Schilddrüse, Folsäure, Jod: Arztmeinung

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von birnika 12.03.10 - 11:09 Uhr

Hallo liebe Mädels!

Ich war heute bei meiner HÄ und habe sie gefragt, ob ich Folsäure mit Jod nehmen darf.

Sie meinte, dass erst seit 5-6 Jahren bekannt geworden ist, dass Jodid bei Schilddrüsen-Autoimmunerkankungen (!) die Erkrankung unterhält, also da besser kein Jod #aha.

Alle anderen SD-Patienten (wie ich) können ruhig Jod nehmen #pro. Man kann auch nicht zu viel davon nehmen, denn der Körper scheidet das überflüssige Jod einfach aus.

Also, ran ans normale Folio (800 mit Jod) ;-) #huepf

Beitrag von zoe-marie 12.03.10 - 11:46 Uhr

Oh ich nehme 400μg und hab ne Autoimmunerkrankung der schilddrüse. Muss ich mal meinen Fa fragen.
Danke, wusste ich gar nicht.

Beitrag von birnika 12.03.10 - 11:54 Uhr

mit folsäure hat es nichts zu tun! nur jod sollte nicht drin sein ;-)