Was würdet ihr an meiner stelle tun????

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von tiger89 11.03.10 - 21:17 Uhr

ich erklär euch jetzt mal alles, auch wenn es bedeutet das einige mich sicher verurteilen, aber vvlt versteht mich auch jemand.

ich bin 21jahre bin seit fast 4jahren mit meinem freund(22jahre zusammen)
seit sommer 2008 besteht der kiwu, wegen arbeit wollten wir aber noch mind. bis sommer 2010 warten.
ende 2008 haben wir für einen monat die pille abgesetzt, weil wir uns für ein baby entschieden haben, dann kam die vernunft wieder hoch und hab die pille wieder genomm als mens kam. nach 3wochen pilleneinnahme blieb mens aus. 1woche später(feb.2009) positiv getestet. waren über glücklich.
ende märz 2009 MA mit AS
wir waren uns einig, diesmal warten wir wirklich bis sommer 2010.
...denkste, der wunsch wurde größer und größer und die trauer über den verlust lies auch nicht nach, also hab ich ende august 2009 die letzte pille genommen.
ab weihnachten 2009 hatte ich üble bauchschmerzen, laut tempi aber um eigentlichen ES keinen ES gehabt. darum habe ich ein paar tage nicht gemesssen.
bauchweh wurde immer schlimmer und auf anraten meiner schwester wegen evtl. entzündung tempi gemessen.
am4.jan 2010 beim fa -sehr viel freie flüßigkeit im bauch(geplatzte zyste)
dann hab ich aus spaß mein ZB ins forum gestellt und alle waren sich einig: 3januar(mein geb) ES gehabt.
am 23.01.positiv getestet
am 27.01 CB schwanger +3
02.03.2010MA mit AS

es hätte alles wunderbar gepasst.
mein freund ist in hessen stationiert, ich wohne in sachsen.
mein arbeitsvertrag läuft im august aus.
da wir wussten das wir ss sind haben wir schon geplant, das wir uns im sommer eine wohnung in hessen nehmen, es sich ja anbietet weil eben der vertrag im august eh ausläuft.
da ich ss war hab ich keine bewerbungen geschrieben :-(
und jetz die fg :-(

wie soll es jetz weiter gehen. so sah alles gut aus, wir hätten ne wohnung gehabt, baby wäre gekomm und ich wäre ein jahr ins babyjahr gegangen und in der zeit hätte ich mich um eine neue stelle aber in hessen eben beworben.

heute war ich zur kontrolle beim fa, der meinte ich darf auf keinen fall die nächsten 3monate ss werden, sonst verlier ich es wieder.


HILFE. was würdet ihr jetzt an meiner stellen, bewerben is eigentlich zu spät, außerdem war ich noch nie in der gegend, will mich nicht einfach überall bewerben, will doch in einem guten umfeld arbeiten, sympathie muss doch auch stimmen....
aber länger bei meiner chefin bleiben geht nicht, hätte den scheiß am liebsten schon letztes jahr geschmissen, weil es der horror is.


weiß nicht ob ihr mich versteht, hab versucht mich möglichst kurz zu fassen.
wäre gut wenn ihr was schreibt, eure meinung oder keine ahnung.


hab tierisch angst das ihr mich verurteilt und gemeine sachen komm.
wisst ihr ich arbeite gern, es macht mir spaß aber in dem betrieb jetz.... ich kann einfach nicht mehr, ich bin völlig am ende #heul
ich will eigentlich nur noch weg, zu meinem schatz!

Beitrag von schnecke150472 11.03.10 - 21:28 Uhr

Liebes tigerchen...

könntet ihr denn aus finanzieller Sicht erstmal so zusammenziehen und Du suchst Dir dann in Ruhe was von dort aus wenn Du umgezogen bist???

Ich glaube, Dir würde ein totaler Neuanfang echt gut tun! 3 Monate sind so schnell rum, ich hätte das nie gedacht WIE schnell.....;-) und dann könntet ihr weiterüben...auch wenn Du dann einen neuen Job finden würdest...das schwanger werden muß jeder Arbeitgeber bei Frauen ab 20 mit einkalkulieren, ohne das Du was sagst....falls das deine Sorge auch ist....

Also, ich glaub wenn das finanziell gehen würde vorübergehend würde ich-kündigen-umziehen-neuen Job suchen-Neuanfang...und dann neues Glück;-) hoffentlich....

LG Marion

Beitrag von hannah.25 11.03.10 - 21:43 Uhr

hey,

lass dich erstmal fest drücken!! #liebdrueck

ich werde dich sicher nicht verurteilen, denn ich bin ende 2005 selbst ungeplant schwanger geworden, war damals 20 jahre alt und mal gerade ein knappes jahr mit meinem mann zusammen. wir haben nach allem überlegen uns für das kind entschieden. er hat ne feste stelle gehabt, ich hab noch studiert.

dann haben wir in der 22. woche eine stille geburt erlebt. und seit dem war die trauer und vor allem der babywunsch da. wir haben es wieder probiert, sarah war unterwegs. ich stand kurz vor meinem diplom. aber wir haben es doch gewagt. leider nicht gewonnen. :-(
aber ich hab danach auch überlegt, was ich machen soll. und ich hab mein dipolm zu ende gemacht, worauf ich stolz bin. denn trotz der schwangerschaften und schicksalsschläge habe ich es in der regelstudienzeit geschafft.

ich verurteile dich also sicher nicht, wenn du ein baby möchtest in den jungen jahren. wir waren bei niklas knapp 21 und 24 jahre und bei sarah eben ein jahr älter.

wenn es euch finanziell möglich ist, geh nach hessen. dir wird der neuanfang sehr gut tun. und du kannst bei deinem freund sein. denn immerhin brauchst du ihn jetzt.
und dann kannst du in ruhe nach einer geeigneten stelle suchen.
wenn es finanziell nicht geht, versuch, zunächst doch eine aushilfsstelle zu suchen. das bringt zumindest das geld und du kannst immer noch eine geeignete stelle suchen und du kommst zu deinem freund.
also ich kann dir nur raten, diesen schritt zu wagen. es wird dir gut tun, wenn du zu deinem schatz kommst, der für dich da ist und dir halt geben kann. und du bekommst abstand und kannst einen neuanfang wagen.

und was den kinderwunsch angeht. natürlich darfst du den weiterhin verfolgen. aber bitte halt dich an die 3 monate pause, die der arzt dir geraten hat.

ich wünsch dir alles, alles gute!

liebe grüße
hannah mit #stern niklas und #stern sarah im herzen

Beitrag von tiger89 11.03.10 - 21:47 Uhr

danke du hast mir so viel mut gemacht das ich weinen musste.

bin echt fertig zur zeit.
und ich verspreche, ich halte mich an die 3monate, ganz ganz sicher!

oh gott vielen lieben dank für das mut machen!#schein

Beitrag von hannah.25 11.03.10 - 22:12 Uhr

#bitte sehr, sehr gern geschehen.

ich hoffe sehr, dass du nach hessen kannst zu deinem schatz. du brauchst ihn und er dich und gemeinsam werdet ihr das meistern!! ganz sicher.

alles, alles liebe!! #liebdrueck

liebe grüße
hannah

Beitrag von ballroomy 12.03.10 - 09:13 Uhr

Hallo,

Du musst Dich spätestens 3 Monate vor Ablauf Deines Vertrages arbeitssuchend melden. Ab 3 Monate vor Ablauf dann arbeitslos melden.

Hast Du einen Anspruch auf ALG 1? Wenn ja, wäre es ja nicht so schlimm, wenn Du nicht nahtlos was neues findest. Zieh einfach im August, wie geplant, zu Deinem Freund. Dann suchst Du Dir in Ruhe einen neuen Job. Vielleicht wirst Du ja auch schnell wieder schwanger, sobald die 3 Monate rum sind?

Du kannst ja Deine Bewerbung schon mal aktualisieren (Lebenslauf/Zeugnisse etc.) und kannst auch schonmal schauen, welche Firmen so in Frage kommen. (Was arbeitest Du denn?)


Eine #kerze für Deine #stern#stern


LG
ballroomy

Beitrag von tiger89 12.03.10 - 10:55 Uhr

ehrlich hab ich keine ahnung ob ich anspruch auf alg1 hab, kenn mich damit nicht aus...
hab mich bisher nie mit sowas beschäftigt...

ja bewerbung will ich auch bis spätestens zum umzug fertig haben, damit wenn ich dann in hessen bin los laufen kann, mal von außen in die salons gucken kann und dann nur noch meine bewerbung hin schaffen brauch(will das auch lieber persönlich machen, find das hinterlässt schon bisschen nen besseren eindruck als per post)

ach ja, arbeite als frisörin.

Beitrag von frechdaxx 12.03.10 - 09:36 Uhr

Ich selbst komme auch aus Hessen. Wenn du mir schreibst, in welche Region du evtl. ziehst und in welchem Bereich du arbeitest, kann ich dir vielleicht nen paar tipps geben, wo du dich bewerben kannst ...

Nen Neuanfang ist manchmal genau das richtige. Du darfst nur keine Angst vor deinem eigenen Mut haben

#blume #herzlich

Beitrag von tiger89 12.03.10 - 11:04 Uhr

das is ja ne liebe idee.

also die kaserne von meinem freund is in Stadtallendorf, dort wollen wir vielleicht auch hinziehen, damit der direkt in die kaserne radeln kann.
odereben in die umgebung(Amöneburg, Homberg, Neustadt, Marburg)
is das denn in deiner nähe?

ich habe den mut es zu tun, eds steht schon so lange für uns fest. aber hier daheim läuft es schon ne zeit nicht mehr, die arbeit macht mich fertig, meine schwester hat mir erst gestern an kopp geknallt, dass ich mich nicht wieder wochenlang hängen lassen kann und erwarten kann das sich alles um mich dreht, wobei ich sagen muss, das ich nach meiner ersten fg mit neimand außer meinen freund reden konnte, weil nach ca5tagen hatte jeder vergessen das ich mit 20mein erstes baby verloren hab.
und jetz wo ich ein jahr später das 2.verloren hab, man is doch klar das ich bisschen länger dran zu knabbern hab, ich geh schon zu niemanden aus meiner familie und heul rum, nur sie hat erwartet das ich mich heut abend ununterbrochen um unseren hund kümmer, weil er gestern durchfall hatte, dabei wollt ich einfach nur 1-2stunden zu meinen schwiegereltern gehen, um mich etwas abzulenken oder einfach mal mit jemanden über die fg zu reden.
klar sie kann es nicht nachvollziehen, sie war noch nie ss aber das sie mich so anmacht wo ich nur einmal weg wollte. da is es schlimmer das der hund durchfall hat als ich ne fg. seh ich das zu verbissen.
ich hab einfach niemand der mir hier kraft geben kann und brech zur zeit immer wieder mal zusammen....


oops ganz schön viel text geworden :-(