Fahradhelm von Aldi

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von babyball2007 11.03.10 - 22:09 Uhr

Hallo,

ich überlege, meine Tochter zu Ostern ein Laufrad zu schenken.
Jetzt habe ich gerade gesehen, dass es demnächst bei Aldi Nord einen Fahradhelm für 10 Euro gibt.

Ich bin absoluter Anfänger auf dem Gebiet.

Ist das Schrott?

Der Schutz meines Kindes ist das Wichtigste! Dann würde ich lieber mehr bezahlen als am falschen Ende zu sparen.

LG

Beitrag von litalia 11.03.10 - 22:15 Uhr

ich kaufe nur fahrradhelme von KED.

kostet etwa 34 euro aber das ist mir die sicherheit wert.

man merkt einen deutlichen unterschied zu einem "billig" helm.

die KED kinderhelme haben auch hinten eine blink-beleuchtung.
somit ist auch der kopf des kindes im dunkeln schön beleuchtet

meine meinung :-)

wir haben den:

http://www.die-shopoase.de/shop/images/Meggy-Lizenz_Lillifee_465x326.jpg

gibt es aber viele verschiedene ausführungen

Beitrag von risala 12.03.10 - 09:08 Uhr

Hi,

von welchem Hersteller die Helme sind ist doch völlig egal - und was sie kosten auch. Wichtig ist, dass die Helme der gültigen Din-Norm entsprechen. Die Norm gibt die Tests vor, die die Helme bestehen MÜSSEN - tun sie das nicht, gibts keine entsprechende Bestätigung.

Wir haben bisher nur Helme im 10€ Bereich -auch für uns- gekauft und sind immer gut damit gefahren. Nach einem heftigen Sturz muss doch eh jeder Helm ausgetauscht werden. Egal ob 100€ oder 10€.

Gruß
Kim

Beitrag von litalia 12.03.10 - 14:24 Uhr

dennoch gibt es doch aber unterschiede zwischen einen "billig" helm und den marken wie ked???

alleine schon am "gurt", der KED helm kann genau an die kopfform angepasst eingestellt werden usw.

Beitrag von risala 12.03.10 - 16:32 Uhr

Hi,

das kann ich bei unserem Helm auch. Der sitzt wie angegossen - genau wie die Reitkappe meines Sohnes!
Außerdem hat der Helm sogar Reflektoren rundum.

Gruß
Kim

Beitrag von mikolaus 12.03.10 - 14:01 Uhr

das mit diesem Blinklicht hatte ich noch nie verstanden. Wer lässt so ein kleines Kind denn im Dunklen fahren? Die Kinderfahrzeuge haben doch auch keine Beleuchtung. Da ist in der Dämmerung Schluss! Und das Kind selbst sieht diese Blinklichter auch nicht im Dunklen.

Beitrag von litalia 12.03.10 - 14:20 Uhr

hä? *g*

selbstverständlich haben wir auch mal eine fahrradtour im dunkeln gemacht, wieso denn nicht?

oder sind wir auch manchmal früh 6 uhr mit dem rad zum kindergarten gefahren (weil ich zeitig arbeiten musste) da war es auch noch dunkel.

natürlich sind wir nicht mitten in der nacht gefahren aber in der dämmerung sehr wohl.

und selbstverständlich haben wir ans kinderfahhrad eine ordentliche beleuchtung angebracht, sowas ist meiner meinung nach ein muss.

meine kleine ist begeisterte fahrradfahrerin und liebt es mit mama und papa mal im dunkeln zu fahren und da ist das blinklicht am helm doch nicht verkehrt?
es geht nicht darum dass das kind es leuchten sehen soll sondern das andere mein kind sofort "erkennen"

Beitrag von schlumpf2 11.03.10 - 22:22 Uhr

Hallo,

ich kann dir nicht sagen ob der Helm was ist. Aber ich war vor zwei Wochen meiner Tochter einen neuen Helm kaufen, Ihren ersten haben wir in einem Fahrradfachgeschäft gekauft. Diesen hatte sie zwei Jahre. War erst in einem Spielzeuggeschäft, habe da auch Helme für 9 Euro gesehen und muss dir sagen, als ich so einen in der Hand hatte, habe ich ihn ganz schnell wieder hin gelegt#schock. Kann mir nicht vorstellen das so ein Helm bei einem richtigen Sturz heben kann. Und wie du sagst der Schutz deines Kindes ist das Wichtigste ! Der neue Helm unserer kleinen hat jetzt 30 Euro gekostet. Sind gut beraten worden und er wurde ihr gleich angepasst. Der passt jetzt vielleicht wieder 2 Jahre da sind die 30 Euro doch echt nicht viel. Und wenn ich seh wie die mit ihrem Laufrad fährt !!!#schock#schwitz

LG

Beitrag von babyball2007 11.03.10 - 22:26 Uhr

Danke!

Ich denke jetzt auch, dass sich das ein Profi anschauen muss.

Wie gesagt, ich kann nicht beurteilen, ob der Sitz gut passt.

Bei uns eröffnet demnächst ein großes Fahradcenter. Da werde ich zuschlagen.

Gut, dass es urbia gibt und man hier gute Ratschläge bekommt.

Beitrag von bibabutzefrau 11.03.10 - 22:49 Uhr

die Helme sind ok.
Absolut.

Werden von der Firma Prophete produziert.


Und sind so günstig weil Aldi ne Riesenmenge einkauft.

LG Tina

Beitrag von muschu2 11.03.10 - 22:51 Uhr

Hallo!

Die Helme sind super.Die die wir haben,auch Aldi Nord,wurden getestet und haben sehr gut abgeschnitten.Gut und dabei günstig!!!

LG

Mascha

Beitrag von arienne41 12.03.10 - 08:02 Uhr

Hallo

Die Aldi Helme sind Gut und günstig.

Die Helme sind getestet.

Wir hatten einen von Penny.

Was mir immer auffällt ist das viele nach dem Namen gehen.

Wir hatten ein Kettler Laufrad und das wurde besser als das Puky getestet :-).
Aber viele stehen auf Puky.

LG

Beitrag von butler 12.03.10 - 09:01 Uhr

Die Fahrradhelme werden nicht schlecht sein. jedenfalls waren die Reitkappen vor ein paar Jahren die besten die überhaupt getestet wurden.
LG.

Beitrag von makoto 12.03.10 - 10:12 Uhr

Hallo.

Also ich kann sagen, das die Helme von ALDI nicht Schrott sind, da sie getestet wurden und das mit einem Super Ergebnis! Meine Tochter bekommt zu Ostern ein Laufrad, das ebenfalls vom ALDI SÜD ist und 24,99 € gekostet hat, statt 100€ von Pucky. Ist super schön und wurde getestet.

Was ich auch schon viel gelesen oder gehört haben, die Helme von KED, Pucky, usw..... kosten im Grunde auch nicht mehr als max. 15€. Du zahlst halt für den Namen nochmal das doppelt drauf und trotzdem kann der Helm icht mehr schützen, nur weil ein toller Markenname draufsteht.

Lg Tanja + Sophie 3 Jahre + #ei 8SSW

Beitrag von line81 12.03.10 - 11:13 Uhr

Hallo,

ich kann zu den Helmen nicht so viel sagen, aber ein Familienmitglied von mir ist RADRENNFAHRER (Profi, Vizeweltmeister) und hat für meine Jungs die Helme gekauft. Er hat die von KED gekauft und wir sind hoch zufrieden. Er selbst trägt auch keinen Aldi Helm und das wird wohl auch sein Gründe haben... #gruebel

Ich habe auch einen ganz billigen von Kaufland, aber nicht weil ich meinen Kopf sonderlich schützen will und auch ein Vorbild sein will. Viele Erwachsene und gerade Eltern vergessen das! :-[

LG Line

Beitrag von mikolaus 12.03.10 - 13:48 Uhr

die Helme von Aldi sind gut, aber nur, wenn sie richtig passen. Setz den Helm auf und mach ihn enger (Rädchen hinten). Der Helm muss dann richtig fest halten, auch wenn das Kind den Kopf schüttelt. Dann erst mit den Riemen zusätzlich fixieren.
Jede Kopfform ist anders, daher gibt es nicht "den" Helm, der allen Kindern automatisch passt.