Erhöhter CK-Wert, kennt sich jemd. mit Muskelerkrankungen aus?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von physa 12.03.10 - 10:15 Uhr

Guten Morgen,

bei meiner Maus wurde ein erhöhter CK wert zum wiederholten Mal festgestellt. Sie wird bald 4 Jahre, war in allem (laufen:grad so mit 18 Mon., krabbeln: knapp 1 Jahr etc) sehr spät. Damals hieß es nur "jedes Kind hat seinen Rhythmus" und ich wurde als hysterisch abgetan.

Nun ist aber auch dem KiGa aufgefallen, dass sie Grobmotorisch den anderen weit unterlegen ist. Die Feinmotorik ist 1A. Daraufhin wurde und wird sie nun von einem neuen KiA komplett untersucht.

Der CK Wert lag das 1. Mal bei 340 und beim 2. Mal (3 Mon. später) bei 763. Herz wurde gründlich untersucht, ist alles i.O.

Beim Vater wurde ebenfalls ein CK-Wert von 760 festgestellt. Dieser muss nun zur Muskelbiopsie um ein Ergebnis zu bekommen. In seiner Familie hat ein Urgroßonkel Muskeldystrophie - dafür sind die Werte aber (GOTT SEI DANK) zu niedrig! (Ich hoffe auch, dass sie nicht noch höher gehen!!!)

Das Warten zehrt wirklich an meinen Nerven - von einem Arzt zum anderen, Terminwartezeiten, Laborwartezeiten etc....

Nun hat meine Maus seit 3 Tagen das Problem, dass sie sich erst mal "warmlaufen" muss. Die 1. Stunden am Morgen läuft sie ganz merkwürdig, so als ob ihr Bein eingeschlafen wäre?! Gegen Mittag wird es dann besser und sie läuft normal!

Kennt sich hier evtl. jemand aus oder hat evtl. jemand sogar die gleichen Probleme und schon ein Ergebnis dazu?!

Seit letzten Mittwoch machen wir jetzt noch Ergotherapie, außerdem therapeutisches Reiten damit sie nicht noch mehr Grobmotorisch zurückfällt.

Über Antworten wäre ich sehr dankbar.

VG
Physa

Beitrag von myimmortal1977 12.03.10 - 23:23 Uhr

Guck mal unter Polymyositis.

Unter einem bestimmten DNA Strang gilt diese auch als erblich.

Beitrag von myimmortal1977 12.03.10 - 23:24 Uhr

Polymyositis zählt übrigens zum Weichteilrheumatismus.

Beitrag von physa 13.03.10 - 08:37 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort!
Ich habe gleich mal nachgesehen - i.m.A. passt das (GOTT SEI DANK) nicht. Der erhöhte CK wert würde zwar stimmen, aber andere Symptome fehlen bei meiner Maus.
Der KiA geht ja davon aus, dass es was vererbtes ist. Daher muss ja der Kindsvater zur Muskelbiopsie. Nur das dauert alles so ewig! Erst am kommenden Do. ist der Termin beim Internisten und da wird dann wohl erst ein Termin für die Biopsie gemacht. Wir untersuchen jetzt schon seit Januar und langsam bekomme ich immer mehr Panik - ob ich will oder nicht.