Zinsberechnung - wer kann?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von janavita 11.03.10 - 18:02 Uhr

Hallo.... da ich davon keine Ahnung habe frage ich einfach... warum den Kopf zerbrechen, fragen kostet ja nichts.. ;-)

Was ist besser?

Geldanlage: 35.000,- €

2,1 % jährlicher Zins

oder

2,05 % monatlicher Zins?


#blume #danke Gruß

Beitrag von wilma.flintstone 11.03.10 - 18:08 Uhr

Hallo janavita,

ist das 2,05 % p.a. aber monatlich berechnet und aktiviert?

Andernfalls: ganz klar und ohne rechnen: 2,05 % monatlich...

Gruß W.

Beitrag von janavita 11.03.10 - 18:16 Uhr

Hi... ist bei beiden Vorschlägen p.a. ...

schaue hier, das ist das Angebot:

http://www.bankofscotland.de/de/Festgeld.html

oder ist da ein Hacken??

Danke

Beitrag von wilma.flintstone 11.03.10 - 18:38 Uhr

Hallo Janavita,

ich habe das gleiche Ergebnis raus wie die Userin Schneeglitzern.

Also Ergebnis: 2,1 % p.a. ist besser (unter der Voraussetzung, daß Ihr ein Jahr anlegt)

Gruß W.

Beitrag von janavita 11.03.10 - 18:44 Uhr

Danke... dann werden wir wohl diesen Zins erstmal nehmen und bessere Zeiten abwarten... aber erst für 12 Monate... vielleicht wird es besser...

Gruß

Beitrag von swety.k 11.03.10 - 18:12 Uhr

Hallo,

Zinsen werden immer aufs Jahr gerechnet. Wenn der Zins wirklich 2,05 monatlich wäre, dann wären das ja 24,6 % im Jahr und das zahlt Dir niemand. ;-)

Bei der zweiten Anlage werden die Zinsen sicherlich monatlich ausgezahlt, trotzdem gelten die Zinsen bestimmt für's ganze Jahr.

Sicherlich hast Du einen kleinen Zinseszins, wenn Du bei dem zweiten Angebot die Zinsen zum Kapital hinzufügst, aber ob der so hoch ist, daß er die leicht höheren Zinsen des ersten Angebotes ausgleicht, mag ich jetzt auch nicht ausrechnen. Klar geht das, ist mir grad aber echt zuviel Aufwand.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von schneeglitzern 11.03.10 - 18:21 Uhr

Bei 2,1 für 1 Jahr hast Du einen Ertrag von 735 EUR.

Bei mtl. zinszahlung und 2,05 kommen 724,28 EUr raus.

Lt. Zinsrechner, habe es nicht mit dem Taschenrechner nachgerechnet.

Gruß
Schneeglitzern

Beitrag von schneeglitzern 12.03.10 - 09:07 Uhr

Hier ist aber von einer Anlagezeit von 2 Jahren die Rede.

Gruß
Schneeglitzern