Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von schmusekater81 11.03.10 - 20:05 Uhr

Hallo,

unser Kleiner (8 Monate alt) kennt nun Kürbis, Broccoli und Karotten. Mit Kürbis haben wir angefangen, den gabs damals noch frisch. Dann haben wir den Broccoli ergänzt. Beides selbst gekocht. Da es Kürbis nun nicht mehr gibt, muss ich den von HIPP nehmen, Broccoli mag Moritz momentan nur aus dem Glas, wobei verweigert er ihn meist plötzlich ganz. Seit ca. 3 Wochen kennt er nun noch Karotten, bisher auch nur von HIPP.

Nun möchte ich aber wieder selber kochen, Karotten kein Problem. Kürbis weiterhin aus dem Glas und bei Broccoli bin ich am überlegen das ganz zu streichen. ABER, welchen neuen Gemüsesorten soll ich dann anbieten und wieviele und in welchem Abstand.

Momentan haben wir den GOB am Nachmittag neu, das wird es sicher nicht ratsam sein nochmal was neues zu geben, oder?

Dann rühren wir die Reisflocken am Abend noch mit PRE an, wollen aber jetzt dann nach dem 8. Monat langsam erst auf Wasser/Vollmilch, später dann nur auf Vollmichl umstellen.

Ich bin nun echt am überlegen was wir zuerst umstellen sollen und wie und in welchem Abstand. Bin da total ängstlich wegen Allergien und Neurodermitis und so. Meine Familie hält mich schon für suuuuper sensibel. #zitter

Was können mir erfahrene Mamis raten? #herzlich

Oh je, jetzt ist der Beitrag doch etwas lang geworden. SORRY. #bla


Gruß
#katze

Beitrag von selaphia 11.03.10 - 20:27 Uhr

Hi,

neigst Du oder Dein Mann an Allergien?
Ich bin recht gelassen und lasse Nele alles mögliche probieren und sie ist auch recht neugierig bzw hat sie bis jetzt alles gut vertragen. Bis auf blähende oder gewürzte Sachen versucht sie im Grunde alles was ich auch esse.
Als Alternativen kannst Du ja mal Blumenkohl, Kohlrabi, Pastinake oder Gurke versuchen...alles gerade auf dem Markt.

Vorsicht würde ich nur bei Vollmilch sagen...da warte ich noch mindestens 4-6 Monate aber da ich eh stille, wird es wohl noch länger dauern bis ich die Milch ersetze durch Vollmilch.

Gruß sela

Beitrag von schmusekater81 11.03.10 - 20:43 Uhr

Hallo Sela,

nein, wir haben beide keine Allergien.

An Blumenkohl hab ich auch schon gedacht, aber bläht der nicht? Und Kohlrabi auch? Pastinaken haben wir auch, bis jetzt jedoch noch nicht probiert, da ich immer dachte, dass die gleich wie Karotten sind.

Aber ich werde es dann mal probieren.

Danke für deine Antwort.

Gruß
#katze

Beitrag von selaphia 11.03.10 - 20:47 Uhr

Bluhmenkohl bläht nicht und bei Kohlrabe bin ich mir nicht sicher aber ich habe beides immer mit Kartoffeln gemixt und fand es selbst sehr lecker ;-)
Pastinake ist zwar ähnlich wie Karotte aber noch etwas lieblicher/süßer und besser verträglich.

Beitrag von carana 12.03.10 - 10:25 Uhr

Bei Pastinaken wäre ich vorsichtig. Die gibt es zwar jetzt auf dem Markt noch. Aber sie sind wohl im Herbst reif. Soll heißen, die, die du jetzt kaufst, sind reichlich überlagert.
Lg, carana

Beitrag von selaphia 12.03.10 - 10:38 Uhr

Kann man die nicht auch einlagern wie Kartoffeln oder Äpfel?
Dank Dir aber für den Tipp, sollte es schlechte Ware sein.

Beitrag von carana 12.03.10 - 11:12 Uhr

Hi,
ja, es handelt sich um Lagergemüse. Fraglich ist halt nur, wie der Vitamingehalt aussieht, da der beim Lagern ja abnimmt.
Lg, carana

Beitrag von trudeline26 11.03.10 - 22:05 Uhr

Hi!
Wenn ihr nicht vorbelastet seid was Allergien angeht, kannst du da gelassen rangehen.
Hast Du die Gemüsesorten denn auch schon mit Kartoffeln angeboten? Wenn nein, kannste damit dann weitermachen.
Was Du noch anbieten kannst ist: Zucchini (Lieblingsgemüse meiner kleinen), Süßkartoffel (in kombination mit Zucchnini die Nr 1 bei uns), Rote Beete, Kohlrabi oder Fenchel....
Ich kombiniere alles quer beet. Aber der Renner ist Zucchnini mit Süßkartoffel. Fleisch kannst Du auch schon geben.

Ich gebe den Abendbrei mit Vollmilch. Meine kleine ist 7,5 Monate alt. Das ist kein Problem. Auch Fisch kannst du geben. Achte einfach nur darauf dass du nicht 2 neue Sachen gleichzeitig einführst.

Ps. Kürbis gibs zum Teil jetzt noch..... auf dem Markt oder im Bioladen.... ich habe welche gekauft und eingefroren.

Beitrag von hej-da 12.03.10 - 21:19 Uhr

Hallo!

Ich habe mir am Anfang bei der Beikosteinführung auch fast ins Hemd gemacht......nur nicht zuviel neues einführen, vielleicht kommt der Pickel vom Brokkoli....#bla
Mittlerweile sehe ich es viel lockerer! Mein Wurm ißt größtenteils Fingerfood und probiert viel von uns. Da ist es kaum machbar, nur ein Lebensmittel pro Woche einzuführen.
Soweit ich weiß, geht es bei der wöchentlichen Einführung neuer LM darum, sofort zu sehen, woher die eventuelle Reaktion kommt.
D.h. wenn mein Wurm heute Paprika, Weizenbrot und Käse ißt, morgen Pickelchen, wäre es für mich etwas schwieriger herauszufinden, von welchem LM die Reaktion kommt.
Aber auf das LM reagieren würde er so oder so. Ob ich das nun heute mit 3 anderen Sachen oder übernächste Woche als einziges LM einführe.

Und da kein Allergierisiko besteht kannst du ruhig etwas lockerer werden. Hast du den Bericht aus der "Eltern" gelesen.
Fand es ganz gut, dass die Beikostgeschichte etwas aufgelockert wurde. Mir persönlich waren es viel zu viele Verbote, Vorsichtsmaßnahmen etc. Ich hatte eher Angst, etwas falsch zu machen, eine Allergie zu provozieren usw., dabei sollte die Beikosteinführung doch Spaß machen und keine Angst!!!
Also laß dich nicht verunsichern und mach nicht alles strikt nach Plan.

Übrigens bei uns gibt/ gab (Breiverweigerer) es noch Fenchel, Kohlrabi, Steckrübe und Süßkartoffel.

Viel Spaß beim#koch und LG