Hilfe - kleiner Hund -7J. muss gehen- wohin wenden?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von brinie79 12.03.10 - 10:07 Uhr

hi ich habe einen kastrierten schwarzen kleinen verwöhnten sturen aber lebhaften lieben Dackelwesthighlandterrier 7 j alt (am liebsten an älteren ehepaar ,ohne kleinkinder- er liebt die ruhe und das sich alles um ihn dreht:)) und muss ihn schnellstmöglich abgeben.

ich habe annonce in zeitung aufgegeben,anrufe bei tierarzt, hundefrisör usw probiert bisher ohne erfolg.

aber tierheim schliesse ich aus- dahin soll er nicht!

ich wohne in nähe heidelberg also bawü.

bisher habe ich eine pflegemama für ab und zu für ihn gehabt aber sie will ihn nicht für immer nehmen da sie ihren freiraum haben will(er ist seit er 5 monate alt ist bei ihr -erst stundenweise wenn ich arb. musste und zur zeit auch mal 1 oder 2 tage wenn not ist oder wenn wir im urlaub sind nimmt sie ihn auch immer :) )

verwandte habe ich keine und mein mann auch nicht alle wohnen 700 km an der ostseeküste entfernt bzw 350 km-aber die schwiegermama ist nicht körperlich in der lage uns da zu helfen.
bekannte kennen wir auch nicht die ihn nehmen könnten.

wir haben trifftige gründe warum wir es tun müssen, aber alles aufzuschreiben würde die seite sprengen:)

bitte nur ernstgemeinte antworten und tipps
keine vorwürfe!

lg brina



Beitrag von jungemami1986 12.03.10 - 10:12 Uhr

Wir möchten aber darauf hinweisen, dass hier die Weitergabe von lebenden Tieren nicht erwünscht ist.

Beitrag von brinie79 12.03.10 - 10:21 Uhr

ich will auch nur tipps haben wohin ich mich wenden kann --ausser das tierheim!

es muss doch irgendeine möglichkeit geben wohin man sich wenden kann ausser tierheim und annonce in zeitung aufgeben?

gibt es internet seiten wo ich mich hinwenden kann in bawü . er ist ein älterer hund.

ich habe schon gegoogelt aber nix gefunden.

lg brina

Beitrag von risala 12.03.10 - 10:48 Uhr

Hi,

egal was ich von der Abgabe halte - manchmal ist es halt so.

ABER: wenn du ihn als älteren Hund inserierst wird sich kaum einer melden! Ein Hund in der Größe ist gerade im besten Alter! Ist er dazu gesund, familienverträglich (ihr habt ja Kinder) - müsstet ihr ihn gut unterbringen können. Mein Dackel-Mix ist 17! Das ist ein alter Hund!

Ich würde mich trotz allem ans Tierheim wenden - oft unterstützen die auch bei der Vermittlung, wenn das Tier bis dahin in der Familie verbleiben kann.

Trotzdem würde mich interessieren, wie lange ihr ihn habt und warum er so dringend weg muss :-(.

Gruß
Kim

Beitrag von blaue-blume 12.03.10 - 11:18 Uhr

hi!


im internet zb.:

www.kalaydo.de

kleinanzeigen.ebay.de/kijiji

www.meine-stadt.de

www.quoka.de

www.markt.de

www.dhd24.com

http://www.terrier.de/terrier_in_not.htm

http://www.teckelhilfe.de/

http://tierheim-tiere.de/baseportal/Hunde/Teckel

http://www.tiere-in-not.de/tiere-in-not/spezielle-hunderassen/dackel/

http://www.dalmatiner-in-not.de/Links_HiN.htm#weitereVermittl


ich würde mich trotzdem ans tierheim wenden, das heisst ja nicht, das du den hund da gleich hin bringen musst.

aber vielleicht sucht jemand genauso einen hund wie deinen, und wendet sich ans tierheim. die stellen dann gern den kontakt her.

habe auch mal übers tierheim eine katze aus einem privathaushalt vermittelt bekommen...


lg anna

Beitrag von hummingbird 12.03.10 - 10:32 Uhr

wir?

Beitrag von jungemami1986 12.03.10 - 10:36 Uhr

Mein Tier & Ich
Was tun mit der Katze während der Schwangerschaft? Welches Haustier ist das Richtige für mein Kind? Es gibt viele Fragen zum Thema "Leben mit Haustieren". Hier finden Sie Antworten! Wir möchten aber darauf hinweisen, dass hier die Weitergabe von lebenden Tieren nicht erwünscht ist.

Beitrag von lilibo 12.03.10 - 20:00 Uhr

Und dann ist dir lieber derjenige muss sein Tier im Tierheim abgeben?
Gerade Langeweile?

Beitrag von glu 12.03.10 - 11:33 Uhr

Tja, wird schwer werden mit so einem verzogenen Hund!

Frag Tierschutzvereine ob sie ihn auf ne Pflegestelle nehmen und dann vermitteln, mehr fällt mir auch nicht ein, hast ja schon ne Menge gemacht!

lg glu

Beitrag von joy1975 12.03.10 - 16:21 Uhr

Ich frag mich schon, warum ihr einen Hund habt, der seit er 5 Mon. alt ist, immer wieder zur Hundesitterin muß. Warum hat man einen Hund, wenn man eigentlich keine Zeit für ihn hat???

Du hast eigentlich nur die Chance, dich an einen lokalen Tierschutzverein zu wenden. Wenn Du Glück hast, haben die eine passende Pflegestelle, zudem stellen sie den Hund auf ihrer Seite vor und auf Portalen wie www.tiervermittlung.de, www.zergportal.de etc.
Der Verein wird erwarten, dass Du die Kosten (Futter, evtl. Tierarzt etc.) bis zur Vermittlung weiter trägst, denn die Vereine haben ohnehin schon kaum Geld.

Über Anzeigen etc. wirst Du niemanden finden. Ein Hund in dem Alter hat es immer schwer, vor allem wenn er dann nicht halbwegs "perfekt" ist, d.h. kann alleine bleiben, verträglich mit anderen Hunden, kein Jagdtrieb etc.