Organuntersuchung?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nana88 11.03.10 - 21:58 Uhr

Hallo,

bin jetzt 18+0 und soweit ich weiß kann man jetzt irgendwann eine Organuntersuchung machen bei der festgestellt wird ob das Kind Missbildungen hat.
Kostet das Geld? Bestimmt...
Sind die Ergebnisse sicher und um welche Missbildungen handelt es sich da? Wie hoch stehn die Chancen dass das Kind missgebildet ist?

LG

Beitrag von canadia.und.baby. 11.03.10 - 22:02 Uhr

Wir waren zur Feindiagnostig da es in unserer Familie Mütterlicherseits viele Herzfehler gibt unter anderem ist meine große Schwester kurz nach der Geburt daran gestorben.
Deswegen wurde die uns bezahlt.

Aufzeigen kann es Missbildungen an den Organen, Lippenkiefergaumenspalte, Offener Rücken.

Nichts ist sicher! Es kann sich immer nochmal was entwickeln oder auch übersehen werden. Denn hinter diesen Maschienen sitzt ein Mensch!

Beitrag von bountimaus 11.03.10 - 22:04 Uhr

Schau mal hier http://de.wikipedia.org/wiki/Feinultraschall

In den meisten Fällen ist hierzu eine gesonderte Verordnung/ Überweisung durch den zuständigen Gynäkologen notwendig, die aufgrund von Vorliegen von Risikofaktoren oder Fehlbildungshinweisen vorgenommen wird.

Man kann es auch aus eigener Tasche bezahlen. Die Kosten darin variieren teilweise bis zu 200 Euro..

Ich selbst hatte ein Überweisung...


Wie hoch die Chancen stehen ?? Ich glaub das kann Dir momentan hier niemand sagen..


Grüssle Sabrina #klee

Beitrag von nana88 11.03.10 - 22:10 Uhr

Also mein Partner und ich sind komplett gesund ohne erbliche Belastung... aber ich komm mir total schäbig vor wenn ich solche Untersuchungen nicht machen lasse weil ich im Grunde zu geizig bin...

Beitrag von canadia.und.baby. 11.03.10 - 22:13 Uhr

Da musste dir nicht schäbig vorkommen!!
Die Ärtze zocken die Schwangeren damit richtig ab!!

Beitrag von bountimaus 11.03.10 - 22:16 Uhr

naja es kommt immerhin darauf an was man selbst für eine Vorgeschichte hat.. Mit abzocken verstehe ich was anderes.. Ich selbst bin der Meinung das diese Untersuchung ab 30 Jahre aufwärts einfach zur Routine gehören sollte.Das man nicht darum betteln muss,sondern das es einfach mit angeboten wird (Kostenfrei) und man dann selbst entscheidet..