Suche Leidensgenossin

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mucki35 11.03.10 - 21:27 Uhr

Hallo, ich bin relativ neu hier - habe erst mal ein paar Tage so gelesen, was andere so fragen oder erzählen und finde es wunderschön, Gleichgesinnte zu treffen. Wir haben bereits einen kleinen Sohn (an dem wir laaaange arbeiten mussten :-) ( und wünschen uns nun ein zweites Kind. Seit ca. 6 Monaten übern wir und ich werde langsam trauriger - sechs Monate sind nicht lang, ich weiss, aber es erinnert mich daran, wie lang die Zeit vor der ersten Schwangerschaft war. Nun meine Frage: Ist es normal, dass man sich ständig "Symptome" einredet? ich hatte vor 5 Tagen einen ES und heute einen Routinetermin bei der FÄ. Ich war hinterher sooo down, dass sie nicht mal mit der Wimper gezuckt hat, als sie auf den Ultraschall gesehen hat. Klar - da könnte noch nichts zu sehen sein, oder? Wem geht es ähnlich? Freue mich über Antworten - danke im Voraus.
Schönen Abend!

Beitrag von martinaerika 11.03.10 - 21:32 Uhr

Erstmal "HALLO"!
Kannst mir die Hand geben...ich bin da genauso. Wir sind jetzt sogar erst im 4 ÜZ...und ich bin auch traurig, das es noch nicht geklappt hat...obwohl es ja echt nicht lange ist. Und einreden...man....so viel wie in den letzten Wochen habe ich mir wohl noch nie eingeredet...man achtet halt auch auf jedes Zwicken. Ich war mir im letzten Monat irgendwie so sicher....war auch zum normalen Termin beim FA..und dachte....vielleicht sagt er ja was.....nein...nichts...da war ich auch enttäuscht und habe so wie du gefragt, ab wann man was sieht...und ja...natürlich noch nicht so früh. Naja, und dann kam eh meine Mens. Jeden Monat überlege und rechne ich an welchem Tag ich den SST machen könnte und was ich dann mit meinem Mann mache, um ihn zu überraschen....ganz schön blöd....

Beitrag von mucki35 11.03.10 - 21:40 Uhr

Hallo zurück!
Erst mal DANKE für so eine schnelle und vor allem so offene Antwort - war eigentlich genau das, was ich jetzt hören wollte. Ich bin auch so eine, die sich immer schon ausmalt, wie sie ihrem Mann einen Schnuller in Geschenkpapier o.Ä. überreicht...seufz. Und um uns herum wird mal wieder gerade alles schwanger, zumindest hört man nur noch solche Nachrichten heraus. Aber es wird schon klappen! Ich bin im normalen Leben und im Job eigentlich sehr rational - aber bei dem Thema setzt irgendwie jeder Verstand aus.
Bis bald mal...bin gespannt, wie es bei Euch und uns weitergeht!!

Beitrag von martinaerika 11.03.10 - 21:46 Uhr

Ja, so "blöd" ist man wirklich.....ich habe den Schnuller sogar schon gekauft....von Lieblingsfußballverein meines Mannes.....das Teil liegt versteckt zwischen meinen Pullis im Schrank....war vielleicht voreilig, so etwas zu kaufen...aber ich glaube, bei Frauen mit KiWu setzt manchmal das Gehirn aus ;-)
Ja, vielleicht hört man mal voneinander...würde mich freuen. Drück' euch auf jeden Fall die Daumen, das es nicht mehr lange dauert!
Schönen Abend noch

Beitrag von mucki35 11.03.10 - 22:08 Uhr

Dito - würd mich auch freuen, wenn wir wieder voneinander hören. Übrigens hatte ich bei unserem Sohn auch einen Fußball-Schnuller gekauft - leider hat er den gehasst, dafür wurde der Fussball-Schnuller eines anderen Teams (das mein Mann gar nicht toll findet), den Freunde uns geschenkt haben, die Nummer eins...gab fast ne Familienkrise :-)

Beitrag von allimak 12.03.10 - 10:11 Uhr

Hallo,

ich bin auch neu hier und habe mir erstmal so ein paar Beiträge zu diesem Thema im Forum durchgelesen.;-)

Also mir geht es exakt genauso wie euch. Wir sind jetzt im 5 ÜZ. Habe die ganze letzte Woche so ein starkes Ziehen im UL gehabt (was ich vorher noch nie hatte) und übel war mir auch zwischendurch, also alles so Anzeichen die eben dazugehören.
Aber wie hier schon erwähnt wurde, man bildet sich vieles ein und im meinem Fall war es anscheinend auch so - gestern kam dann die Mens und der Tag war für mich gelaufen, war nur noch traurig. :-( #schmoll

Auch ich überlege jedesmal wie ich meinen Freund überraschen kann. Hatte schon an süße Babyschuhe gedacht, die ich dann schön einpacke... #paket ;-)

Naja aber man soll ja immer nach vorne schauen und beim nächsten Versuch klappts bestimmt auch bei uns mädels.. #klee

Es ist echt schön hier auch Gleichgesinnte zu treffen und sich auszutauschen ;-)

Beitrag von honey85 11.03.10 - 21:35 Uhr

hi:-(
ich bin auch total down. ÜZ 3, erst.
Aber ich bin so ungeduldig. Ich arbeite in einer Apotheke und nur Schwangere um mich rum. Tagtäglich ne andere im Freundeskresi schwanger.
Und mein Zyklus ist so lang. Gestern erst wieder negativ getetstet an Tag 32.
Ich bin richtig schlecht drauf. Mich macht das fertig.

Beitrag von mucki35 11.03.10 - 21:45 Uhr

Hallo Du,
bei mir ähnlich - Zyklus zwischen 32 und 36 Tagen...grrrrr! Kann ich mir echt vorstellen, wie übel das ist, wenn wieder eine glücklich Grinsende in die Apotheke kommt und einen Test kauft! Und dann erst die Freunde - man gönnt es ihnen ja echt, ich freu mich wirklich mit, zumal wir ja immerhin einen Knirps haben. Aber der Wunsch quält einen schon sehr! Testen traue ich mich sowieso nie...hab so Angst vor einer Enttäuschung!
Viel Glück weiter...wird schon werden, bei uns allen!

Beitrag von honey85 11.03.10 - 21:57 Uhr

mein Zyklus hatte auch schon 40 Tage. das war nie so aber diesmal ist der wurm drin.
kannst mich ja mal über vk kontaktieren wenn du magst!

Beitrag von mucki35 11.03.10 - 22:13 Uhr

Kontaktieren gerne...aber was heisst vk? (Doofe Frage, aber muss erst die Urbia Sprache lernen...)

Beitrag von schwarzes-elfchen 11.03.10 - 22:29 Uhr

Hallo erstmal,

Ja, kenn ich alles. Wir sind ÜZ 6 und bei jedem Zwicken fang ich direkt an zu rechnen, obs sein kann :-).
Geht glaube ich sehr vielen hier so.
Umso enttäuschender ist es dann, wenn dann doch die Mens kommt und man weiß, es ist wieder nichts. Zumindest gehts mir so.
Naja irgendwann ist es mal ein "richtiges" Zwicken #huepf, also immer schön positiv denken, auch wenns zwischendurch schwerfällt.

Ich wünsch es dir #klee
LG

Beitrag von mucki35 13.03.10 - 12:25 Uhr

Danke! Bin soooooo froh um jede Antwort und jede Frau, die anscheinend ähnlich tickt. Gestern waren wir zum Geburtstag bei meiner Mama und dann sagt auch noch eine Freundin von ihr zu meinem Sohn: "Gell, Du Armer, Du kriegst wohl kein Geschwisterchen, Mama und Papa können das wohl nicht mehr, hahahaha!". Da könnte man aufstehen und gehen...oder laut schreien. Artig wie ich bin habe ich keines von beiden getan...nur innerlich grrrrr!
Liebe Grüße und auch Euch weiter viel Glück!

Beitrag von schwarzes-elfchen 14.03.10 - 09:42 Uhr

Na das ist ja mal eine echt sensible nette Freundin #augen
sowas kenn ich aber auch. Auf solche Sprüche kann man wirklich gern verzichten.

Versuch drüber weg zu hören, ich glaube, wer das so nicht kennt, kann schwer nachvollziehen, wie es uns dabei geht.

Ich wünsch dir was #liebdrueck
Elfchen