Die 2. Nachthälfe

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von genuine 11.03.10 - 17:42 Uhr

Hallo!

Unsere Tochter ist jetzt 9 Wochen alt. Seit rund 7 Wochen haben wir Probleme in der 2. Nachthälfte! Sie schläft ab dann nicht mehr in ihrer Wiege, die direkt neben unserem Bett steht, und sie will total häufig gestillt werden!
Ich kann gar nicht sagen wie oft das ist, da ich mittlerweile meist weiter döse.
Ich habe schon allerhand ausprobiert, um die Situation zu ändern. Jedoch ohne Erfolg. Ich weiß einfach nicht, wieso es nicht funktioniert.
Hat jemand Ideen was wir vielleicht ändern können? Was mache ich falsch?
Es klappt doch sonst super mit dem Schlafen! Ich weiß, dass sie erst 9 Wochen alt ist und sich sicherlich kein Rhythmus aufzwingen lässt, aber ich bin einfach verunsichert. Liegt es an uns? Wir gehen erst ins Bett wenn sie das erste Mal wach wird. Vorher ist sie allein im Schlafzimmer. Im Krankenhaus und in der ersten Zeit zu Hause hat es geklappt mit unserem 3-4 Stunden- Rhythmus! Ich möchte sie aber noch nicht in ihr eigenes Kinderzimmer "verfrachten". Ich glaube, dass ich noch nicht soweit bin... (hört sich doof an, aber ich brauche den Blickkontakt und die Nähe...)

Liebe Grüße,
genuine

Beitrag von lea9 11.03.10 - 18:33 Uhr

Nimm sie in den Arm und schlaft zusammen weiter bis zum nächsten Stillen. Und dann weiter und weiter und weiter.

Mein Baby würde nie alleine irgendwo schlafen. Falls es aufwacht, und ich bin nicht da, fängt es sofort wie wild an zu schreien. Wenn ich bei ihm schlafe, macht er keinen Mucks, strampelt nur bisschen rum.