Ambroxolsaft.
Eben habe ich entdeckt, dass er an der Brust kleine Pöckchen/Fleckchen hat. Am Rücken sind ebenfalls ein paar. Ich stelle mal ein Foto in meine VK. Kann mir jemand einen Tipp geben, was das ist? Meinen Kinderarzt erreiche ich leider nicht mehr.
LG, eselyn

Beitrag von mioo 11.03.10 - 16:52 Uhr

Vielleicht ist es eine Reaktion auf den Saft?:-)

Beitrag von eselyn 11.03.10 - 16:56 Uhr

Hallo,
meinst Du es ist eher eine Allergie? Ich mache mir schon Sorgen, es könnte eine Kinderkrankheit sein. Sehen die anders aus?
Den Saft hat er schon öfter bekommen. Aber er kann natürlich auch auf etwas anderes reagieren (grübel).
LG, eselyn

Beitrag von angelzoom 11.03.10 - 17:35 Uhr

Also es sind auf keinen Fall Röteln oder Ringelröteln. Die hatten wir neulich, die sehen anders aus. Windpocken schließ ich jetzt auch mal aus (auch wenn ich es nicht genau erkennen konnte).

Ich tippe auch auf eine allergische Reaktion.

lg Janette

Beitrag von melina2003 11.03.10 - 17:41 Uhr

NESSELFIEBER !!!

Hatten wir auch .
MEin mittlerer war erst krank mit fieber und halsschmerzen.
Und als das weg war , kamen die flecken.

Beim kiA hieß es dann Nesselfieber.
Gibt es nen saft für und gut ist.
Ist auch nicht ansteckend.

LG

Beitrag von bensu1 11.03.10 - 17:45 Uhr

ich schließe mich meinen vorschreiberinnen an und meine, dass er etwas in dem saft nicht verträgt.

mein sohn hat so auf penicillin reagiert.

gute besserung und liebe grüße

karin
ps: wenns juckt: fenistil tropfen

Beitrag von peg83 11.03.10 - 17:45 Uhr

Wenn du dir unsicher bist( laut bild können wir leihen eh keine auskunft geben) , ruf im nächsten krankenhaus an am besten mit kinderklinik, da darfst du kommen sobald die kinderärzte zu haben, meiner hat z.B. eine reaktion auf manche sachen Monopax war sbei uns, das wurde immer schlimmer, haben dann tropfen bekommen und es wurde besser.

Also hör auf dien bauch, lieber einmal zuviel als einmal zu wenig, sag ich mir immer