Umzug nach Italien

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von mamiki2 11.03.10 - 19:49 Uhr

Hallo ihr lieben,

Mein zukünftiger Mann und ich überegen nach Sardinien auszuwandern,weil er dort einen Job bekommen könnte und es uns dort schon alleine durch Wegfall der Miete finanziel besser gehen könnte/würde.

Er ist Sarde,die Kinder und ich deutsch,wobei unser gemeinsamer Sohn dann Italiener wird(laut Aussage vom Konsulat)

Da unsere beiden Großen aber nicht von ihm sind,wie sieht das dann mit Kindergeld aus für die beiden?

Kindergeld wie hier in Deutschland gibt es dort ja nicht,soweit habe ich mich schon durch gegoogelt und durch gefragt.

Für unseren Jüngsten gibt es je nach Einkommen 220 bis maximal 450 Euro,dadurch das er ja ehelich ist.

Aber wie sieht das mit den beiden Großen aus?

Kennt sich da jemand aus?Habe hier ja schon zwischendurch von Italienerinen gelesen und hoffe deshalb auf euren Rat.

Liebe Grüße
Nicole



Beitrag von bienchensg 11.03.10 - 21:36 Uhr

Guten Abend!

Guck mal hier!

http://www.cosmiq.de/qa/show/1008343/Erhaelt-man-in-Italien-Kindergeld-und-wieviel/

Es wird doch nach dem Einkommen der Eltern gerechnet ! Da die Kinder nicht ehelich sind dürfte in deinem fall doch nur dein Einkommen berechnet werden und du hast ja keins oder?

http://www.wer-weiss-was.de/theme125/article1776819.html

Beitrag von mamiki2 12.03.10 - 09:37 Uhr

Das ist ja die Frage,wie sich das verhält,wenn wir erst verheiratet sind,was ja ab Mitte Mai der Fall sein wird.

Für unseren Jüngsten bekommen wir ja auf jeden Fall Kindergeld.

Nur die beiden Großen?

Ich glaube,wir schicken doch noch mal Verwandte zum Rathaus;-)

Aber danke schon mal für deine Antwort
Liebe Grüße
Nicole

Beitrag von melli.c 15.03.10 - 21:30 Uhr

Hallo
Woher habt ihr die Summen für das italienische Kindergeld???? Ich bin auch Deutsch mit sardischem Mann, wohne allerdings in der Lombardei. Wir bekommen für 2 Kinder 100 € Kindergeld zusammen und mein Mann verdient jetzt auch nicht soviel, es reicht gerade das ich nicht umbedingt arbeiten muß solange die Kinder klein sind. Bei den anderen Kindern ist das glaube ich egal ob sie von ihm sind solange ihr nicht von anderer Seite Geld für sie bekommt und ihr verheiratet seid. Kindergeld bekommt man teilweise von Deutschland aus aufgestockt, aber da gibt es verschiedene Voraussetzungen (Wohnsitz, Steuererklärung...). Ich bekomme es nicht mehr, ging aber eine kurze Zeit.
Hier ist das mit dem Geld und Kindern sowieso irgentwie komisch. Alles ist irgentwie vom Einkommen abhängig und undurchsichtig. Vieles bekommt man erst im nachhinein(Zuschuß zur Miete), und man kann nie genau sagen wieviel, mal bekommen wir 300 € für ein Jahr mal 1100, mal 160. Warum??? Keine Ahnung, am Gehalt hat sich nicht viel geändert, nur haben wir jetzt ein Kind mehr, dafür bekommen wir jetzt weniger Hilfe??? Kapier ich nicht.
Aber trotzdem ist Italien toll.(Man muß halt nur lernen mit den Italienern zu leben;-)) Sardinien auch, aber mein Mann hat dort keinen Job bekommen und hier bin ich auch näher an Deutschland. Im Sommer sind wir aber immer dort.
Wenn nochwas ist, melde dich
Melli