der etwas andere vorname???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mandragora58 12.03.10 - 11:03 Uhr

hallo guten morgen

wir haben evtl jetzt einen namen fürs mädel (der jungsname ist noch in arbeit)...
aber ich weiß eben nicht....

klar, jede/r hat n andern geschmak, hier werden viele aufschreien: wie schrecklich...
aber so n bisschen hab ich mich schon in den namen verliebt. #verliebt

für mich ist der vollkommen neu... hab den das 1. mal gehört. meinem mann hat der sofort was gesagt.

und ich finde eher seltene namen, die man aber doch nicht jedesmal erklären muß (ob weiblich oder männlich...) schön.



finden den denn so mamay unter euch auch schön? mamas, die nicht so auf die 0/8/15 namen stehn....?



Oona Toska


Nennname ist Oona (una ausgesprochen)

lg do 24.ssw

Beitrag von 19jasmin80 12.03.10 - 11:05 Uhr

Der hat wirklich Seltenheitswert ;)
Mir sagt er weniger zu.

Beitrag von saya82 12.03.10 - 11:07 Uhr

Hallo!
Hier im Forum heisst irgendein Kind so. Ich weiss nur nicht mehr von wem.
Mir gefällt der Name nicht Una erinnert mich an Stargate und ich kenne 2 Katzen die Toska heissen.
Vor allem weiss doch kein Mensch wie man Oona ausspricht.
die meisten werden wohl O-ona sagen.
LG

Beitrag von 19jasmin80 12.03.10 - 11:09 Uhr

Wenn Dich jemand nach dem Namen Deines Kindes fragt, buchstabierst Du ihn doch nicht, oder? D.h. sie hören den Namen und sprechen ihn dann auch so aus, egal wie er geschrieben wird ;)

Beitrag von saya82 12.03.10 - 11:12 Uhr

aber wenn es jemand liest.
Im Kiga oder Schule, später auf Ämtern, bei Ärzten usw
"Frau O-ona soundso bitte"

Beitrag von betzedeiwelche 12.03.10 - 11:08 Uhr

Es hört sich sehr Asiatisch an gehört hab ich den auch noch nicht. Naja es ist eben Geschmacksache und vorallem muß er Euch gefallen. LG Betzy

Beitrag von silvali 12.03.10 - 11:08 Uhr

Hey DU

für mich ist das kein seltener name, habe 2 Spanische Freundinnen die Oona heissen.

Finde ich auch schön,

lg silvali

Beitrag von julia4580 12.03.10 - 11:09 Uhr

Hallo,

ich finde "Una" vom Klang her gar nicht schlecht....
Frage mich halt immer, wieso die Namen so außergewöhnlich sein müssen.
Immer dran denken, dass das Kind später immer seinen Namen buchstabieren muss, ständig gefragt wird "Häh???, Wo kommt das denn her?" usw.
Ich würde das meinem Kind nicht antun...

LG, Julia

Beitrag von soto 12.03.10 - 11:10 Uhr

Ok .. der name hat ne schicke Melodie .. auch wenn ich jetzt gemeinerweise sagen muss das Oona der name einer Ente aus Donald Duck ist und Toska ist ja des Oma-Parfüm ..

Dennoch, der Name ist schick und wenn er euch ebenso gefällt solltet ihr euch da auch nicht beirren lassen :-)

Beitrag von nicole-tdv 12.03.10 - 11:11 Uhr

An sich hat der Name schon was schönes, aber...

1. passt der Vorname zum Nachnamen? Ich meine, Oona Toska Müller hört sich für meine Ohren komisch an

2. das Mädel wird wohl stänig den Namen buchstabieren müssen, da er ansonsten wohl "Una" geschrieben wird bzw. "Oona" ausgesprochen wird

3. kleines Späßchen am Rande: Bei dem Namen sollte sie wenigstens Schauspielerin oder Model werden! ;-)

Beitrag von veti2009 12.03.10 - 11:14 Uhr

Kenne den Namen auch, hatte in meinem Semester eine mit diesem Vornamen.
Der Name muss Euch gefallen!!
Ist Euer Nachname den einfach?
Wir wollten einen Vornamen, den man nicht buchstabieren muss, da unser Kind seinen Nachnamen immer buchstabieren werden muss. Die Leute bauen da immer Schreibfehler ein...

Beitrag von flatjani 12.03.10 - 11:17 Uhr

Find den gar nicht so schlecht, meine älteste hat auch ein sehr seltenen Namen und zwar Monette :-)

Beitrag von mandragora58 12.03.10 - 11:46 Uhr

es gibt ja so witzige namen:-pmonette noch nie gehört... französisch?

Beitrag von flatjani 12.03.10 - 11:51 Uhr

Ja ist französisch und irgendwie wohl eine Ableitung von Monique, hab Ihn auch nur einmal gehört und der hatte mir dann einfach super gefallen.

Beitrag von xjessy-85x 12.03.10 - 11:18 Uhr

Der Name ist echt ungewöhnlich. Zumindestens habe ich keinen von beiden zuvor gehört.
Aaaaaber, mir gefällt der Name! Finde der klingt sehr schön. Bei dem Namen muss ich an ein kleines, hübsches und zierliches Mädchen denken;-)

LG, Jessy+Collin Junis (29+5SSW)

Beitrag von freno 12.03.10 - 11:21 Uhr

Hallo

Ich würde auch dran denken, dass das Kind den Namen immer buchstabieren muss.

Vielleich nehmt ihr als Zweit oder Drittnamen noch einen ganz normalen Namen. Dann kann das Kind wechseln wenn es ihm mal nicht mehr passt.

Freno

Beitrag von mandragora58 12.03.10 - 11:22 Uhr

also noch mehr info.

nachname ist green (aber mit e gesprochen!) also meiner meinung nach ganz passend.

also Oona Toska Green

ich selbst habe einen vor und nachnamen (geburtsnamen), den ich mein leben lang buchstabieren muß, der dann immer noch oft falsch geschrieben wird... kenne also dieses "problem"
habe aber schnell gelernt, damit umzugehen.
hat auch nicht immer nur negatives: man kommt ins gespräch mit menschen, und: man bleibt im gedächtnis der anderen... eher als susanne müller... wenn ich menschen nur kurz treffe/kennenlerne und später mal wieder treffe, erinnern sich die meisten. und viele sagen mir: das liegt am außergewöhnlichen namen...

dass der namen nicht allen gefällt ist mir schon klar. es gefällt wohl kein name allen.

ich finde es eben schlimm, wenn schon im Kiga die Mia s und Johannes und Laura s durchnummeriert werden müssen.
daher finde ich anders, kurz, einfach, für kinder aussprechbar (egal wie mans jetzt schreibt)... schöner.



fände es auch ok wenn man Ona sagt, aber unsere kleine heißt jonna. das beißt sich....

danke schon mal für eure meinungen!

Beitrag von flatjani 12.03.10 - 11:29 Uhr

Mit dem Nachnamen passt es doch gut. #liebdrueck

Beitrag von ilka24 12.03.10 - 11:31 Uhr

Ach schau an,

ich habe meinem Mann den gleichen Namen vorgeschlagen, allderdings hätte ich ihn tatsächlich Oona mit Betronung auf O ausgesprochen.

Ich finde aber auch Jonna ganz toll, kann damit bei meinem Mann aber nicht landen.

Er hat Mome f. einen Sohn vorgeschlagen, ich Tamme, du siehst, wir halten es nordisch.

Unser Sohn heißt Hannes und Tochter Zoe (da gibt es auch schon genügende die sie So-ääääääääääääh aussprechen).

Gruß
Ilka

Beitrag von mandragora58 12.03.10 - 11:51 Uhr

#freu
witzig!

ja schrecklich genug, wenn man einen namen finden soll, den man schön findet, der zu einem kind und einem jugendlichen und dann zu einem erwachsenen passen sollte. egal welcher charakter, beruf...

und dann muß man sich auch noch mit dem partner absprechen#klatsch

mir gefallen die nordischen auch supergut. meinem mann schon auch... aber da der aus dem norden ist sagt der zu fast jedem vorschlag: och nee, kenn ich jemand, der ist doof... oder sonst sowas#schwitz

naja wird schon noch!

Beitrag von 444444444444444 12.03.10 - 11:32 Uhr

Ich kenne jemanden der so heisst und wenn man den Leuten sagt wie er ausgsprochen wird gibt es meistens keine Probleme.

Wir haben auch so einen Namen der mit U gesprochen wird wobei ich bei diesem Namen es nicht schlimm finde wenn er mit O ausgesprochen wird.

Thorge

Bin zwar noch nicht schwanger aber sollte es ein Junge werden heisst er definitiv so obwohl auch in meiner Familie gesagt wurde was ist das den für ein Name.

Hauptsache uns gefällts und die anderen werden sich dran gewöhnen.

Beitrag von mandragora58 12.03.10 - 11:47 Uhr

danke!
hätte ihn auch torge ausgesprochen. wußte ich gar nicht...
naja, ich komm nicht aus dem norden. nur mein mann... der weiß sowas dann immer eher.

Beitrag von mandragora58 12.03.10 - 11:48 Uhr

was ich eigentlich schreiben wollte....

thorge (mit o;-)) kommt jetzt auch auf meine jungsliste#huepf
der ist schön!

Beitrag von blueskorpi 12.03.10 - 11:40 Uhr

Oona ist ein schöner Name und kommt aus Finnland. Darum wir er auch nicht Una sonder, wirklich wie man ihn schreibt, Oona ausgesprochen. Eigentlich sogar eher kurzes, hartes O und dann na hinterher ;-)

LG
Inka

Beitrag von mandragora58 12.03.10 - 11:44 Uhr

danke
ja, es gibt auch die englisch ausgesprochene version (kann ja die finnische eingeenglischt sein??)...
und da unsere kleine jonna heißt würde nur una passen.
ona ausgesprochen finde ich ihn natürlich auch sehr hübsch und würde dieser aussprache so an sich den vorrang geben.

  • 1
  • 2