Ab wieviel Kilo (Baby) wird KS geraten??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sternchen257 11.03.10 - 20:55 Uhr

Hallo!

Komme gerade vom FA. Bin seit gestern 38 SSW und unser Dicker hat innerhalb von 2 Wochen fast 600 gr (geschätzt heute 3500 gr) zugenommen. Ok, nasche eigentlich täglich (hab bei einer Körpergröße von 172 und Startgewicht von ca 67 kilo bis heute fast 16 Kilo zugenommen).

Jetzt soll ich nix Süßes mehr essen und nächste Woche schon wieder kommen.
Ich befürchte fast, dass der FA zum KS dentiert, wenns mitm Baby-Gewicht noch weiter hoch geht.

Ok, es sind nur Schätzwerte, aber vielleicht habt ihr Erfahrung, ab wann KS tatsächlich angeraten ist.

Dankeschön

Beitrag von aimee81 11.03.10 - 20:59 Uhr

Ich glaube, das kommt bisle auf den Arzt an. Meine Kleine wurde auf 3900 gr geschätzt, mir hat trotzdem keiner zu nem KS geraten (allerdings hab ich vorher schon ziemlich deutlich gemacht, dass ich keinen KS will). Meine Freundin hatte nen Schätzwert von 3700 gr und ihr haben die Ärzte geasgt, sie soll besser nen KS machen. Sie hat es aber auch nicht gemacht.
Meine Kleine hatte dann übrigens 4120 gr und ist auch spontan gekommen. Es hat eh nichts mit dem Gewicht zu tun, eher mit dem KU.
LG

Beitrag von qrupa 11.03.10 - 20:59 Uhr

Hallo

das Gewicht spielt eigentlich gart keine Rolle. Es gibt 5000g Babys, die flutschen nur so raus und welche mit 3000g die sich sehr schwer tun. Die meisten FÄ fangen ab 4000g an Ärger zu machen, aber einen wirklich guten Grund ibt es dafür nicht.

LG
qrupa

Beitrag von wolke151181 11.03.10 - 21:00 Uhr

Hallo!

Ich würde sagen, wenn es deutlich schwerer als 4kg ist. Da hat allerdings jeder FA eine andere Meinung! Vor allem kommt es nicht auf das Gewicht an, sondern auf die Größe allgemein.
Meine Maus hatte 4440 g, wurde in der 38. SSW geboren. Man schätze sie 3 Tage davor noch auf 3550 g! #schock

Ich habe es spontan versucht, musste aber leider wegen Geburtsstillstand per KS entbinden, weil sie sooo riesig war!

LG Claudia

PS: Ich würd es an deiner Stelle spontan probieren, weil du nachher einfach wieder schneller fit bist und dich um deinen "Dicken" kümmern kannst!#schrei

Beitrag von dover 11.03.10 - 21:00 Uhr

#kratz Warum sollte das vom Gewicht abhängen?
Ich denke das es "individuell" ist und man es nicht pauschalisieren kann.
Es gibt Frauen die haben auch schon über 4000 gr. Babies ganz normal entbunden.
Lass dich nicht verrückt machen.

LG Dover

Beitrag von bibi22 11.03.10 - 21:01 Uhr

hi!

Ich würde sagen, dass kommt vor allem auch auf das Becken der Frau an.

3500g (+-500g) sind ja nun nicht die Welt, würde mir da noch keine Sorgen machen.

Meine Schwägerin hat mit ihrem letzten Kind 4770g 54cm und 40cm KU auf normalen Weg auf die Welt gebracht (ohne zu reißen,schneiden), hatte nie Zucker und hat die erste Hälfte der SS nur abgenommen, weil sie nichts unten behalten hat.

lg bianca #blume
carmen hatte (3320g, 53cm und 33cm KU)

Beitrag von axaline 11.03.10 - 21:01 Uhr

Das kann man nicht pauschalisieren !

Das kommt immer auf die Frau, Ihre Statur und Ihr Becken an !

Ich habe zwei Kinder mit jeweils über 4 kg zur Welt gebracht. Habe aber auch ein sehr gebärfreudiges Becken sagte mein FA !
Es gibt auch Kinder die mit fast 5000 g die normal zur Welt gekommen sind.

Ich denke das kann Dir nur Dein FA sagen denn er kennt Dich und Dein Becken ;-) !

Gruß Janine

Beitrag von petitange 11.03.10 - 21:01 Uhr

Mein Sohn ist mit 3,5 kg spontan und sehr schnell zur Welt gekommen. Neben mir im KK lag eine Frau, die hat ein 5 kg Baby natürlich entbunden (war das 5te und ging auch recht unkompliziert). Ich finde das übertrieben, einen KS nur deshalb zu machen. Das ist doch schon ein riesen Eingriff, von dem du dich nicht so schnell erholst.

Beitrag von northfly22 11.03.10 - 21:02 Uhr

Hi,

also Jonas war geschätzt auf 3,9 kg u kam dann mit 3960 g, 59 cm u KU 37 cm spontan auf die Welt..

Mir hat vorher nie einer zu nem KS geraten ( nur wärend der Geburt sollte NotKS gemacht werden, hatte aber kaum was mit der Größe zutun)

Meine Freundin hat vor 1 1/2 Jahre eine kleine Wuchtbrumme mit 4,9 kg auf die Welt gebracht, sie wollten Sie trotz des Gewichts versuchen lassen spontan entbinden zu lassen, hat aber nicht geklappt, was aber daran lag dass sie nur 156 cm klein ist und sehr schmal.

Aber wegen einem hohen geschätzten Gewicht wird glaub ich kaum noch zu nem KS geraten, die Babys die geboren werden, werden doch von Jahr zu Jahr immer Größer und Schwerer..

LG

Beitrag von qrupa 11.03.10 - 21:07 Uhr

Hallo

ich durfte mir von mehreren Ärzten und in unterschiedlichen Kliniken anhören Babys über 4000g könne man nicht spontan bekommen. hat mich einige nerven gekostet eine Klinik zu finden, die damit kein Problem hatte.

LG
qrupa

Beitrag von bibi22 11.03.10 - 21:11 Uhr

hi!

na solche Deppen:-[.. na Gott sei Dank hast du dann wohl doch eine gefunden!

lg bianca

Beitrag von qrupa 11.03.10 - 21:23 Uhr

Hallo

ich hatte zum Glück eine super Hebamme und ein gutes Selbstbewußtsein (hab mich da ziemlich unbeliebt gemacht bei einigen Ärzten). Aber wenn da eine Frau ist die vielleicht sowieso schon etwas ängslicher ist und sowas für bare Münze nimmt,...

ich hab mein Baby letztendlich 200 km von meinem Wohnort entfernt bekommen und hab mich für die letzten Tage bei meinem Schwiegereltern einquartiert.

LG
qrupa

Beitrag von suenneli 11.03.10 - 21:05 Uhr

Hallo sternchen257

Also mit deinem Gewicht , bzw. wieviel du zugenommen hast, hat nichts damit zu tun, wieviel dein Baby wiegt.

Ich habe in meiner ersten SS 25kg#schock zugenommen und Vanessa wog bei der Geburt 3800g. Bei der zweiten SS waren es zum Glück nur noch 12.5kg und Flavia kam mit 3720g auf die Welt.

Es sind nur Schätzwerte über das Gewicht deines Bauchzwerg! Verlass dich also nicht zu sehr darauf und lass dich nicht nur wegen eines etwas schwereren Babys zu eine KS überreden! Lass dir das spannende und unbeschreibliche Erlebnis einer spontanen Geburt nicht nehmen!#herzlich
Es gibt haufenweise Frauen, die Babys über 4 Kilo vaginal entbinden.

Mir wurde bei Flavia übrigens vorausgesagt, dass sie so um die 4300g wiegen würde. Das hat mich echt in Panik versetzt und ich bekam furchtbare Angst vor der Geburt, was ich vorher überhaupt nicht hatte...
Hier der Geburtsbericht, falls es dich interessiert:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=43&tid=2000924

Ich wünsche dir noch ein paar schöne und ruhige restliche Tage mit Kugelbauch und für die baldige Geburt von Herzen alles Gute und das sie nach deinen Wünschen verläuft!

Liebe Grüsse
Sonja mit Vanessa 17.11.06 & Flavia 30.11.08

Beitrag von anni2005 11.03.10 - 21:23 Uhr

HI, habe 4630g spontan entbunden, KU 37

mein Sohn hatte 5440g ,KU 40,5.
Wenn er nicht so einen riesen Kopf gehabt hätte, hätte ich ihn spontan entbunden ! Er war KS.

Bei der nä.SS werde ich abwarten....je nach KU einen KS machen...das Gewicht ist uninteressant !!

LG

Beitrag von schlumpfine24 11.03.10 - 21:40 Uhr

Hallo,
also der Kaiserschnitt hängt nicht nur vom Gewicht des Baby ab sondern auch auf dein Becken. Aber ich habe beim Ultraschall vor der Geburt unter wehen ein Gewicht von 3500 g gesagt bekommen, und als unser süßer auf der Welt war ein paar stunden war er ganze 4100 g. Also vergesse die Gewichtsschätzungen. Halte ich gar nicht von.

alles gute

Beitrag von luckylike 11.03.10 - 22:13 Uhr

hallo

lass dir nur nicht irgendwas einreden, du entscheidest und nicht der arzt, gegebenfalls können die im krankenhaus genau ausrechnen ob alles durch passt.

mein erster sohn wog 4880 gr und ich habe so ne wunderschöne einfache geburt gehabt ohne zu reissen.
ich würde es immer wieder so machen .


lg lucky

Beitrag von binci1977 11.03.10 - 22:38 Uhr

Hallo!

1.Kind 3600g und 52 cm
2.Kind 4260g und 57 cm
3.Kind 4040g und 56 cm.

Mir wurde nie zu einem KS geraten.

Diesmal muss ich wohl auch wieder mit einem schweren Baby(so um die 4kg rechnen, aber das geht auch normal...sofern er sich endlich mal aus der Querlage herausdreht).

Das Gewicht ist ja auch nicht so dramatisch, sondern eher die Größe deines Beckens und der Kopfumfang.

Kopf und Schultern müssen durchpassen.


LG Bianca 32. SSW