Was würdet ihr machen? Baden/ Töpfchen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von baby1110 11.03.10 - 20:06 Uhr

Hallo,
mein kleiner, 17 Monate, möchte nicht mehr aufs Töpfchen und in die Badewanne, obwohl beides vorher immer gut geklappt hat. Jetzt macht er sich steif und weigert sich strickt dagegen. Es ist nichts vor gefallen, das er nen Grund dazu hätte.
Habt ihr vielleicht einen Tipp für mich, wie ich es schaffe, dass beides wieder klappt?
Danke, an die, die mir helfen können.

Beitrag von woelkchen1 11.03.10 - 20:10 Uhr

Ja, beides weglassen. Gänzlich!

Scarlett hat sich auch mal geweigert, und ich hab sie einfach nicht mehr aufs Töpfchen gesetzt. Nach ein paar Tagen wollte sie von selber drauf!

Beitrag von 3erclan 11.03.10 - 20:13 Uhr

Hallo

töpfachen weglassen das Kind ist doch noch viel zu klein dazu!!!!!

Badewanne ist eine Phase weil sie dann die Tiefe registrieren.

Geh mit rein und spielt.

lg

Beitrag von rameike 11.03.10 - 20:14 Uhr

^mmmmhhh einen wirklichen Tip habe ich leider nicht, nur soviel bei uns war es auch so....

die längste Phase hat 4 Monate gedauert und ich durfte kaum Waschlappen oder ähnliches benutzen...
Das war keine einfache Zeit aber irgendwann war sie vorbei... genauso schnell wie sie gekommen war...

Vielleicht hilft es dir, das es bei anderen auch so ist/war ;-)

LG Mareike

Beitrag von baby1110 11.03.10 - 20:43 Uhr

Danke, für Eure Antworten.
Es ist gut zu hören, dass es nicht nur bei mir so ist.
Werde es mal versuchen mit ihm zusammen zu baden. Mal schauen, ob das was wird.
Das Töpfchen habe ich ja schon die ganze Zeit in die Ecke gestellt, weil zwingen wollte ich ihn ja auch nicht.
LG

Beitrag von soinchen 11.03.10 - 20:49 Uhr

Hallo!

Also das mit dem Baden ist vielleicht nicht ganz einfach. Vielleicht mit dir zusammen baden? Das mit dem Töpfchen finde ich viiiel zu früh. Er kann seine Blase rein körperlich noch gar nicht kontrollieren. Das ist für euch beide doch total frustrierend.

Ich hab' das bei meinen Kindern mit genau 3 Jahren gemacht, also die Windel weggelassen und nach 2-3 Tagen waren sie trocken. Die Kinder verstehen das dann ja auch viel besser.

Soinchen#sonne

Beitrag von freyjasmami 11.03.10 - 21:24 Uhr

Können sie nicht?

Hhhm, warum konnte mein Sohn dann mit knapp nem Jahr schon "auf Kommando" pieseln?

Er kann gut auf dem Töpfchen pullern und auch groß.
Nur Bescheid geben kann er noch nicht zuverlässig.
Kaum sitzt er aber auf dem Töpfchen geht es auch schon los...

Meine Tochter war mit 24 Monaten blitzblank trocken, lief bereits monatelang vorher ohne Windeln rum und wir hatten nur bei großer Ablenkung Unfälle.
Nur für längere Fahrten hatten wir noch ne Windel um.

Beitrag von soinchen 11.03.10 - 22:45 Uhr

Das ist aber eher die Ausnahme. Mein Schwiegervater war Chefarzt bei uns in der Kinderklinik und er sagte immer, dass die Kontrolle über die Ausscheidungsorgane normalerweise erst ab 2 Jahren funktioniert. Es gibt natürlich auch Ausnahmen, wie man das ja bei deinen Kindern sehen kann. Sei stolz drauf. Ich finde es nur nicht schön, wenn man Kinder, die noch nicht bereit dafür sind, so drängelt.

Es gibt ja auch die berühmte anale Phase und wenn man die Kleinen zu früh mit Sauberkeitserziehung konfrontiert, kann sich das frustrierend auswirken. Ich meine, was schadet es denn, den Kindern Zeit zu lassen?

Soinchen#sonne

Beitrag von fbl772 12.03.10 - 10:48 Uhr

Vielleicht möchte er mit euch zusammen mal duschen oder ihn nur in der Wanne mit der Dusche spielen lassen ohne dass Wasser in der Wanne ist.

VG
B