Plötzlich Schlafprobleme :-( Was ist denn jetzt los?? HILFE

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von zoora2812 11.03.10 - 19:24 Uhr

Hallo,

wir haben irgendwie ein Problem mit dem Einschlafen bei Emilia.
Sie wird von uns in den Schlaf begleitet, schläft neben mir in ihrem Bett, offene Seite zu mir. Sie ist 2,5 Jahre alt und hat bis jetzt nie arge Schlafprobleme gemacht. Außer dass wir halt bei hr bleiben biss ie schläft, das ist für mich aber kein Problem...
Nun schläft sie ein, nach 15 Minuten gehen mein Mann oder ich (je nach dem wer sie ins Bett bringt) raus, sie wird wach und knatscht natürlich, dann gehen wir zurück, sagen, dass sie aber jetzt schlafen soll, sie weint, schläft aber wieder ein, wenn wir Pech haben wird sie wieder wach, es geht von von vorne los... Sie macht das aber nicht aus Berechnung oder sie, sie schläft. Sie bekommt es nur irgendwie mit, dass Mama oder Papa gehen wollen.
Bis jetzt hat sie das nur bei mir gemacht, heute Abend aber plötzlich auch bei Papa.

Gestern war ich dann soweit, dass ich ihr nach dem 2. Mal ganz liebevoll und bestimmt 30 Mal erklärt hab, dass ich jetzt rüber egeh, auf der Couch sitze, sie durch das Babyphon sehe und nicht weg bin, sie braucht keine Angst haben und nicht weinen, hab auch mehrmals nachgefragt und wieder erklärt, da sie ja noch schlurchzte... Bin dann rüber, gab natürlich Geschrei, ich hab sie aber mal kurz knatschen lassen, was ich noch nie gemacht habe, wirklich. Aber sie ist auch kein Baby mehr. Letztendlich bin ich dann rüber und musste wieder dabei bleiben, bis sie endlich schlief. Dann klappte es auch.

Was machen wir plötzlich falsch? Ist wieder ein Schub oder was ist das? Ich kann sie einfach nicht schreien lassen... sie tut mir dann so leid.

LG Jennifer

Beitrag von knutschy 11.03.10 - 21:06 Uhr

Hallo,

wenn Du Sie nicht schreien lassen kannst, dann tue es auch nicht. Die Kinder merken nun schon sehr bewusst ob man hinter dem steht was man tut und ob man davon überzeugt ist.

Glaube auch nicht das Sie es aus Berechnung oder so macht, sie wird sicherlich einfach gerade deine Nähe brauchen, vielleicht macht Sie grad wieder einen Sprung und kann dann auf einmal was neues.

Meist Ängstigt doch die Kinder in solchen Phasen irgentetwas und sie wollen sich einfach nur Sicher und geborgen fühlen um dies zu meistern.

Viel Durchhaltevermögen wünsch ich.

Liebe Grüße Anja.