AG kündigt mich während Krankheit ......

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von nephron80 11.03.10 - 19:34 Uhr

Hallo

Tja nun war es soweit.Habe heut meine Kündigung bekommen die zum 23.3 zählt.
Bin noch in der Probezeit daher die kurze Kündigungsfrist.Nun aber meine Frage.Bin noch bis zum 21.3 Krank geschrieben.Muß am 19.3 nochmal zum Arzt.Hätte mich mein AG jetzt Kündigen können?
Was ist wenn der Arzt sagt ich bin noch nicht gesund und er mich weiter krank schreibt für den 22.3 bis wer weis wielange.
Muß der AG dann warten bis ich wieder gesund bin ehe seine Kündigung rechtens wird??

Danke schonmal

Beitrag von mirabelle 11.03.10 - 19:38 Uhr

Natürlich kannst Du während der Probezeit ohne Angabe von Gründen gekündigt werden.

Warum denn nicht???

M.

Beitrag von nephron80 11.03.10 - 19:40 Uhr

aber während Krankheit??

Beitrag von mirabelle 11.03.10 - 19:50 Uhr

Einzige Ausnahme ist Schwangerschaft.

Warum sollte Dir nicht während der Krankheit gekündigt werden?????

Du bist in der Probezeit, der AG muß die Kündigung noch nicht einmal begründen.
Und das Deine Karriere beendet ist, hätte Dir klar sein müssen, von dem Augenblick an, an dem Du krankgeschrieben worden bist.

M.

Beitrag von fraukef 11.03.10 - 19:58 Uhr

Klar kannst du WÄHREND der Krankheit gekündigt werden - nur nicht WEGEN der Krankheit. Hast Du das vielleicht verwechselt?

Da Dein AG in der Probezeit aber keine Gründe braucht, um Dich zu kündigen, kann er Dich selbstverständlich auch während der Krankheit kündigen!

LG
Frauke

Beitrag von nephron80 11.03.10 - 20:01 Uhr

OK Danke

Beitrag von demy 11.03.10 - 20:54 Uhr

Hallo,
ich muss dich korrigieren, es ist möglich sogar WEGEN Krankheit zu kündigen.

Es ist also beides möglich, man kann während und wegen der Krankenheit gekündigt werden.

Dass letzteres an enge Grenzen gekoppelt ist sollte klar sein.

Gruß
Demy

Beitrag von myimmortal1977 11.03.10 - 21:37 Uhr

#aha WEGEN einer Krankheit gekündigt werden kann man aber nur, wenn die Krankheit kein absehbares Ende hat und somit zu einer wirtschaftlichen Belastung der Firma werden könnte.

Man kann nicht wegen einer Krankheit (Diagnose) direkt gekündigt werden.

Beitrag von demy 12.03.10 - 06:35 Uhr

#aha deshalb schrieb ich ja, dass so eine Kündigung wegen Krankheit an sehr enge Grenzen geknüpft ist.

Ich schrieb das extra, weil in vielen Köpfen der Irrglaube im Kopf rumgeistert, dass man während und wegen Krankheit nicht gekündigt werden kann.

Ist wie das Märchen mit den 3 Nachmietern ;-)
Das ist aus den Köpfen auch nicht raus zu bekommen.

Gruß
Demy

Beitrag von windsbraut69 12.03.10 - 08:21 Uhr

"Man kann nicht wegen einer Krankheit (Diagnose) direkt gekündigt werden. "

DOCH.
Wenn diese Diagnose ausreichend ist, die Bedingungen für eine krankheitsbedingte Kündigung zu erfüllen, schon.

Gruß,

W

Beitrag von myimmortal1977 12.03.10 - 14:32 Uhr

Der Punkt der Diagnose bezieht sich nur und ausschließlich darauf, wie und in welcher Form eine Leistungsminderung des AN zu erwarten ist.

Sprich: Man darf einen AN nicht kündigen, nur weil bekannt ist, dass er HIV positiv ist oder vor kurzem eine Krebserkrankung diagnostiziert wurde (die aber noch keine negative Gesundheitsprognose eindeutig nach sich zieht) oder MS, wo die Krankheit noch keine weiteren Auswirkungen auf den Arbeitsplatz an sich hat.

Kündigen darf man wegen häufiger kurzer Fehlzeiten, wegen langfristiger Fehlzeiten und wegen aus der Krankheit resultierenden Minderleistungen, die für den Betrieb nicht tragbar sind.

Beitrag von windsbraut69 12.03.10 - 08:19 Uhr

Doch, unter bestimmten Bedingungen kann man natürlich auch WEGEN Krankheit gekündigt werden.

Dafür müssen bestimmte Voraussetzungen gegeben sein aber möglich ist es.

Gruß,

W

Beitrag von nordseeengel1979 11.03.10 - 19:44 Uhr

Erstens, Du bist in der Probezeit, da kann er Dich kündigen...

Und ja, man kann auch während der Krankheit gekündigt werden. Hab ich hinter mir, trotz normalen Vertrag, bin per Anwalt gegenan gegangen... gebracht hat es mir nur eine Abfindung... also, es geht...

Lg Nordseeengel

Beitrag von windsbraut69 12.03.10 - 08:18 Uhr

Ja, es ist rechtens und nein, er muß nicht warten, bis Du gesund (geschrieben) bist, zumindest nicht nach deutschem Recht.

LG