Gebt mir einen Rat /Tipps

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von schokaholik 11.03.10 - 20:03 Uhr

Hallo ihr Lieben,

wie schon oben steht, brauche ich Rat ehrlich gemeinten.

Heute war Verhandlung wegen des Umgangsrechts. Der Vater sieht den Kleinen nun alle 14 Tage Samstags auf neutralem Boden mit einer weiteren Person und mir, da er ihn ja noch nicht kennt.

Das Problem ist, dass er nun meint ihn nach dem zweiten Mal sehen ohne mich zu bekommen, aber weiterhin auf neutralem Boden. Wie er da nur drauf kommt.
Der Kleine ist erst 14 Monate und braucht mich noch er versteht dass aber nicht.
Ich weiß auch nicht, warum er so nen Haß auf mich schiebt, ich will mich ja bei den Besuchen auch schön im Hintergrund halten, dass die beiden eine echte Chance haben.

Wie mache ich ihm dass nur Begreiflich?
In der Verhandlung wurde heute nicht festgelegt, wann die Begleitung durch mich endet.

Wer hatte ähnliche Situationen die dem Kind zuliebe geklappt haben

LG an alle

Beitrag von xxtanja18xx 12.03.10 - 08:57 Uhr

Wieso klärt man das nicht gleich mit?? dann wäre das thema jetzt nicht da.
Würde es an deiner Stelle auch nicht tun....Die zwei sollen sich erstmal richtig kennenlernen und wenn alles super klappt, dann IRGENDWANN kann man einen schriff weiter gehen.
Lass dich nicht auf eine diskusion ein....wenn er was will, soll er das über einen Anwalt klären lassen und punkt.

gruß

Beitrag von manavgat 12.03.10 - 09:11 Uhr

Die Begleitung endet erstmal gar nicht.

Wenn ihm das nicht passt, dann muss er erneut klagen.

Gruß

Manavgat

Beitrag von kimmi 12.03.10 - 10:42 Uhr

Lass dich nicht unter druck setzen.
Gerichtlich ist festgelegt, dass du dabei bist. Punkt. Wenn er es nicht verstehen will, muss er es einklagen.

Höre auf dein gefühl, wenn du meinst er kommt mit dem kleinen alleine gut klar und auch der kleine ohne dich, kannst sie für ein paar stunden allein lassen. Aber erst dann wenn du es für richtig hälst.