Ich brauche dringend neue Zahnputzideen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lotte79 11.03.10 - 19:50 Uhr

Hallo zusammen,

wie ja oben schon gesagt, brauche ich dringend neue Zahnputzideen.

Niklas die Zähne zu putzen war schon immer eine Klasse für sich. Andauernd muss man sich was neues ausdenken, damit er einigermassen den Mund aufmacht. Und jetzt fängt er schon wieder an zu bocken.

Ich habe schon so vieles durch. Singen, Bücher,Geschichte erzählen, selber putzen lassen, vor dem Spiegel im Wohnzimmer (ja sogar beim fernseh gucken#hicks). All das hilft. Allerdings nur kurzzeitig. Irgendwann hat er dann da auch keine Lust mehr drauf und schon gehts los. Er fängt an zu bocken und zu zicken und ich muss Ihn zum putzen zwingen. Ich hasse es. Ich muss Ihn dann wirklich zwingen. Sprich, Ihn zwischen meinen Beinen einklemmen, die Arme festhalten und das brüllen ausnutzen um ganz schnell zu putzen.

Es tut mir jedesmal in der Seele weh, wenn ich Ihn so zwingen muss. Aber gerade beim Zähne putzen versteh ich so gar keinen Spass. Reden hilft übrigens auch nicht wirklich. Ich habe mir schon den Mund fuselig geredet.

Also bin ich derzeit mal wieder auf der Suche nach der zündenden Idee, die mir hilft damit ich Niklas ohne Stress und Zwang die Zähne putzen kann.

Hat jemand nen Rat?

Danke und Gruss

Silke

Beitrag von mausebaer86 11.03.10 - 19:58 Uhr

Bei uns war es zwar nicht ganz so schlimm aber bei Khira gehts besser seitdem wir eine elektrische Kinderzahnbürste haben, seitdem sie dabei eine Sanduhr (ne kleine von Dm, kann man an die Fliesen machen mit Saugnapf) hat und seitdem sie alles selber machen darf also auch die Zahnpasta drauf und die Bürste nass machen etc.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG Maike mit Khira (*Nov 2007) & Alea (*Dez 2009)

Beitrag von lotte79 11.03.10 - 20:44 Uhr

Hallo Maike,

das mit der elektrischen Zahnbürste ist ne Idee..... Kannst Du mir eine empfehlen?
Dann probiere ich das mal aus. Vieleich hilft es ja

Danke Dir und lieben Gruss

Silke

Beitrag von knueddel 11.03.10 - 19:59 Uhr

Hallo Silke,

bei uns ist das auch immer wieder ein auf und ab. Im Moment ist es ganz toll, wenn Papa sie auf den Arm nimmt und Mama ihre Zähne putzt, wenn wir beide zu Hause sind. Gestern war ich allein und dachte schon, dass es wieder sehr schwierig werden dürfte, aber gestern hat sie sich ohne Murren die Zähne ganz "normal" putzen lassen, heute kam gleich wieder: "Papa Armi" und sie streckte die Arme aus ;-)
Bei uns lief auch schon Mal ne Zeit, dass wir gleichzeitig ( also einer) mit ihr die Zähne putzt und der andere die Zähne unserer Tochter.

LG Cindy

Beitrag von lotte79 11.03.10 - 20:45 Uhr

Hallo Cindy,

auch ne Idee die ich mal ausprobieren werde. Bisher habe ich immer alleine mit Niklas im Bad gestanden und geputzt. Ich engagiere den Papa mal als Clown:-D

Danke Dir und lieben Gruss

Silke

Beitrag von jeannette78 11.03.10 - 20:12 Uhr

Hallo Silke,

was bei uns jetzt schon seit langer Zeit funktioniert ist folgendes:

Ich weiß, dass sie nichts lieber macht als selbst zu putzen, also nutze ich das aus, da sie darauf nicht verzichten will. Es gibt eine klare Ansage, erst Mama, dann darf Laila allein putzen. Und wenn sie rumzickt, kommt die Bürste weg. Aber dass ist nur zu 1% der Fall, da sie ja zu gern allein ran möchte. Also macht sie brav den Mund auf und lässt mich alle Seiten durchputzen und dann darf sie auf der Bürste rumlutschen so lange sie sagt fertig. Ich habe früher aber lieber mal aufs putzen verzichtet, als sie mit Gewalt zu zwingen, denn ich denke da bleibt für die Zukunft nicht allzuviel bei hängen. Außerdem halte ich nichts davon, nur weil ich der Stärkere bin, sie mit aller Gewalt festzuhalten, stell dir vor dein Mann würde dass tun mit dir.

LG Jeannette

Beitrag von lotte79 11.03.10 - 20:42 Uhr

Hallo Jeanette,

danke Dir für die Antwort. Selber putzen zieht bei uns leider auch nicht mehr(haben wir schon durch).

Ich kann in dem Fall nicht nachgeben. Ich habe es einmal versucht, da habe ich es mal durchgehen lassen. Und im Endeffekt hatte ich am nächsten Abend das doppelte Theater. Er brüllte die ganze Zeit nur: Mama so ins Bett. Fertig#aerger

Ich hasse es selber Ihn festzuhalten und zu putzen aber mir bleibt nichts anderes übrig:-(

Ich habe das beste Beispiel in der Familie, wie nicht geputzte Zähne aussehen (schwarze Stumpen#schock) Ne, ne soweit lass ich es nicht kommen. Dann zwinge ich Ihn lieber mit schlechtem Gewissen dazu und hoffe das er bald einsieht das es notwendig ist.

LG

Silke

Beitrag von cherry4884 11.03.10 - 20:24 Uhr

Hallo Silke,

wir hatten auch so Probleme und haben dann, als wir eine neue Zahnbürste brauchten, eine von MAM genommen. Und zwar ist in der Packung eine große und eine kleine Zahnbürste. Unsere Tochter bekommt eine, die sie in der Hand hält und wir können ohne Probleme mit der anderen die Zähne putzen. Und es ist eine weichere Bürste, wahrscheinlich ist das auch angenehmer...
Ansonsten kannst du auch mal so eine Art Fingerhutbürste probieren (gibts in der Apotheke). Aber Vorsicht, wenn die Kleinen dann zubeißen wollen!;-)

*lg

Beitrag von fanti8 11.03.10 - 20:53 Uhr

Hallo Silke!

Bei uns putzt jeden Abend ein anderes Tier, Figur aus einem Buch oder sonst jemand.... Das funktioniert so: Meinen Tochter sagt: "Heute soll die Giraffe putzen." Dann legt die Giraffe los: "Also ich kann das ja gar nicht richtig, aber ich glaube ich fange mal hier unten an..." bla, bla, bla. Ich erzähle Ihr dann alles mögliche und sie findet das so lustig, dass sie total vergißt, das es eigentlich doof ist.

Lange Zeit hat auch fiúnktioniert alle Sachen wegzuputzen, die sie über den Tag gegessen hat: "Oh, hier hängt noch ein bißchen Brot und da finde ich noch Käse vom Frühstück" etc.. Funktioniert leider nicht mehr, war aber bestimmt 3 Monate der Hit!

Auch ich habe schon festgehalten und das Geschei zum Putzen genutzt. Schrecklich, aber auch meine Meinung: Beim Putzen gibt es kein Pardon. Viel Erfolg und gute Nerven, Fanti

Beitrag von relaxing1977 11.03.10 - 21:55 Uhr

Hallo Silke,

hast du es schon einmal mit "Zusammenputzen" probiert? Ich meine, du lässt ihn deine Zähne putzen, während du seine putzt?! Habe den Tipp mal irgendwo aufgeschnappt und bei meiner Schwester hat es geklappt.
Ansonsten kann ich nicht helfen, wir haben GsD noch keine Probleme damit, sind aber auch jetzt auf eine elektrische Zahnbürste umgestiegen, wobei er sich auch mit der normalen die Zähne putzen lässt.

Viel Glück.

Lg relaxing1977

Beitrag von diejulimaus 11.03.10 - 22:11 Uhr

Wir hatten zwischenzeitlich immer mal wieder Theater beim Zähneputzen, aber seit einigen Wochen klappt es echt gut. Ich lasse erst sie alleine putzen und wenn sie "fertig" ist, darf ich. Dabei überlegen wir zusammen, was sie denn den ganzen Tag über gegessen und getrunken hat und was weg geputzt werden muss. Sie überlegt dann richtig angestrengt und nuschelt sämtliche Sachen zwischen den Zähnen durch und in der Zeit putze ich wie verrückt und bis sie sich an alle Sachen erinnert hat, bin ich fertig und es hat ihr auch noch riesigen Spaß gemacht. Vielleicht klappt das ja bei Euch??
LG, Juli mit #verliebtShana (*05.03.2008)