Neurodermitis bei Babies..

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von rico24 11.03.10 - 17:07 Uhr

Hallo ;))

Wer hat Erfahrungen bei Neurodermitis bei babies??

GEht das mal weg oder bleibt es lebenslang?

Welche Cremes sind gut auch tagescreme??

Danke schonmal...

Liebe Grüße

rico24

Beitrag von willow19 11.03.10 - 18:11 Uhr

Ich selbst leide leider seit meiner Geburt an Neuro und sie wurde immer schlimmer. Hab schon viel versucht und momentan schwöre ich absolut auf die Produkte von "Excipial" Vor allem die Excipial Lipolotio ist nicht schlecht. Es ist eine reine Pflegelotion.
Auch unser Sohn leidet an Neuro. Im Moment hat er nichts, bis auf eine kleine Stelle an der Hand, aber auch bei ihm benutze ich diese Lotion und es hilft wunderbar.
Die Neurodermitis kann so bleiben wie sie ist, sie kann besser werden, sie kann schlimmer werden und sie kann, so hoffe ich es bei meinem Sohn, auch verschwinden.
Ich drück Dir die Daumen, dass sie nicht lebenslang bleibt.

Liebe Grüße

Beitrag von nordseeengel1979 11.03.10 - 18:21 Uhr

Hallo rico,

ich hab auch seid der Geburt Neuro...

Das ist ne Krankheit wo man echt experimentieren muss mit Cremes, jeder verträgt ne andere besser.

Ich vertrage zB nur Nivea Creme, Bephantehe Wund und Heilsalbe, Eucerin Lotion ( die blaue ) und vom Arzt dann Advantan Salbe ( sehr fettig, ganz gering Cortison )

Gar nicht kann ich sowas wie Vaseline, Mekfett, Sutenmilch, angemixte Cremes ect ab...

Früher wurde auch viel an mir probiert, bin aber an Nivea hängen geblieben.

Ich hatte meine Blütezeit vom 6. bis 15. Lebensjahr, wie es als Säugling war weiss ich nicht dazu kann ich keinen mehr fragen...

Mein Neffe hatte das nach der Geburt auch ( mit ca. 3 Monaten ) aber es ist wieder weggegangen und Gott sei Dank seitdem auch nie wieder aufgetaucht... Ich hoffe, dass es so bleibt...

Lg Nordseeengel

Beitrag von angelblueeyes 11.03.10 - 20:41 Uhr

Ich habe auch selbst Neurodermitis und bei mir ist es phasenweise unterschiedlich was hilft. Denn man sagt, das sie die Allergie alle 7 Jahre verändert. Als Kind hat mir eine einfache aber sehr fettige Creme vom Arzt geholfen, als Teenager half dann nur noch Cortisonsalbe. Als ich aber 2003 schwanger geworden bin, ist es relativ gut geworden. Momentan brauche ich keine speziellen Salben dafür, muss aber darauf achten, dass ich hochwertige Bodylotion und Creme verwende, denn Neurodermitis geht immer mit trockener Haut einher, die selbst kaum Fett produziert.

Geh doch einfach zum Hautarzt und lass ihn beurteilen, was helfen kann. Oft geben sie auch erstmal ein Probeexemplar mit, dann musst nicht jede Salbe kaufen, wenn nicht gleich dir erste hilft.

LG
angel

Beitrag von hutzelinchen2004 11.03.10 - 20:58 Uhr

Hallo,
mein Sohn hat auch Neuro. Nach seinem ersten Lebensmonat haben die Ärzte vermutet, das es Babyakne war, aber es blieb und wurde immer schlimmer.
Es hat Monate gedauert bis das wir die Ursache der Neuro herausfanden, nachdem wir die besagten Tabletten ( es kam selbst keiner von den vielen Ärzten drauf ) nicht meht nahmen und mein Sohn mehrere Wochen jeden Tag am Körper verbunden wurde ( er hatte keine richtige Haut mehr, alles war aufgekratzt ) hat sich sein Neurozustand stabilisiert.
Mittlerweile hat er Schübe ( Streß, Aufregung, Krankheit ) und wir bekommen die auch schnell wieder in den Griff.
Es kann besser werden, ich kenne aber auch Leute die im mittleren Alter immer noch damit zu kämpfen haben.

Hutzelinchen

Beitrag von xysunfloweryx 12.03.10 - 19:49 Uhr

Hallo,

eigentlich heißt es, dass, je früher die Neuro kommt, je höher die Chancen sind, sie wieder früher zu verlieren.
Aber ne Gewissheit hat man nie, leider.
Versuch mal Eubos Hautruhe. Damit kannst Du nichts falsch machen. Und nen GUTEN Hautarzt suchen, der nicht nur rumdocktert. Auch auf Ernährung dann bitte achten.

LG u. alles Gute f. Dein Baby.