"Mutterschutzzeit" bei von AA geförderter Fortbildung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dreale 11.03.10 - 17:56 Uhr

Hallo,
ich brauch mal eure Hilfe:
Wer von euch kennt sich aus, weil er in der gleichen Situation war?
Mutterschutzzeit knüpft ja an eine Beschäftigung an, die liegt ja bei einer Fortbildungsmaßnahme durch die Arbeitsagentur nicht vor. Aber ich werde da wohl kaum bis zum Tag der Entbindung hingehen... Wie ist das? Wer kennt sich aus?
Oder muss mich mein Arzt einfach irgendwann krank schreiben?

Danke!

Beitrag von babe2006 11.03.10 - 17:58 Uhr

Hallo,

soweit ich weiß, tritt dein Mutterschutz so wie es im MuPa steht auch tatsächlich ein!

lg

Beitrag von blinki.bill 11.03.10 - 20:48 Uhr



guten abend,

dein mutterschutz tritt genau da ein als wie wenn de arbeiten würdest.

ab dem beginn des mutterschutzes stehst dud en arbeitsamt nicht mehr zu verfügung, d.h. die dürfen dich nicht in kurse oder weiterbildungen usw.stecken.

du musst nur rechtzeitig genug am amt sagen das du schwanger bist und dann machne die de sscho.

lg dani

Beitrag von dreale 12.03.10 - 09:17 Uhr

Dank für eure Antworten.
Bekomm ich noch Arbeitslosengeld, wenn ich nicht mehr zur Verfügung steh?