warum nicht ich? - kennt ihr das auch?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sabrina1.9. 11.03.10 - 17:33 Uhr

Hallo Ihr!

Also ich behaupte von mir einfach mal, dass ich kein Mensch bin, der sonderlich zu Neid und Missgunst neigt, aber jetzt bin ich gerade doch in einer solchen Situation.

Mein Mann hat mir gerade erzählt, dass ein befreundetes Paar ein Kind erwartet (. Woche). So weit so gut, aaaaber ...
Sie haben bereits zwei Kinder. Das Mädchen ist 4 und völlig unerzogen und verwöhnt. Der Junge wird nächsten Monat ein Jahr alt. Mutter wie Vater sind schon jetzt völlig überfordert und ihre Beziehung ist gelinde gesagt für den Allerwertesten.
Situationen in denen sich die beiden vor uns heftig gestritten haben, sind keine Seltenheit.

Ich denke gerade nur, warum klappt es bei solchen Paaren wie am Schnürchen (und sie wissen es noch nicht mal zu schätzen) und wir hier sind manchmal kurz vorm Durchdrehen?!

Kennt ihr solche Gefühle auch?
Meine erste Reaktion, als mein Mann mir das erzählt hat, war übrigens "Ach, du sch...."! Und mein Mann sieht es genauso!

Sorry für dieses blabla, aber fühle mich gerade echt mies!
Über Antworten würde ich mich echt freuen!

LG #danke

Beitrag von bison74 11.03.10 - 17:40 Uhr

Das ist schon schwer, wenn immer nur die anderen Schwanger werden. Auch wenn hier ständig Viren geschickt werden fühlt es sich manchmal bitter an. Jeder kennt diese trüben Gedanken, wenn man sich fragt ob man jemals selbst ein Kind in den Armen halten darf. Dennoch muss man sich halt wieder motivieren. Der nächste Zyklus kommt bestimmt...

Beitrag von mack20 11.03.10 - 17:41 Uhr

hey das kenn ich auch.

versuch schon 1 1/2 jahre schwanger zu werden.

in dieser zeit bin ich tante geworden. meine chefin und meine arbeitskollegin sind schwanger geworden und gestern hab ich erfahren, dass ein bekannter vater wird.
und bei den gings so einfach.

ich frag mich auch ständig was wir falsch machen, weils einfach nicht klappen will.

Beitrag von schnuppell 11.03.10 - 17:46 Uhr

Hi,

ich kenne dieses Gefühl auch und schäme mich da manchmal richtig für... Konkret ist es bei uns so, dass eine Bekannte vorletztes Jahr ss wurde und das Kind abgetrieben hat - m.E. ohne wirklich richtig darüber nachzudenken... Bzw. war die Kommunikation zum Partner so schlecht, dass sie es nicht miteinander klären konnten, das sie das Kind eigentlich beide gewollt hätten und meine Bekannte dachte, er wollte nicht und daher abgetrieben hat. Schon das hat mich fassungslos gemacht, wie kann man so wenig kommunizieren, dass man eine solche Entscheidung trifft?? Nun ja, 3 Monate später haben sie verkündet, dass sie 2009 heiraten wollen und sind dann Mitte 2009 wieder ss geworden und haben einige Monate danach auch geheiratet. Beide sind noch in der Ausbildung und leben quasi von den Eltern. Mit einer Heirat und noch mehr einer SChwangerschaft begründet man doch die Gründung einer eigenen Familie, das kann doch nicht "sponsored by mami" sein... Ich freue mich für beide bzgl. der neuen SS, aber manchmal verzweifele ich ein bißchen... Ich und mein Mann haben uns ein eigenständiges Leben aufgebaut, sind finanziell unabhängig und wünschen uns sooo einen kleinen Engel. Und unsere Bekannten sind in so vielen Punkten noch so unreif (persönlich wie beruflich) und werden mit einem Kind belohnt... Aber wie schon gesagt: irgendwie schäme ich mich auch für diese Gedanken und gönne den Bekannten auch sehr, dass sie bald ein hoffentlich gesundes und wunderbares Kind bekommen werden...

Beitrag von huhn1 11.03.10 - 18:01 Uhr

Hallo,

ich kenn das auch. Gut, einige werde sagen, was ich da jetzt mitrede, habe ja schon 1 gesundes Kind.

ABER: Als ich vor einigen Jahren mein Pille absetzte, brauchte ich auch 9 Monate, um SS zu werden. IN der Zeit wurden meine ganzen Freundinnen viel früher schwanger. Nur bei uns klappte es ewig nicht. Und jetzt ist meine Tochter schon 5 Jahre und ich hoffte, dass es früher klappt als bei ihr. Meine Freundin setzte ab und schwupp, war sie schon schwanger. Ich setzte ab - und sitze nun wieder hier seit Oktober. Gut, es ist nicht lange, andere brauchen sehr viel länger, aber trotzdem denke ich, warum andere sofort ss werden und wir - die wir doch so fleißich üben, sogar ZB machen etc. - nichts klappt. Naja, ich geb die Hoffnung natürlich nciht auf, aber bin schon sehr frustriert im Moment, weil ich sooo hoffte, dass es diesmal gleich/schneller klappt.#schmoll

Beitrag von schwarzes-elfchen 11.03.10 - 18:02 Uhr

Ich kenne diese Gefühle auch allzu gut.

manchmal ist es sehr schwer, damit klar zu kommen, weil ich es den Leuten eigentlich wirklich von Herzen gönne.
Aber wenn ich dann sehe, dass meine Freundin mal eben so zwischen Kaffee und Kuchen entscheidet abzutreiben, weil sie ja eh keinen Bock auf ein Kind hat und der "Vater" ja inzwischen auch über alle Berge ist...
Oder wenn eine Bekannte grad das dritte kriegt, obwohl sie schon mit den zwei anderen überfordert ist und diese auch völlig verwahrlosen lässt...
... dann könnt ich jedesmal abwechselnd in Tränen ausbrechen.. und diesen Müttern anschließend mal ordentlich den Kopf waschen, weil sie gar nicht wissen, was für ein Glück sie eigentlich haben.

Ist das normal? Ich denke ja, wir hier würden bei einem positiven SST im Dreieck springen #huepf

Bist also nicht allein mit solchen Gedanken
LG #blume

Beitrag von sunny-1984 11.03.10 - 18:42 Uhr

Hallo,

ich kann dich voll und ganz verstehen. Natürlich gönnt man den anderen das Glück aber man ist selber doch sehr traurig das es bei einem immer noch nicht klappt.

Bei uns im Freundeskreis ist jetzt auch ein Pärchen schwanger geworden womit überhautp niemand gerechnet hat.
Selber aber wird man ständig gefragt "und wann ist es bei euch soweit"...
ich kann diesen Satz schon langsam nicht mehr hören. Wenns soweit ist dann teilt man es den Leuten schon mit.

#liebdrueck ganz fest... und das wird schon auch bei uns... dann halten wir auch unser #stern chen im Arm

Lg Sunny